Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

erste Arbeiten im Gemüsegarten

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Woodworkerin
    Ich plane heuer auch wieder Erdäpfel anzubauen, die Idee mit der "Vorzucht" in den Eierkartons kannte ich nicht *Daumen hoch*. Ich hab voriges Jahr einfach die ausgetriebenen Erdäpfel ausn Keller versuchsweise in die Erde gestopft. Aus einem wurde 5 - ich war begeistert.

    Knoblauchöl wie oben beschrieben mach ich auch immer wieder, verwende dazu allerdings recht kleine Flascherln, damit es möglichst schnell aufgebraucht wird und die Gefahr des Vergammelns erst gar nicht gegeben ist.
    Das Vorkeimen bringt neben einem Zeitvorsprung auch als vorteil, daß die gestezten Kartoffeln innerhalb einer Sorte innerhalb von zwei bis drei Tagen auflaufen, und der Ertrag verbesser sich meist. 5 aus 1 ist noch stark steigerungsfähig.

    6-8 fache Menge der Saatkartofeln geerntet ist noch ein eher mäßiger Ertrag, ca. 10 fache Menge als Ertrag gut, 12fach und mehr herausragend. Wobei das auch von der Sorte, der Wasserversorgung, dem Boden (eher sandig ode eher lehmig und auch wieder sortenabhängig) und Düngung abhängt. Einem sehr schweren Boden sollte man immer etwas Sand beimischen. Und vor allem regelmäßiges Anhäufeln verbessert den Ertrag. Bei drohenden späten Frösten schützt anhäufeln auch evt. schon aufgelaufene erste Pflanzen.

    2010 haben die Bamberger Hörnchen den Vogel abgeschossen: 1 kg Saatkartoffeln ergaben 15 kg Ernte!

    Kommentar


    • @Jan:

      Wenn unser Gemüsebeet erweitert ist, werde ich evtl. nochmal auf Dich zukommen bezüglich der Ausbringung von Kartoffeln im Gemüsebeet.

      Hintergrund: mir geht es nicht unbedingt um den Ertrag (soo viel Platz ist nicht), sondern mein Sohn möchte gerne Kartoffeln anpflanzen und sich über die Ernte freuen

      ...bis denn... Dieter

      Kommentar


        Also bei uns keimt auch schön alles vor sich hin.
        Die Tomaten sind schon draußen und auch eine Paprika.
        Ein paar lassen aber immer noch auf sich warten. Hoffe die kommen bald.
        Aber jeden tag eine Freunde, wenn man ein neues Plänzchen entdeckt.

        Habt ihr noch Tipps für besondere Planzen, die ihr gerne habt?

        Kommentar


        • Zitat von Kneippianer
          Wenn unser Gemüsebeet erweitert ist, werde ich evtl. nochmal auf Dich zukommen bezüglich der Ausbringung von Kartoffeln im Gemüsebeet.
          gerne!
          Ich glaube, es wird Zeit, daß ich mal mein erstes und zweites Projekt einstelle! :-)

          Zitat von Kneippianer
          Hintergrund: mir geht es nicht unbedingt um den Ertrag (soo viel Platz ist nicht), sondern mein Sohn möchte gerne Kartoffeln anpflanzen und sich über die Ernte freuen
          Mir auch nicht primär. Ertrag ist nicht alles, deswegen nehmen wir auch gerne gerade die alten Sorten, die es nichit in die Agrarindustrie geschafft haben.

          Kommentar


          • Hallo

            Wenn man den Ertrag bemessen will, spielt die Größe der Kartoffeln auch eine große Rolle, leider ist es in den letzten Jahren oft so, dass die Knollen recht groß sind, so kann es sein , sind die Saatknollen groß, die nächste Sorte klein, dass man aus einer Portion die doppelte Anzahl Pflanzen erhält.
            Ich kann mich noch erinnern, dass wir nach dem Krieg Saatkartoffel, waren sie dick, durchschnitten, um halt mehr Pflanzen zu erhalten.
            Von dem Durchschneiden nimmt man heutzutage Abstand, die Schnittfläche ist gegen Krankheiten anfällig, sagt man.
            Die Pflanzen streicheln, nun wenn mir als einer zuhöhren würde, bin ich im Garten alleine, ich ertappe mich oft dabei, dass ich mit meinen kleinen Sorgenkinder rede.

            Wie macht man den das mit "Zitat" und einen Satz vom Vorredner einfügen?

            Gruß Holzfranz

            Kommentar


            • ich möchte euch nur mal zeigen,was uns wie jedes jahr bevorsteht.
              (garten-acker und co)
              wer möchte mit dabei sein

              Kommentar


              • Zitat von Holzfranz

                Wie macht man den das mit "Zitat" und einen Satz vom Vorredner einfügen?

                Gruß Holzfranz
                Du hast in der Antwort links unten "Weiterempfehlen" und "Zitieren"; letzteres anklicken, dann erscheint die gesamte Antwort in deinem neuen Antwortfenster. Dann kannst die nicht relevanten Satzteile einfach rauslöschen. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit mit quote......../quote (jeweils in [] eingeschlossen, per Hand einzutippen.

                Kommentar


                • Zitat von schnurzi5858
                  wer möchte mit dabei sein
                  Zum zuschauen mit Klappstuhl und ausreichend Kaltgetränken?

                  Kommentar


                  • Zitat von Bine_01
                    Hi Kneipianer
                    Okey , Olivenöl hab ich auch . Die Idee mit den kleinen Zehen ist gut .
                    Kann man eigendlich auch gepresste Knoblauchzehen ins Öl tun um so eine Art Muß zu bekommen oder ist das nicht so gut ?
                    Werde es so mal versuchen und schauen obs dieses mal klappt
                    noch mal zum oel,ich nehme einfaches speiseoel am liebsten rapsoel,zu den flaschen-braune-dunkelbraune da sparst du dir das einwickeln,knoblauch-ganze-halbierteoder würfeln,
                    auf keinen fall MUß,
                    noch mal zum ranzig werden,wenn er natürlich 1 monat steht ist es kein wunder,bei mir hält er nur 1-2 wochen denn auf ein neues,das gleiche gilt auch bei kräutern,ich weiß jetzt nicht wer es schon gesagt hatte,kleine flaschen-gleiche wirkung gruß schnurzi
                    ps.mein oel steht neben den herd oder über den herd

                    Kommentar


                    • kartoffeln werden bei mir zu jahrzehnten immer am 6 mai gepflanzt und nicht vorgekeimt,früher hat man sie vorkeimen lassen ,da sie gleich gesehen haben ob eine schlechte da bei ist,si wurden ja noch mit der hand eingesetz ich mach das heute mit dem traktor.
                      für kleine flächen kann man sie ruhig vorkeimen und ins loch LEGEN (keime nach oben).
                      mein opa hat immer gesagt die kartoffel mußt du groß hacken und dann anhäufeln

                      Kommentar


                      • Zitat von Holzfranz
                        Die Pflanzen streicheln, nun wenn mir als einer zuhöhren würde, bin ich im Garten alleine, ich ertappe mich oft dabei, dass ich mit meinen kleinen Sorgenkinder rede.
                        Ich rede nicht von den Pflanzen im Freiland, da macht das der Wind, sondern von den Pflanzen in der Anzucht innen. MIt der Hand über die Pflanzen gelegentlich drüberstreichen (nicht streicheln) hilft den Pflanzen stämmiger zu werden.

                        Kommentar


                        • Zitat von schnurzi5858
                          kartoffeln werden bei mir zu jahrzehnten immer am 6 mai gepflanzt und nicht vorgekeimt,früher hat man sie vorkeimen lassen ,da sie gleich gesehen haben ob eine schlechte da bei ist,si wurden ja noch mit der hand eingesetz ich mach das heute mit dem traktor.
                          für kleine flächen kann man sie ruhig vorkeimen und ins loch LEGEN (keime nach oben).
                          mein opa hat immer gesagt die kartoffel mußt du groß hacken und dann anhäufeln
                          Bei Maschineneinsatz würden die Keime brechen, klar, aber wir sinid doch hier unter Hobbygärtnern oder?

                          Ein festes Datum halte ich für wenig sinnvoll - machen die Bauern in aller Regel auch nicht, sondern sie orientieren sich an den sogenannten phänologischen Jahreszeiten, davon gibt es nicht nur 4 sondern 10. Dazu wird die Natur beobachtet und anhand bestimmter Entwicklungen in der Natur der Beginn und das Ende der Jahreszeiten festgelegt. Das ist von Klimazone zu Klimazone und Jahr zu Jahr anders. Gesetzt werden die Kartoffeln sobald der "Erstfrühling" voll da ist. Dieser beginnt mit der Blüte von Forsythie, Stachelbeere und Johannisbeere. siehe auch beim deutschen Wetterdienst.

                          Kommentar


                          • Hallo Jens

                            Ich hab verstanden was Du ausdrücken willst, in der Natur gibt es kein statisches Stehen, Dein Vorschlag macht daher Sinn, man sollte sich ein mal vorstellen, Weizen auf der Fensterbank, oder auch im Gewächshaus, ich denke da würde Dein Eiwand noch wesentlich besser verstanden werden.
                            Was den Pflanzzeitpunkt für Kartoffel angeht, ich finde die Bodentemperatur einen guten Indikator, ich meine mich zu erinnern, 8° Celcius sollten es schon sein, ansonsten, ich decke unsere Kartoffel grundsätzlich mit Fließ ab, ich schätze zwei Wochen spare ich damit ein, ich habe es desshalb eilig, direkt nach der Kartoffelernte kommen Endivie, Zuckerhut und Chinakohl in die Erde.

                            Kommentar


                            • Hallo Woodworkerin

                              Danke für den Hinweis mit dem Zidat, ich werde es bei nächster Gelegenheit versuchen.

                              Gruß Holzfranz

                              Kommentar


                              • heut war ich im garten um nachzuschauen was für arbeit anliegt,erst mal matsch und noch alles weiß,wollte gestrip abschneiden lieber nicht meine sohle war sehr belastet mit matsch,also warten wir noch ist ja noch ZEIT,mit der begrenzung für das gehege alles beschi***.
                                das ist der garten im frühjahr,TOLL was

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X