Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hast du selbst angepflanzt, auf das du besonders stolz bist?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was hast du selbst angepflanzt, auf das du besonders stolz bist?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: kiwi.jpg
Ansichten: 30
Größe: 267,2 KB
ID: 3688980Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Kiwi Baum1.jpg
Ansichten: 32
Größe: 339,3 KB
ID: 3688981Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Kiwi Baum2.jpg
Ansichten: 31
Größe: 317,4 KB
ID: 3688982

    Hallo zusammen, gerade komme ich aus meinem Garten und wollte euch etwas von dort berichten.

    Als wir vor vielen Jahren in dieses Haus eingezogen sind und den Garten anlegten, habe ich ein paar Kiwisamen in die Erde gesteckt. Diese fingen dann auch schnell an zu ranken und begrünten die Rückseite der schäbigen Nachbargarage.

    Aber erst 13 Jahre später zeigten sich die ersten Blüten, und in den letzten beiden Jahren konnten wir sogar sehr viele Kiwis ernten.

    Leider hat ein Gärtner im vergangenen Herbst kurzen Prozess mit meiner Kiwi gemacht und sie in 2m Höhe abgesäbelt. Ich war nicht schnell genug, um es komplett zu verhindern. Nun stand der Stamm sehr trostlos herum und ich war todtraurig, weil ich 17 Jahre Freude daran hatte. Aber grade sah ich, dass sie wieder neu austreibt! Ich bin soooo happy darüber!


    Hat jemand von euch auch schon selbst etwas angepflanzt, was ihm sehr am Herzen liegt oder worauf er besonders stolz ist? Gibt es vielleicht sogar irgendeine Geschichte dazu?

  • oh ich freu mich so für euch, diese Kiwi war ja einmalig, ich durfte ja die gefühlten tausende von Früchten noch sehen.

    Kommentar


    • Als Jugendliche hatte ich mal so eine kleine Pflanzschale mit Wasserbecken. Da war ein wunziger Kaktus eingepflanzt, vielleicht 3-4cm hoch. Nun, über 30Jahre später existiert dieser Kaktus immer noch. Mittlerweile fast 1,5m hoch, furchtbar stachelig und sauschwer in seinem Topf. Im Frühsommer kommt er in den Garten, im Herbst muss er wieder ins Haus. Eigentlich mag ich ihn gar nicht, aber er ist die bislang einzige Pflanze, welche bei mir schon Jahrzehnte überlebt hat Er merkt es sicher, denn geblüht hat er noch nie.

      Kommentar


      • Da zeigt er dir halt nur seine Stacheln, so wie du ihm deine zeigst.....

        Kommentar


        • Ich habe vor ein paar jahren mal verschiedene Jalapenos angepflanzt.
          Von Schokoladig Mild bis Scharf wie Sau.

          Kommentar


          • da habe ich mir auch mal eine Frucht aus Kalabrien mitgenommen, die sahen aus wie kleine Glocken....

            Kommentar


            • Ich habe vor 14 Jahren mal aus einer Gärtnerei eine Weinrebe mitgebracht, die eigentlich rote Trauben bekommen sollte. Anfänglich hatten wir ihn im Kübel, dann wurde er mal in eine zu dunkle Ecke gepflanzt, dann ein paar Jahre später wieder in einen Kübel. Getragen hatte er nie. Vor 8 Jahren haben wir dann unsere Terrasse neu gestaltet und eine Pergola aufgebaut. Der Wein bekam an einem Pfosten Rankstangen, an dem er sicht hochziehen konnte. 3 Jahre mickerte er vor sich hin, bis ich beschloss in rauszureißen. Zwischenzeitlich habe ich von einer Freundin zwei weitere Reben mit hellen Trauben aus Ungarn mitgebracht bekommen. Die beiden wuchsen kräftig an den anderen Pfosten der Pergola und hatten schon im 2 Jahr Früchte.
              Als ich meiner Frau erzählte, dass der blaue Wein fliegen soll, sagte sie, wir sollten ihn erst im Herbst rausnehmen, da sie vorerst keine Idee hatte, was wir anstelle der Rebe in die Ecke pflanzen sollten.
              In dem Sommer machte er einen riesigen Schub und trug so viele Trauben, dass wir einen 5 Liter Eimer voll hatten. Seit dem trägt er jedes Jahr beständig mehr.
              Die Trauben taugen zwar nicht gut zum Essen, da sie eine recht dicke Schale und große Kerne haben, aber ich mache aus den Trauben im Herbst immer Marmelade, die einzigartig schmeckt und im Freundeskreis extrem beliebt ist.

              Kommentar


              • Der hatte nur Angst vor dir und deshalb beschlossen lieber Trauben zu liefern...

                Kommentar


                • @Woody: hat der Kaktus denn Ableger?

                  @Nightdiver: Solche Trauben mit dicken Kernen haben wir auch hier. Jetzt weiß ich, was ich im Herbst damit machen kann

                  Kommentar


                  • Zitat von Eiguggema Beitrag anzeigen
                    Ich habe vor ein paar jahren mal verschiedene Jalapenos angepflanzt.
                    Von Schokoladig Mild bis Scharf wie Sau.
                    Hast Du noch Samen davon? Ich habe letzten Monat acht Jahre alte Samen meiner Sibirischen Hauspaprika in die Erde gesteckt, und tatsächlich hat zumindest noch eine davon gekeimt.

                    Kommentar


                    • Wir haben einen Walnußbaum bei Einzug gepflanzt, der wächst recht gut. Aber geerntet haben wir noch nicht viele Nüsse.

                      Kommentar


                      • Zitat von froschn Beitrag anzeigen

                        Hast Du noch Samen davon? Ich habe letzten Monat acht Jahre alte Samen meiner Sibirischen Hauspaprika in die Erde gesteckt, und tatsächlich hat zumindest noch eine davon gekeimt.
                        Ich habe es auch schon bemerkt, dass samen, wenn sie trocken gelagert werden nach Jahren noch keimen

                        Kommentar


                        • Wie wir vor 10 Jahren in unser jetziges Haus eingezogen sind, haben wir als erstes ein Zitronenbäumchen gepflanzt. Nach ca. 2 Jahren Kampf mit den Läusen habe ich einen zweiten Baum gepflanzt. Inzwischen hatte sich der Erste von seinem Läusebefall erhohlt, und Früchte getragen. Von wegen Zitronen; das waren Mandarinen. Nicht besonders schön, aber sehr schmackhaft. Der zweite Zitronenbaum hat die ersten Früchte erst nach 8 Jahren gezeigt, was glaubt Ihr, was es waren?. Richtig, Mandarinen. So werde ich wohl weiterhin das Material für meine geliebte Zitronenmarmelade weiterhin bei meinem Freund ernten müssen. Ich habe wirklich keinen grünen Daumen wie meine Frau, aber ich bin stolz darauf, dass auf meinen Zitronenbäumen Mandarinen wachsen.

                          Kommentar


                          • Darüber mußte ich jetzt lachen. Ich hab seit gut 10 Jahren ein Zitronenbäumchen, es blüht reichlich und setzt auch an und dann wirft es mir immer wieder alle Zitonen ab, sobald ich das Bäumchen im Frühjahr rausstelle, bzw. im Herbst reinhole

                            Kommentar


                            • Zitat von froschn Beitrag anzeigen
                              @Woody: hat der Kaktus denn Ableger?

                              ....
                              Nein, der Stamm wird immer dicker und er setzt nur seitlich immer neue Blätter samt Riesenstacheln an. Manche vertrocknen auch, wenn ich wieder mal wochenlang vergesse ihn zu gießen. Die fische ich mit einer extralangen Kugelzange (mediz. Instrument) raus

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X