Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Höhe einer Tanne

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Höhe einer Tanne

    Tag auch,
    ich bin mir grade nicht ganz schlüssig, ob ich richtig gerechnet habe oder ob das der völlig falsche Weg ist die Höhe einer Tanne zu berechnen.

    Und zwar habe ich mich aus der Schulzeit an den Satz des Pythagoras erinnert und dachte, dass ich doch damit auch die Höhe der Tanne errechnen kann. Also habe ich von meinem Standpunkt aus mit dem Laser-Entfernungsmesser die Strecke bis zum Baumstamm und dann noch die Strecke bis zur Baumspitze ermittelt.
    Dabei kamen dann ca. 10 m und ca. 15 m. raus. Wenn ich jetzt richtig gerechnet habe, müsste dann die Höhe des Baums 11 m sein (Wurzel aus 15² - 11²), oder? Das kommt mir halt so wenig vor. Oder misst man das ganz anders?
    Ich will halt nicht den Kletterturm meiner Tochter beim Umsägen zertrümmern

    Gruss
    Ralf

  • Jo Passt schon - damit du dir sicher bist : http://jumk.de/pythagoras/index.shtml , bis drauf, dass du nicht ganz genau den 45° Winkel beim messen hattest - aber viel mehr wird das auch ned

    Kommentar


    • 45°? Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass der 90° Winkel vom Stamm bis zur Spitze geht. Passt zwar auch nicht 100% aber so ungefähr....oder wie meinst Du das mit 45°?

      Kommentar


      • Ich meinte den Winkel den dein Messgerät vom Boden aus hatte - würde der Baum genau im Rechten Winkel (90°) stehen -

        Kommentar


        • das müssen aber doch keine 45° Grad sein, oder irre ich mich??? Mann! Ich hab' doch mal Mathe-LK gehabt *heul*

          Kommentar


            Ich empfehle das hier :-)

            http://www.gedaechtnistraining.biz/Schule/Nils_Bohr.htm

            Kommentar


            • Stimmt Ansich - ich laber wieder Kappes *g der Winkel wäre ja nur interessant wenn dir Höhe und einer der beiden anderen Werte fehlend würde oder so - vergiss einfach das ich was geschrieben hab *g - sorry

              Kommentar


              • Ich kontrolliere die Werte immer durch den Vergleich mit der Haushöhe. Aber ansonsten mach ich das bei den großen Bäumen auch so!

                Kommentar


                • 45° hat da gar nix zu suchen. Satz des Pytagoras: Hypothenusenquadrat = Summe der Kathetenquadrate. Die Katheten sind die Seiten des Dreiecks, die rechtwinklig aufeinanderstehen - also hier 1. die Entfernung zum Baum und 2. die Höhe des Baumes. Die Kathete ist die gemessene Entfernung vom Standpunkt bis zur Baumspitze. Kleine Meßfehler erhält man, wenn man stehend die Entfernung zur Baumwurzel nimmt. - Siehe Skizze.

                  Kommentar


                  • na dann bin ich ja beruhigt. Um einen Meter hin oder her kommt's nicht an....insgesamt hab' ich 13 Meter Platz, wo die Tanne hingeworfen werden muss. Das machen wir dann mit 'ner Forstwinde, damit die auch da hinfliegt wo sie hin soll ;-)

                    Kommentar


                    • Es gibt beim Forst eine ganz einfache Metode die kenn ich von meinem Vater das kommt auch ganz gut hin. Man muss den Arm ausstrecken (im rechten Winkel zum Körper so das der Daumen in Augenhöhe ist) und den Daumen nach oben machen..... der Finger und der Arm muss zum Baum zeigen und dann geht man so lange zurück und zählt die Schritte bis die Daumenspitze mit der Baumspitze passt dann hat man ungefähr die höhe so machen die das auch auf Holzfäller Wettkämpfen :-)

                      Kommentar


                      • Also ich erinnere mich an meine Ausbildung zurück. Wir hatten Gehölzpflege und haben es wie der Holzwurm schon beschrieben auch nur den Arm ausgestreckt daumen hoch und dann rückwärts gegangen bis wir die Baumspitze an der Daumen spitze zusehen bekamen. Das war dann in etwa die Länge des Baumen und so konnten wir auch in etwa einschätzen wo er dann fallen würde wenn wir ihn absägen. Es hat auch immer recht gut geklappt. Das ist halt das Pie mal Auge Meßverfahren *g

                        Kommentar


                        • Keine Üble Methode - ich hab das mal mit Frauchen zuhause getestet, sie stellte sich auf die Bettkante, ich peilte mit dem Daumen ab, sie lies sich fallen - et Voila, genau da wo es laut der Daumenpeilung sein sollte.
                          Ähm... hat wer nen Tipp wie ich einen Lattenrost günstig repariere ?

                          Kommentar


                          • Zitat von Funny08
                            Ähm... hat wer nen Tipp wie ich einen Lattenrost günstig repariere ?
                            Lattenrost ist nicht behandelbar&nbsp;<img src="http://www.1-2-do.com/forum/images/smilies/tongue.gif" id="vB_Editor_001_smilie_5" alt="" title="Zunge rausstrecken" border="0" class="inlineimg" style="cursor: pointer; ">

                            Kommentar


                              also sooo kleine Bäumchen wurd ich in der Klettertechnik fällen
                              (gesichert) von unten nach oben klettern und gleichzeitig mit dem kleinen Fichtenmoped entasten.....
                              dann von oben wieder nach unten den Baum in Meterstücken fällen
                              Sicherheitsplatzbedarf um den Baum so 3 mtr.

                              naja, ich bin halt ein Bayer

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X