Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Garten im Auferstehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Garten im Auferstehen

    Heute möchte ich mal ein paar Bilder vom Garten reinstellen
    Kartoffeln,Gemüse und der Rest der Welt ist trotz soviel Regen perfekt angewachsen und sieht sehr GUT aus.
    Nur im diesen Jahr kommen die Diestel sehr schnell (REGEN)na egal denn bekommen sie ebend eine Keule,damit sie merken wer der Herr im Garten ist
    Knoblauch, hab ich ein verlust von 1/4aber das holen die Kartoffeln wieder raus.
    Ach so,das ist eine kleine Anerkennung für die Arbeit von meiner Tochter (Käse auf Französisch)

  • sehr schön, dann weiterhin viel Erfolg

    Kommentar


    • Ja Respekt. Tolle Gartenanlage hast du da.

      Kommentar


      • sieht sehr gut aus , wenn ich mir dagegen meine Tomaten , Salat und Gurken u.s.w anschaue die seid 3 Wochen nicht wachsen wollen ....
        Aber Garten ist ja wohl etwas untertrieben das ist ja riesig was du bewirtschaftest
        Achso , das Leckerli von deiner Tochter ist auch nicht zu verachten , hätte ich auch gerne hin und wieder als Belohnung

        Kommentar


        • Zitat von Bine
          sieht sehr gut aus , wenn ich mir dagegen meine Tomaten , Salat und Gurken u.s.w anschaue die seid 3 Wochen nicht wachsen wollen ....
          Aber Garten ist ja wohl etwas untertrieben das ist ja riesig was du bewirtschaftest
          Achso , das Leckerli von deiner Tochter ist auch nicht zu verachten , hätte ich auch gerne hin und wieder als Belohnung
          es ist noch nicht so schlimm,die kommen noch aus den knick,es hat nur die sonne gefehlt und durch den regen ist ebend alles beschi**** gewesen.
          Gestern war ALLES noch nass und heut könnte man schon wieder giessen.
          Man steckt nicht drin

          Kommentar


          • Hallo Schnurzi,
            eine tolle Gärtnerei hast Du.
            "Der Neider sieht das Blumenbeet und nicht den Spaten"
            Sagte mein Vater immer.
            Die Tomaten sehen bei mir derzeit auch grausam aus.
            Gruß vom Daniel

            Kommentar


            • Wie cool. Das erinnert mich voll an unseren alten Schulgarten (ja, ich hatte 4 Jahre lang das Schulfach: Schulgarten. Sowas gabs bei mir )
              Am besten gefällt mir aber das vorletzte Feld

              Bin heute aber auch schon mit der Gießkanne rumgesaust.
              Ach, wo ich grad da bin und Du auch... Diese doofe nackigen Schnecken fressen mir immer die Kürbis- und Gurkenpflanzen weg - hast Du ne Idee was ich machen kann? Ich kann ja nicht die ganze Nacht auf der Lauer liegen um sie abzusammeln. Normalerweise sause ich morgens mit nem Eimerchen oder ner Tüte rum und sammel die Biester weg, danach fliegen sie in die grüne Tonne und können da machen, was sie wollen.
              Aber dises Jahr haben sie mir echt schon die selbstgezogenen und die nachträglich (weil weggefrssenen) gekauften Kürbisse und Gurken weggefuttert. Dazu mussten sie einen steinigen Weg überwinden (Bild ist abends kurz vor 10 aufgenommen, aber man kann ja trotzdem sehen, dass sie erst über ca 1 Meter Kieselsteine schleimen müssen, ehe sie am Beet ankommen)

              Kommentar


              • Ich glaube, dass Garten etwas untertrieben ist. Als Nebenerwerbslandwirt würde ich Dich bezeichnen. Du hast meinen Respekt für diese Arbeit, denn ich weiß, wieviel Zeit man auf solch einem Grundstück verbringen muss.

                LG Peter

                Kommentar


                • Das sieht alles sehr professionell aus. Ich kämpfe in meinem Frühbeet/Kleingarten ständig gegen Läuse und Schnecken, die gern meinen Salat verzehren, auch ein Rucolabohrer (ich habe ihn so bezeichnet, ich glaube es sind Erdflöhe) perforiert meinen selbst angebauten Rucola.

                  Kommentar


                  • Angeblich mögen Schnecken kein Kupfer. Eine Sperre mit einem Stück Kupferblech hochkant in den Weg reingestopft sollte reichen, dass die Biester nicht mehr drüberkrabbeln.

                    Ich bin heuer ziemlich verschont geblieben, obwohl ich Tagetes gepflanzt hatte, die normalerweise auch ratzekahl gefressen werden.

                    Kommentar


                    • dann werd ich mal gucken, wo ich jetzt vor Schreck Kupferblech herkrieg - oder kann ich da einfach nen dickeren Draht rundrumklöppeln? was weiß ich, nicht als Stolperfalle, sondern irgendwie neckisch und optisch ansprechend um das Beet gezurrt ?

                      Kommentar


                      • Ich dachte eher an eine Sperre ganz vorne, da wo die Wiese an den Schotterweg grenzt. Kupferblech - frag mal beim Dachdecker nach, die haben sicher Resteln, brauchst ja nicht viel. Streifen von 15cm Höhe und entspr. deiner Eingangsbreite die Länge.

                        Kommentar


                        • Zitat von sabolein
                          Wie cool. Das erinnert mich voll an unseren alten Schulgarten (ja, ich hatte 4 Jahre lang das Schulfach: Schulgarten. Sowas gabs bei mir )
                          Am besten gefällt mir aber das vorletzte Feld

                          Bin heute aber auch schon mit der Gießkanne rumgesaust.
                          Ach, wo ich grad da bin und Du auch... Diese doofe nackigen Schnecken fressen mir immer die Kürbis- und Gurkenpflanzen weg - hast Du ne Idee was ich machen kann? Ich kann ja nicht die ganze Nacht auf der Lauer liegen um sie abzusammeln. Normalerweise sause ich morgens mit nem Eimerchen oder ner Tüte rum und sammel die Biester weg, danach fliegen sie in die grüne Tonne und können da machen, was sie wollen.
                          Aber dises Jahr haben sie mir echt schon die selbstgezogenen und die nachträglich (weil weggefrssenen) gekauften Kürbisse und Gurken weggefuttert. Dazu mussten sie einen steinigen Weg überwinden (Bild ist abends kurz vor 10 aufgenommen, aber man kann ja trotzdem sehen, dass sie erst über ca 1 Meter Kieselsteine schleimen müssen, ehe sie am Beet ankommen)
                          Hi,das kann ich,nimm einen Becher oder Glas grab es in den Boden so das die Oberkante mit dem Erdreich abschließt,es soll eine Ebene ergeben,SO nun zur Füllung,den Behälter 1/2 bis 3/4 mit BIER füllen,
                          achso nicht nur ein Behälter gleich mehr und schau mal wo sie ,wo der schleim langläuft,beste Stelle aussuchen (waldmannsheil oder petri)
                          mach das Bild noch mal,wie hoch sind die Platten ?wenn Steinboden denn eine flache Schale MIT BIER, (für die Schnecken)

                          Kommentar


                          • Zitat von schnurzi5858
                            Hi,das kann ich,nimm einen Becher oder Glas grab es in den Boden so das die Oberkante mit dem Erdreich abschließt,es soll eine Ebene ergeben,SO nun zur Füllung,den Behälter 1/2 bis 3/4 mit BIER füllen,
                            achso nicht nur ein Behälter gleich mehr und schau mal wo sie ,wo der schleim langläuft,beste Stelle aussuchen (waldmannsheil oder petri)
                            mach das Bild noch mal,wie hoch sind die Platten ?wenn Steinboden denn eine flache Schale MIT BIER, (für die Schnecken)
                            dann muss ich wohl mal Schalen aufstellen ... gehen die auch auf Cola?

                            ich hab grad was gelesen, was mir gut gefällt
                            Nacktschnecken hassen Kaffee!
                            Noch nie gab es einen besseren Grund – starken(!) und möglichst viel Kaffee zu trinken.
                            Sammeln Sie den Kaffeesud und streuen Sie ihn auf die Lieblingsstrecken Ihrer ungeliebten Gartenfreunde. Das Koffein trocknet deren Sohle aus.
                            Ohne Schleimproduktion kann die Nackstschnecke nicht mehr vorwärts kommen und verendet im Idealfall in der Hitze des Tages!
                            Dann weiß ich ja endlich wohin mit dem Kaffeesatz

                            Kommentar


                            • Meine Güte ist das Gärtlein riesen groß

                              Da steckt eine Menge Arbeit mit viel Liebe dahinter. Du hast wirklich einen grünen Daumen

                              Und die Schnittchen lassen nun meinen Magen das Knurren anfangen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X