Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wurzeln von alten Sträuchern entfernen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurzeln von alten Sträuchern entfernen

    Hallo, in meinem Vorgarten waren mehrere alte Sträucher als Sichtschutzhecke gepflanzte. Da sie bereits sehr verwachsen und nicht mehr ansehnlich waren, habe ich sie jetzt komplett angeschnitten und möchte dort eine neue Hecke Pflanzen. Allerdings sind noch die ganzen Wurzeln im Boden und über dem Erdboden hat sich Efeu und Girsch teils stark ausgebreitet. Meine Frage wäre jetzt, wie ich am Besten den Boden bearbeite, um wieder eine neu Hecke anzulegen? Bin da momentan wirklich noch recht ratlos, gibt es eventuell Bodenfräsen für so einen Anwendungsbereich?

    Mit freundlichen Grüßen
    Chris

  • Es gibt da Wurzelfräsen,oder auch Stubbenfräsen genannt,die Fräsen aber als "Hobbygeräte" zum Ausleihen nur ca. 10cm Tief.
    Profigeräte gehen da tiefer,aber das ist preislich schon deutlich teurer,und es muss genug Platz da sein damit der Profi da rankommt.
    Ich weiss allerdings nicht ob 10cm Frästiefe nicht schon ausreicht für eine Neupflanzung,da weiss Woody wohl mehr.

    Kommentar


    • Wir hatten in unserem Vorgarten einen schönen Urwald bestehend aus Hecken Sträuchern und Stauden.
      Da wir nicht mehr unsere Freizeit mit Urwaldpflege vergeuden wollten wurde gerodet.
      Es wurde alles bis zur Erdoberfläche abgeschnitten.
      Darauf ordendlich Streusalz, das ganze abgedeckt ein paar Wochen in Ruhe lassen und alles war erledigt.

      Kommentar


      • Mit dieser Methode darfst du dich aber nicht erwischen lassen, Das macht die Erde und die Lebewesen kaputt und ist verboten. Man darf ja nicht mal Salz zur Unkrautvernichtung hernehmen........

        Kommentar


        • Also das mit der Stubbenfräse hört sich für mich soweit ganz gut an. Ich werde mich mal schlau machen, wo ich sowas bekommen könnte. bevor ich Salz nehmen würde, würde ich wohl eher zu round upmodervsowas greifen, allerdings hilft mit das dann ja nicht bei den Wurzeln usw.

          Kommentar


          • Zitat von Chriz85 Beitrag anzeigen
            Also das mit der Stubbenfräse hört sich für mich soweit ganz gut an. Ich werde mich mal schlau machen, wo ich sowas bekommen könnte. bevor ich Salz nehmen würde, würde ich wohl eher zu round upmodervsowas greifen, allerdings hilft mit das dann ja nicht bei den Wurzeln usw.
            Du weiß schon, dass "round up" ein Bodengift (Glyphosat) ist, das man als umweltbewusster Mensch auch in einem Vorgarten nicht einsetzen sollte. Versuchs doch wirklich mit einer Fräse oder wenn es nicht zuviele Sträucher sind, auf die alte Art, nämlich einfach ausgraben, auch wenn das etwas mühselig sein sollte.

            Kommentar


            • Roundup steht in dringendem Verdacht, krebserregend zu sein!

              Lieber etwas Handarbeit, man hat die Wurzeln draußen und spart den Besuch im Fitnesstudio.

              Kommentar


              • Alternativ zur Stubbenfräse könnte man auch so eine Holzfrässcheibe auf der Flex verwenden.
                Da würde ich aber vorher gründlich die Erde drum herum entfernen, sonst wird das Ding zur Steinschleuder...

                Kommentar


                • Ja ich möchte ja kein Spritzmittel verwenden, sondern mechanisch bearbeiten. Es handelt sich um ca. 15 m2 die überarbeitet werden sollen. Stubbenfräsen sind eigentlich nur für kleinere Bereiche bzw. Zur Baumstupfentfernung geieignet, oder täusche ich mich da?

                  Kommentar


                  • Wenn Du beim Giersch mit der Fräse rangehst, wirst Du keinen Erfolg haben. Der kommt dann doppelt und dreifach.

                    Giersch bekommt man nur mit Chemie weg oder durch den kompletten Bodenaustausch. Zumindest ist das unsere Erfahrung.

                    Wir machen es jetzt anders mit dem Giersch...wir essen ihn auf. Er schmeckt prima und soll sogar sehr gesund sein

                    Kommentar


                    • Mit der Hand hier über mehrere Metzer Länge zu arbeiten ist zu uneffektiv. Wurzelfräse ausleihen und umpflügen.

                      Kommentar


                      • Stimmt, wenn das eine größere Fläche ist, würde ich mir auch eine Fräse leihen. Wenn es nur ein paar einzelne Strünke sind, ginge das auch händisch.

                        Kommentar


                        • Glyphosat wird über grüne Blätter aufgenommen. Gegen abgeschnittene Wurzeln hilft es nicht, selbst wenn man es einsetzen will. Muss man nicht noch zwischen Hacke und Fräse unterscheiden? Kenne mich damit nicht wirklich aus, aber eine Fräse ist doch eher stationär um zum Beispiel einen Baumstumpf wegzufräsen. Das hilft Dir aber kaum gegen einen ganzen Streifen von Heckenwurzeln. Fragt sich nur, wie stark die Wurzeln bei einer Hacke sein dürfen. Die Hacken wühlen sich dann durch den Boden und bewegen sich dabei vorwärts. Oder?

                          Gruß Schraubenheini

                          Kommentar


                          • Schraubenheini, die meisten sagen einfach Motorfräse zu den Kleinmaschinen, die man ausleihen kann, eigentlich wäre der Ausdruck pflügen korrekt. Wir haben solch Kleingerät für unseren großen Garten und jedes Frühjahr wird der Motor angeworfen um die Beete umzupflügen. Mit viel Wurzeln macht die Maschine die Grobarbeit, aber man muss mit der Hacke noch nacharbeiten.

                            Kommentar


                            • Giersch bekommt man eigentlich nie weg, zumindest meine Erfahrung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X