Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche (Obst-) Baum für meinen Vorgarten

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo, danke für eure Tipps! Ich habe mich zwar immer noch nicht entschieden, aber trotzdem helft ihr mir sehr bei Auswahl.

    Das mit den immergrünen und den Birnen ist mir neu und hieße für uns leider keine Birne. Auch wenn der Kirschlobeer vorne weg soll, bleibt neben dem Haus noch ein immergrüner Strauch und ein Rhododenron. Vielleicht nehmen wir dann einen Apfel. Im garten hinter dem haus hätte ich auch gern einen oder zwei. Recht das wohl zur Befruchtung?

    Ich hatte auch über Renecloden oder Mispeln nachgedacht und finde eine Felsenbirne auch klasse....
    Im Moment tendiere ich zu 2 Äpfeln im Hauptgarten und der felsenbirne im Vorgarten.... puuhh ich weiß aber noch nicht genau. Die Auswahö der Äpfelsorten finde ich auch schwierig, da muss ich mich durchprobieren und das geht leider erst im Herbst in einer Buamschule, ich ätte natürlich am liebsten schon gerstern gepflanzt. gedult ist eine Tugend!

    Wir wohnen in Nordrheinwestfalen, es ist jetzt nicht so ganz raues Klima hier, aber vielleicht macht sich der Apfel trotzdem besser auf der Sonnenseite....
    Zuletzt geändert von –; 16.03.2019, 18:56.

    Kommentar


    • Dann wünsche ich dir ein gutes Händchen bei der Auswahl

      Kommentar


      • Wacholder + Birne = Gitterrost
        war es bei mir, um ein bisschen ins Detail zu gehen.

        ​​​​​Sehr schade das Ganze; ich konnte den 9 Jahre alten Baum aber wenigstens ausgraben, für nen symbolischen Euro verkaufen und er ist woanders wieder angewachsen.

        Kommentar


        • Dann lebt er wenigstens noch

          Kommentar


          • Die Befruchtung bei Apfel ist nicht ganz so ein heikles Thema wie bei Kirschen, also schonmal pro Apfel Bei Birne wäre ich persönlich auch immer vorsichtig. Im Obstbau sollte man im Umkreis von 500 m nicht einen Hauch von Wacholder finden dürfen... Zum Standort: Kommt drauf an in welcher Ecke du von NRW wohnst. Ist es in Rhein nähe und Südlicher von Köln kannst du auch Aprikosen & Co versuchen

            Kommentar


            • Teil 2: Bei Apfelsorten finde ich es immer besser wenn die Leute vorher mal Probieren und sich dann entscheiden. Vielleicht ist im Herbst in deiner Nähe ein Obsthof der ein Apfelfest macht und wo du dich mal durchprobieren kannst.

              Felsenbirne hat auch was, man kann sie so essen oder zu Marmelade verarbeiten, also auch son Naschobst, was viele nicht wissen

              Kommentar


              • Huhu, danke für eure Tipps. Ich hätte gern eine Birne, aber ich kann Wachholder natürlich nicht ausschließen. Bei uns wächst 2x welcher. Dieser ließe sich entfernen, aber was so bei den Nachbarn wächst weiß ich natürlich nicht. Also dann lieber einen Apfel. Es stehen mehrere auf dem nachbargrundstück. Meine Nachbarn haben auch eine Birne gepflanzt. Die steht aber erst seit 3 Wochen. Daher kann man noch nichts über die Entwicklung sagen.

                Wegen dem naschobst finde ich die Felsenbirne eben auch interessant, die kann aber sehr groß werden, glaube ich...

                Kommentar


                • ich bin ja gespannt, was es wird

                  Kommentar


                  • Hab letztens im Norma für irgendwas um 5€ ne Pflaume gekauft, so um 1m groß,
                    sicherlich braucht der noch ein paar Jahre, aber er steht schon neben dem alten Pflaumenbaum.
                    Wenn er soweit ist, ordentlich zu tragen, fällt der andere um.

                    Und beim Gärtner hab ich am Dienstag eine Aprikyra gekauft, so um 20€,
                    nur eingraben muss ich sie noch.

                    Kommentar


                    • Hier deinen Text eingeben...
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • Aprikyra hab ich noch nie gehört. Danke fürs vorstellen, hört sich total interessant an!

                        Kommentar


                        • Kannte ich bisher auch noch nicht,auch meine Tochter kannte die nicht.Und das als angehende Obstbau /Technikerin.

                          Kommentar


                          • Aprikyra, kenne ich auch nicht, muss ich mich mal einlesen

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X