Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaffeesatz an Blumen - schadet das?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaffeesatz an Blumen - schadet das?

    Seit Jahren gieße ich meine Balkonblumen mit Kaffeesatz, nicht täglich, aber regelmäßig. Es ist den Blumen immer sehr gut bekommen und ich hatte das Gefühl, die mögen das.
    Nun habe ich einen kleinen Lorbeer, der erst ca 40 cm hoch ist und einen noch kleineren, der erst 10 cm hoch ist im Herbst vom Balkon ins Treppenhaus gestellt. Dort ist genügend Licht und es ist auch nicht zu kalt. Aber bei beiden Töpfen beginnt jetzt die Erde oben zu schimmeln, obwohl ich kaum gegossen habe.
    Kann das am Kaffeesatz liegen oder was meint Ihr?
    Eigentlich wollte ich am liebsten sofort in frische Erde umtopfen, möchte aber gerne wissen, ob das unbedingt nötig ist.

  • Blumen mit Kaffeesatz gießen? Hab ich ja noch nie gehört...

    Ob das schadet kann ich nicht sagen, aber wenn die Erde schimmelt (egal ob mit oder ohne Kaffeesatz) schadet das auf jedenfall den Pflanzen/Wurzeln.
    Evtl. auch zuviel gegossen?!?

    Kommentar


    • Wichig ist vor allem, dass du nicht zuviel Kaffeesatz verwendest (vor allem bei Zimmerpflanzen).
      Der Kaffeesatz dient ja als Dünger, zu viel davon kann die Pflanze nicht verarbeiten.
      Der biologische Abbau des Pulvers geht recht langsam vonstatten, wenn zu viel Kaffeesatz in/auf der Erde ist, fängt dieser recht schnell an zu schimmeln!

      Wir behandeln unsere Zimmerpflanzen zweimal im Jahr mir Kaffeesatz, unser Beet draußen je nachdem, meist alle 2-3 Monate.



      Kommentar


      • Wenn Du z.B. Urlaub machst... und vergisst .. den Kaffeefilter aus der Maschine zu nehmen... erwartet Dich ein
        schöner Schimmel-Teppich bei der Rückkehr !.... ist bei Uns 1x passiert... deshalb bekommen die Topfpflanzen kein Coffein mehr...
        denn das ist der eigentliche Dünger !
        Gruss...

        Kommentar


        • Das mit dem Kaffeesatz machen wir auch und zwar so wie Nachtuebernahme. Überdungung ist hier das Stichwort.
          Und draußen auf der Terrasse gibt es im Sommer fürch die Buchsbäume immer die Reste aus den Bierflaschen.
          Am liebsten mögen die, genau wie der Papa, Franziskaner Hefeweizen.

          Kommentar


          • Ich habe bisher immer einmal monatlich mit Kaffeesatz im Gießwasser gegossen, also keinen Kaffeesatz pur verwendet, sondern verdünnt so von 4 Tassen den Satz auf 1 l Wasser. Aber wahrscheinlich kommt im Treppenhaus nicht so viel Sonne an die Erde. Ich werde jetzt in jedem Fall umtopfen, denn mit Schimmel ist nicht zu spaßen.

            Kommentar


            • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
              ... deshalb bekommen die Topfpflanzen kein Coffein mehr...
              denn das ist der eigentliche Dünger !...
              Das ist so leider nicht richtig! Nicht das Coffein ist der Dünger, sondern das im Kaffeesatz enthaltene Kalium, der Stickstoff und der Phosphor.

              @Maggy: arbeitest du den Kaffeesatzz in die Erde ein? Oder streust du den getrockneten Kaffeesatz einfach drüber? Letzeres ist nicht wirklich sinnvoll!

              Edit:
              Da war ich zu langsam!
              Zuletzt geändert von –; 06.02.2019, 12:14. Grund: zu langsam

              Kommentar


              • Also meine Pflanzen bekommen immer das Spülwasser der Kaffeemaschine. Mit Kaffesatz habe ich zwar schon gehört, jedoch nicht probiert

                Kommentar


                • ich gebe auch den Kaffeesatz im Ganzen auf die Erde und arbeite ihn dann ein. Wenn er nur oben drauf liegt, kann er anfangen zu schimmeln.

                  Kommentar


                  • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen

                    @Maggy: arbeitest du den Kaffeesatzz in die Erde ein? Oder streust du den getrockneten Kaffeesatz einfach drüber? Letzeres ist nicht wirklich sinnvoll!
                    Ganz früher im Garten habe ich ihn über die Erde gestreut und dann eingeharkt. Aber jetzt habe ich ja nur noch Balkonpflanzen. Daher habe ich mir das Giessen mit Kaffeesatz angewöhnt, und auch noch verdünnt.

                    Kommentar


                    • Ich möchte noch einen anderen Aspekt ins Spiel bringen, nämlich die Säure, die im Kaffeesatz enthalten ist.

                      Wenn ich ein Lorbeer wäre, wäre ich davon nicht sehr angetan, denn in meiner Heimat stelle ich meine Füße eher in sandigen, basischen Boden. Auch das übermäßige Gießen ist mir ein Graus. Zuhause nehme ich Wasser fast ausschließlich aus dem Nebel über die Blätter auf.

                      Kommentar


                      • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                        Ich möchte noch einen anderen Aspekt ins Spiel bringen, nämlich die Säure, die im Kaffeesatz enthalten ist.

                        Wenn ich ein Lorbeer wäre, wäre ich davon nicht sehr angetan, denn in meiner Heimat stelle ich meine Füße eher in sandigen, basischen Boden. Auch das übermäßige Gießen ist mir ein Graus. Zuhause nehme ich Wasser fast ausschließlich aus dem Nebel über die Blätter auf.
                        Genau das wird es sein. Ich habe aus Gedankenlosigkeit den Lorbeer einfach mit dem gleichen Gießwasser gegossen, wie die anderen Pflanzen, aber nicht so oft. Beim Düngen habe ich aber keinen Unterschied zwecks Ursprung gemacht. Dein Hinweis ist sehr gut und berechtigt.

                        Kommentar


                        • Gewürzlorbeer ("echter Lorbeer") hat's gerne leicht sauer ph-Wert 6-7 ist ihm am liebsten. Zu viel Kaffeesatz und dein schöner Lorbeer "versauert" im wahrsten Wortsinn.

                          Kommentar


                          • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
                            Gewürzlorbeer ("echter Lorbeer") hat's gerne leicht sauer ph-Wert 6-7 ist ihm am liebsten. Zu viel Kaffeesatz und dein schöner Lorbeer "versauert" im wahrsten Wortsinn.
                            Es ist eich echte, also nichts mit "sauer macht lustig"

                            Kommentar


                            • Wenn bei mir Töpfe schimmelige Erde bekommen, werfe ich die Erde weg, da sie giftig wird. Umtopfen wäre richtig.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X