Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer kennt diese Blume?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich bin da sehr altmodisch, mir sind Bücher lieber

    Kommentar


    • Maggy, die wachsen bei Claudia im Garten wie Sand am Meer. Habe eigentlich auch gedacht, dass es eine Hyazinthenart ist.

      Schau mal, das habe ich gefunden Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot_20180430-221049.png
Ansichten: 35
Größe: 420,0 KB
ID: 3685601

      Kommentar


      • Lissy das ist keine Traubenhyazinthe , das ist eine wilde Orchidee - ein Knabenkraut

        Kommentar


        • Das ist ganz sicher eine Variante aus der Knabenkrautfamilie. Ob es tatsächlich die männliche Varietät ist, kann man aufgrund des Bildes eher nicht beurteilen, denn da müsste man mehr Details erkennen können.

          Eine Hyazinthe ist es also definitiv nicht.

          Kommentar


          • Lissy, leider nein, kaos und Ottomar haben recht.

            Kommentar


            • Na ja, so eine große Kunst war das meinerseits nicht, denn meine Eltern haben über viele Jahre hinweg in ganz Europa Standorte heimischer Orchideen aufgesucht und dokumentiert.
              Die nachfolgenden Diaabende waren etwas eintönig, aber durchaus lehrreich ...

              Kommentar


              • @Ottomar
                Da hast Du eine ähnliche Geschichte wie ich. Mein Vater ist seit über 40 Jahren im AHO aktiv. Das hat auch auf mich etwas abgefärbt und ich konnte mein Wissen später als Zivi bei der unteren Naturschutzbehörde ausspielen.
                Knabenkräuter können an gewissen Standorten in Massen auftreten. In Erinnerung habe ich noch ein Massenvorkommen der Orchis morio mit mehreren tausend Pflanzen.
                Meine Lieblingsorchidee ist die Ophrys speculum - Spiegelragwurz - eine wirklich beeindruckende Orchidee.

                Kommentar


                • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                  Für das Mannsknabenkraut - lat. Orchis mascula - ist mir die Pflanze zu klein.

                  Kommentar


                  • Hier auf den Wiesen fangen auch schon einige einheimische Orchideen an zu blühen, ich bin da immer ganz begeistert

                    Kommentar


                    • Zitat von liggle Beitrag anzeigen
                      Knabenkräuter können an gewissen Standorten in Massen auftreten. In Erinnerung habe ich noch ein Massenvorkommen der Orchis morio mit mehreren tausend Pflanzen.
                      Meine Lieblingsorchidee ist die Ophrys speculum - Spiegelragwurz - eine wirklich beeindruckende Orchidee.
                      liggle

                      Das mit dem massenhaften Auftreten der Orchis morio kenne ich gut, denn wir hatten bis vor einigen Jahren bei uns um die Ecke auf einer mageren Wiese die weiße Varietät dutzendweise stehen, bis der Besitzer meinte, eine Erddeponie sei nützlicher.

                      Mit dem Spiegelragwurz hast Du Dir aber auch wirklich eine ganz besondere Orchidee ausgesucht. Ein ganz fieses Früchtchen, das mit Wespenmännchen Schabernack treibt ...
                      Leider kommt man zur Blütezeit eher nicht in die Verbreitungsgebiete.

                      Kommentar


                      • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                        Mit dem Spiegelragwurz hast Du Dir aber auch wirklich eine ganz besondere Orchidee ausgesucht. Ein ganz fieses Früchtchen, das mit Wespenmännchen Schabernack treibt ...
                        Leider kommt man zur Blütezeit eher nicht in die Verbreitungsgebiete.
                        Alle Ophrys Arten ahmen Insekten nach, aber diese ist eine Wucht. Schon aus etlichen Metern Entfernung sieht man ihren blauen Spiegel glänzen und je näher man kommt, umso faszinierender ist diese Orchidee.
                        Man kommt schon zur Zeit der Blüte in die Verbreitungsgebiete, aber da hat kaum ein Hotel offen. An Ostern ist das Meer für die Großstadt-Italiener noch zu kalt und es treiben sich nur ein paar verrückte Orchideenfans in der Gegend herum.

                        Kommentar


                        • Zitat von liggle Beitrag anzeigen
                          Man kommt schon zur Zeit der Blüte in die Verbreitungsgebiete, aber da hat kaum ein Hotel offen. An Ostern ist das Meer für die Großstadt-Italiener noch zu kalt und es treiben sich nur ein paar verrückte Orchideenfans in der Gegend herum.
                          Schul- bzw. Werksferien liegen leider im Sommer ...

                          Ich dachte auch ganz automatisch eher an das östliche Mittelmeer, keine Ahnung, warum. Und dort kommt man halt über die paar Faschings- oder Ostertage eher nicht hin.
                          Aber Du hast natürlich recht, man könnte durchaus, zumindest von Süddeutschland aus, während dieser Tage nach Italien runter - so man denn verrückt genug ist.

                          Kommentar


                          • Hallo liebe Hobby- und Profigärtner

                            meine Frau und ich planen für nächstes Jahr unseren Vorgarten etwas "aufzuhübschen".
                            Aktuell ist hier nur Gras und meine Frau möchte, dass ich dort mehr Farbe ins Spiel bringe.
                            Also habe ich mich an die Arbeit gemacht und möchte die Lieblingsblume meiner Frau mit anpflanzen. Jedoch habe ich null Ahnung, wie diese heißt:
                            https://www.gaertnerei-bertholdt.de/trauerfloristik/
                            Hier seht ihr auf dem zweiten Foto im obere Strauß eine Orange Blume mit Schwarzen Kern.
                            Nur wie heißt die???

                            Vielen Dank im Voraus.

                            Danach kann ich mich an die Arbeit machen und herausfinden, wie diese Blume gerne lebt, was für Erde diese möchte, wieviel Wasser und Sonne die braucht. Aber ohne den Namen zu kennen, bringt das aktuell rein garnichts

                            Schönen Tag euch.
                            Naderik

                            Kommentar


                            • Das ist eine Margarethen-Art. Mehr kann ich da leider nicht zu beitragen.

                              Kommentar


                              • Könnten das nicht Ringelblumen sein?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X