Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Nachwachsendes" Gemüse und Kräuter - wer hat das probiert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Nachwachsendes" Gemüse und Kräuter - wer hat das probiert?

    So ihr Lieben,
    ich bin ja immer mal wieder wild am experimentieren und finde alle möglichen Dinge müssen mal ausprobiert werden.
    Jetzt mal meine Frage an Euch, was außer "ich steck die grünen Zwiebeln und keimenden Knoblauch in die Erde" habt ihr schon ausprobiert?
    Ich mein jetzt auch nicht die üblichen Verdächtigen wie Kürbisse oder Kartoffeln, sondern eher mal so exotischere Sachen....
    Momentan hab ich im Angebot:
    Zitronengras - das hab ich grad am Wochenende erst ins Wasser gesteckt und im Supermarkt vor dem endgültigen Vertrocknungstod gerettet
    Ingwer - juhu, nachdem ich gepeilt hab, dass die Knollen nur leicht auf die Erde gedrückt und nicht in die Erde gesteckt werden müssen, scheint er auch überleben zu wollen
    Salat - mal gucken, soll nachwachsen Also nicht wegschmeissen
    Die Süßkartoffeln zeigen auch erste Anzeichen von Lebenswillen, da find ich nur die pflanze sehr spannend, ob es bis zur Ernte klappt, sei dahingestellt
    und dann lugten doch glatt bei den letzten Champignons zwei Miniköpfchen aus der Packung, die ich mal in Erde gesetzt hab- wobei ich da bezweifle, dass das klappt.

    Und bei Euch so?

  • Oh ja, Ingwer hatte ich auch schon...sieht klasse aus, ein bisschen wie Bambus...
    Vor 14 Jahren hab ich im Garten mal einige Kiwi-Samen ausgesät. Letztes Jahr gab es die erste Ernte. Suuuper köstlich

    Mein Sohn hat vor ein paar Wochen ein paar gekeimte Zwiebeln aus der Küche entwendet. Die wachsen jetzt im Garten munter vor sich hin.

    Ansonsten haben wir schon so einiges ausprobiert...Physalis klappt super und gibt sogar Früchte, wenn sie an einer sonnigen windgeschützten Wand stehen.
    Avocado und Lychee, Mandarinen, Orangen, Zitronen und Mango sind zwar gewachsen, haben aber keine Früchte bekommen.

    Und dann haben wir seit Jahren Topinambur im Garten stehen. Die haben hübsche gelbe Blüten, die ein bisschen wie Sonnenblumen aussehen

    Kommentar


    • Avocado hab ich auch schon mehrfach bis auf ca 1 Meter Höhe bekommen - und dann machten sie die Grätsche.
      Zitronen, Zwiebeln und Co sind auch gern gesehene Gäste
      Grad gestern hab ich mal wieder einen Mangosamen in der Erde versenkt - mal gucken.
      Und Topinambur musste ich grad tatsächlich googeln Die sehen aber wirklich hübsch aus. Mal sehen, ob mir das Zeugs mal über den Weg läuft.
      Dass Kiwi tatsächlich auskeimen find ich auch spannend. Hätte ich jetzt nicht gedacht!
      Achso - den Versuch, Ananas aus dem Strunk oder den Samen zu ziehen hab ich nach gefühlten drölfzig Millionen Versuchen aufgegeben

      Kommentar


      • Zitronengras hab ich erst 1x über den Winter bekommen ist aber jetzt eingegangen, das mit der Ananas gelang mir auch nie. Physalis gehen gut. Zitrone bekommt zwar Früchte wirft sie aber nach Kurzem ab. Topinambur haben sich über Jahre ausgebreitet, aber sie waren recht klein, während eine Bekannte am Ortsende immer große ernten konnte. Mango kommt auch nur bis zu einer gewissen Größe dann ist er hinüber

        Kommentar


        • Also auf die Ideen wie du Sabolein bin ich noch nicht gekommen, werd aber auf jeden Fall mal das mit dem Ingwer ausprobieren.

          Ich hab letzten Winter zum ersten Mal Paprikasamen zum keimen gebracht. Mittlerweile ist die größte Pflanze (lächerliche) 20cm hoch - ich glaub, wenn das so weitergeht, kann ich im Winter ernten

          Kommentar


          • Zitat von Woody
            Ich hab letzten Winter zum ersten Mal Paprikasamen zum keimen gebracht. Mittlerweile ist die größte Pflanze (lächerliche) 20cm hoch - ich glaub, wenn das so weitergeht, kann ich im Winter ernten
            Paprika im Winter ist doch eine feine Sache. Hat schließlich nicht jeder...

            Kommentar


            • Tröste Dich Woody seit gut 3 Jahren kommen meine Chilis immer an Weihnachten zum Reifen - mit der roten Farbe sind sie eine schöne Weihnachtsdeko

              Kommentar


              • Ach, ich seh das nicht so eng. Bin schon happy, dass ich überhaupt was bis zu einer erkennbaren Pflanze gebracht habe

                Kommentar


                • Mein Zitronengras kriegt schon kleine sichtbare neue Sprösslinge Das ist ja fetzig ... sind zwar erst zwischen 1 und 2 mm groß .... hach, wie bei einer Schwangerschaft *lach* über jeden mm freu ich mich

                  Kommentar


                  • tja das hatte ich auch, über den ganzen Winter und plötzlich wollte es nicht mehr, alle 3 Pflanzen gingen ein

                    Kommentar


                    • Jo das kenn ich Sabolein. Ich schaffe es zwar eigentlich immer, irgendwas neu heranzuzüchten, die Überlebensrate hält sich aber leider in Grenzen. Entweder ich lass meine Pflanzen verdursten oder ich ersäufe sie

                      Kommentar


                      • ersaufen tut sie meine Mutter, da sie verbotenerweise immer meine ganzen Pflanzen gießt- ich hatte vor Jahren Samen von so einem gefiederten Baum aus Brasiliens Urwald mit und das Ding war schon gut 80 cm hoch und jetzt ist es hinüber.

                        Kommentar


                        • Versuch es doch mal mit Nüssen - Haselnuß und Walnuß, vielleicht auch Mandeln eignen sich da hervorragend, aber für meinen kleinen Garten werden sie viel zu groß

                          Kommentar


                          • och - ich hab meistens auch das Talent Wüsten- oder Sumpfpflanzen draus zu machen

                            Kommentar


                            • und wenn es mal tatsächlich eine Sumpfpflanze ist vergisst du wahrschienlich das Gießen?
                              Ansosnten - wenn auch keine essbare Pflanze - der Sumpfschafgarbe geht es bei mir richtig gut, seitdem sie täglich 10 Liter Wasser in lehmiges Substrat gegossen bekommt.
                              Aber ich schweife ab.

                              Daß es klappt Champignons so anzuziehen, wie oben beschrieben bezweifel ich auch sehr stark. Das sind die Fruchtkörper eines Pilzes und keine Pflanzen. Dafür bräuchtest du das Pilzmycel, (steriles) Substrat und einen dunklen, kühlen Kellerraum.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X