Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heckenpflanzen schnellwachsend: Deko und/oder Sichtschutz

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heckenpflanzen schnellwachsend: Deko und/oder Sichtschutz

    Wie setzt ihr eure Heckenpflanzen ein, eher als hübsche Gestaltung oder als reinen Sichtschutz, damit ihr nicht den Blicken der anderen Leute ausgesetzt seid, wenn ihr vielleicht gerade gemütlich mit Freunden am Grillen seid oder im Pool plantscht ?

    Aber vielleicht schließt das eine ja das andere bei euch gar nicht aus, und die Heckenzieren euren Garten und sind ebenfalls ein guter und gewollter Sichtschutz. Wie sieht es aus, mögt ihr uns mal eure schönen Hecken zeigen ?

    Wir würden uns über Bilder freuen ;O)

  • Beides.
    Zur Straße hin steht eine Thuja-Hecke, die war halt schon da, als wir hier eingezogen sind. Ob ich das selbst auch so machen würde? Wahrscheinlich nicht.

    Innerhalb des Gartens habe ich jetzt entlang der Rückseite des Palettenteiches ein paar Kirschlorbeer als gestalterisches Element geplant. Fotos habe ich dazu noch nicht, die sind noch nicht gepflanzt.

    Kommentar


    • Bei mir ist so gut wie keine Hecke, ich habe erst letztes Jahr versucht Hartriegelstecklinge zum Wachsen zu bringen, mit mittlerem Erfolg, die meisten gingen ein ;O(

      Kommentar


        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: P1050822.JPG Ansichten: 0 Größe: 298,2 KB ID: 3865164Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: P1050821.JPG Ansichten: 0 Größe: 240,3 KB ID: 3865163Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: P1050820.JPG Ansichten: 0 Größe: 424,1 KB ID: 3865162Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: P1050819.JPG Ansichten: 0 Größe: 251,1 KB ID: 3865161 An Hecken und Solitärs hab ich leider genug. Sehen schön aus, machen aber auch eine Menge Arbeit. Die Thujahecke wird jedes Jahr geschnitten und dieses Jahr in der Höhe ordentlich gekürzt, weil ich nicht mehr mit 2 Stehleitern in 3,5m Höhe auf einer Bohle arbeiten will. Der Kirschlorbeerhochstamm wird zylindrisch gehalten und der Buchsbaum auf dem gleichen Maß, da er nur als Begrenzung der Terrasse fungiert. Die Thuja mit den kleinen Kugeln schneide ich jedes Jahr 1x mit einer kräftigen Haushaltsschere in Form.Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: P1050818.JPG Ansichten: 0 Größe: 349,0 KB ID: 3865160
        Zuletzt geändert von –; 30.06.2020, 22:45.

        Kommentar


        • Das sieht aber richtig fein aus, besonder gut gefällt mir der Torbogen ;o)

          Kommentar


          • mit da machst Du Dir aber ganz schön Arbeit, lohnt sich aber.

            Kommentar


            • Das sieht wirklich gut aus, allerdings würde ich persönlich lieber Obst wie Himbeeren oder Brombeeren vorziehen. Erstens freut sich mein Bauch jedes Jahr, zweitens Bienen und Konsorten, drittens Vögel. Und, es wirkt natürlicher. Aber wie gesagt, auch diese Parkattribute wirken toll.

              Kommentar


              • Ich habe eine Thujahecke als Gartenzaun ersatz. Zu Nachbarn ist eine mit Efeu bewachsene Betonmauer. Beides von Vorbesitzer.

                Kommentar


                • Brutus Warum schnellwachsend?
                  Ich habe extra geschaut, dass bei mir alles langsam bis normal wachsend ist und nicht über eine gewisse Maximalgröße geht.
                  (Spireen, Schneeball, Buchs, Fruchtsträucher)

                  Hab zuvor öfters mal durch die Gärten geschaut und mit Besitzern geredet
                  und am meisten Ärger/Arbeit scheinen die Leute mit ihrem schnellwachsenden Kirschlorbeer zu haben.
                  Somit hatte ich für mich entschieden, dass ich dieses Teil lieber nicht anpflanze.

                  Kommentar


                  • Schnellwachsend, weil manch einer schnell die Blicke der Nachbarn loswerden möchte, könnte ich mir zu mindest vorstellen ;O)

                    Kommentar


                      Brutus Das mit den Blicken der Nachbarn war seinerzeit tatsächlich ein Argument, weswegen wir auf der Grundstücksgrenze eine Thujahecke gepflanzt haben. Die Hecke war auch innerhalb weniger Jahre blickdicht und ist zudem ein guter Windabweiser, da wir hier häufig starken Wind durchs Tal haben.
                      Zudem ist diese Sorte Hecke sehr gut mit der Schere formbar.

                      Heute würde ich aber auch etwas langsamer Wachsendes wählen und etwas mehr Geduld aufbringen.

                      Wolfgang111 Aus heutiger Sicht hätte ich auch gerne etwas mehr Beerenobst, damals wollten wir halt so schnell wie möglich die Seiten des Grundstücks blickdicht haben.
                      Wir haben aber an der Nordseite des Grundstücks auch eine 35m lange Mischlaubhecke mit Holunder, Haselnüssen, Weißdorn und noch ein paar anderen und im Vorgarten steht ein Walnußbaum.

                      Dort nisten an allen Ecken und Kanten Vögel und es summt und brummt über die ganze Saison. Wir haben sogar mehrere Erdbienennester. In der Thujahecke sind übrigens auch mehrere Nester, die jedes Jahr besucht sind.

                      Was das übrige Obst angeht, haben wir keine Beschaffungsprobleme. In nächster Umgebung in den Weinbergen stehen viele Pflaumen - und Kirschbäume sowie ein paar Apfelbäume.

                      Aus dem Obst lassen sich auch sehr aromatische Ansatzschnäpse herstellen.



                      Kommentar


                      • Zitat von mit Beitrag anzeigen
                        Brutus Das mit den Blicken der Nachbarn war seinerzeit tatsächlich ein Argument, weswegen wir auf der Grundstücksgrenze eine Thujahecke gepflanzt haben. Die Hecke war auch innerhalb weniger Jahre blickdicht und ist zudem ein guter Windabweiser, da wir hier häufig starken Wind durchs Tal haben.
                        Zudem ist diese Sorte Hecke sehr gut mit der Schere formbar.

                        Heute würde ich aber auch etwas langsamer Wachsendes wählen und etwas mehr Geduld aufbringen.
                        Das mit dem Windschutz ist natürlich auch ein Aspekt, den ich genau wie auch die Zuflucht für allerlei Getier, noch gar nicht bedacht hatte ;O)

                        Kommentar


                        • Habt ihr alle keine Hecken ?

                          Kommentar


                          • Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
                            Habt ihr alle keine Hecken ?
                            Doch, aber leider auch nur eine Thuja. Ich habe mal ein Foto von der Außenseite des Gartens gemacht. Die Hecke muss dringend im Herbst mal wieder geschnitten werden, aber da graut es mir vor....

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_6364.jpg
Ansichten: 54
Größe: 173,2 KB
ID: 3866796

                            Kommentar


                            • Wir haben eine bis zu 5m hohe Bambushecke.
                              5m hat unser Riesenbambus, der dann leider unten nicht blickdicht ist. Das haben wir aber vorher gewußt.
                              Wir haben auch mittelhohen Bambus, der als Hecke durchgeht. Der ist nur bis 1,5m hoch und komplett blickdicht.
                              Wir mögen Bambus mit seiner exotischen Anmutung und haben in unserem Minigarten 10 verschiedene Sorten.
                              Bambus ist immergrün und unsere Sorten alle bis -20Grad winterhart. Und verschneiden muss man nichts, nur anbinden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X