Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vögel füttern - was gebt Ihr?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unsere fressen nach wie vor am liebsten Sonnenblumen. Aber man merkt deutlich, daß das Frühjahr kommt. Das Balzen geht schon los.

    Kommentar


    • Wir haben eine Schale auf unserem Balkon stehen und packen dort immer übrig gebliebenes Obst rein. Schmeckt den Vögeln anscheinend ganz gut 😉

      Kommentar


      • Bei uns war heute morgen ein Dompfaff am Futterhaus und hat sich dort relativ lange aufgehalten. Dieser Vogel ist bei uns sehr selten am Häuschen und wir haben bestimmt schon zwei Jahre keine mehr bei uns gesehen. Es war sehr schön den Kleinen mit seinen roten Federn zu beobachten.

        Kommentar


        • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen

          Wie jetzt? Mitsamt der Fassade? Kannste mal Maße nennen?
          Den Putz darfste mitnehmen, die Ziegel dahinter brauch ich noch
          Von der Dämmung dürfte in dem Bereich kaum noch was übrig sein.

          Maße? Naja, ein Bereich von ca. 3,5m Breite und 5-7m Höhe. Von unten nach oben: Keller wegen Hanglage an dieser Stelle ebenerdig, darüber Balkon, darüber teilweise Dach. Das Haus ist ungefähr L-förmig (von oben betrachtet spiegelverkehrt), es handelt sich um die dem Innenwinkel zugewandte Seite des kurzen Schenkels. An der Außennecke geht eine Außentreppe vom Balkon in den Garten.
          In der Wand sind im Keller eine Tür und im Ergeschoss eine Balkontür. Es handelt sich um eine Ziegelwand mit 80er-Jahre-Dämmung (ca. 4cm, vermutlich Styroporbasiert).
          Bekannte Eingänge sind in den beiden oberen Ecken der Balkontür, über der obersten Stufe der Treppe (gleiches Niveau wie Balkon), unter der zweitobersten Stufe der Treppe, ca. 8 Stufen tiefer (Treppe hat 12 Stufen), an zwei der Dachbalken.
          Art der Ameisen ist vermutlich "schwarze Wegameise" (Bestimmung durch mich als Laien anhand von Bildern im Netz).
          Wenn sie schwärmen habe ich schon bis zu ca 80 geflügelte Ameisen gezählt, die zeitgleich auf der Wand unterwegs waren. Ich habe noch keine Maßnahmen zur genaueren Untersuchung unternommen, kann also nicht sicher sagen wie viel Fläche bzw. Volumen der Bau hat und ob es tatsächlich (wie ich vermute) nur einer ist.
          (gekaufte) Fraßköder wurden bisher kaum angenommen. Sprühgifte will ich nicht einsetzen (können bei den Umständen nicht wirklich helfen; habe Kinder; habe Katzen; will möglichst wenig Gift in die Umwelt blasen)
          Im Garten dürften die Ameisen ja tun was sie wollen (da haben wir mindestens 3 weitere Völker), aber im Haus möcht ich sie loswerden.
          Im Hausinneren (aka Wohnung) waren sie noch nicht, aber es reicht mir schon dass sie in der Fassade wohnen.

          Kommentar


          • Wir füttern hauptsächlich Sonnenblumenkerne- hin und wieder gibt es auch mal Nüsse und Haferflocken. Allerdings sind die Vögel hier nicht so wählerisch, die fressen alles.

            Kommentar


            • Bei uns werden auch hauptsächlich Sonnenblumenkerne gefressen, aber geknackte Walnüsse oder Erdnüsse, die uns nicht mehr ganz so gut schmecken, sind bei Ihnen auch sehr beliebt.

              Kommentar


              • Jetzt ist es wieder soweit. Ich werde bald wieder Futter kaufen und wirklich fast ausschließlich Sonnenblumenkerne. Dann kommen Meisen, Grünfinken, Spatzen und die ganze Körnerbande. Am Rand des Gartens füttere ich allerdings auch mit Fettfutter und hoffe damit weitere Vögel anzulocken. Das Füttern im Winter hat uns letztes Jahr auch Zuzug in den Nistkästen beschert. Einige Vogelfamilien hatten es sich bei uns im Garten bequem gemacht. Das war toll. Deswegen werde ich dieses Jahr wieder füttern.

                Kommentar


                • Bei uns wird das ganze Jahr durch gefüttert.

                  Kommentar


                  • Wir machen das Vogelfutter und die Meisenknödel selbst und im Winter füttern wir mehr als im Sommer.

                    Kommentar


                    • Wir füttern das ganze Jahr über durch. Ich versetze mich immer zu sehr in die Vögel.
                      Den ganzen Winter über finden sie immer Futter an den selben Stellen. Sie verlassen sich drauf.
                      Du die gute Ernährung werden auch die Gelege meißt größer. Und dann? Ist plötzlich kein Futter mehr da.
                      Für so einen kleinen Vogel muss das extremer Stress sein. Jetzt haben sie viele Junge, und müssen auf die Suche
                      nach anderen Futterquellen gehen.

                      Da fütter ich lieber das ganze Jahr durch, und die Kleinen können sich auf mich verlassen ;0)

                      Kommentar


                      • Neben dem üblichen Fettfutter, den selbstgemachten Meisenknödeln (Rindertalg, getrocknete Insekten, diverse Samen) und Sonnenblumenkernen haben wir kürzlich eine reiche Ernte an Sonnenblumen geköpft und bündelweise an verschiedenen Stellen aufgehängt.

                        Übrigens suche ich immer noch nach einem günstigen Lieferanten für getrocknete Insekten, Maden usw.

                        Kommentar


                        • Wir haben vom Bauern dieses Jahr zum ersten Mal auch Sonnenblumen gekauft, 50 Stück. 3-4 hängen wir jeweils mit am Vogelhaus auf. Meisenknödel machen wir selbst und ansonsten verfüttern wir meist mit Fett verarbeitetes Futter nach den Rezepten von Nabu.

                          Kommentar


                          • Die Köpfe unserer Sonnenblummen machen wir im Winter an zwei von unseren Bäumen fest. Die Vögel sind immer ganz wild auf das Zusatzfutter.

                            Kommentar


                            • Bei uns hatte ein Bauer in der Nähe ein Sonnenblumenfeld. Kurz bevor er alles abgemäht hatte, kam ich vorbei und konnte ihn fragen, ob wir etwas haben könnten. für ein paar Euro in die Kaffeekasse durften wir ca 50 Stiele mit mehreren Blüten mitnehmen. Allerdings waren sie nicht mehr sehr schön, also nichts für die Vase, da das Feld im Sommer kein Wasser hatte. Aber die meisten Kronen waren noch voll mit den Körnern, es war noch nichts herausgefallen und die Vögel lieben es sehr.

                              Kommentar


                              • Hier hängen die Meisen schon seit Tagen an meinen Sonnenblumen und fressen die Körner raus. Aber ich war heute einkaufen und hab meinen Augen nicht getraut. Da gab es doch tatsächlich Wies´n Herzen, die aus Vogelfutter bestanden

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X