Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wie bringt ihr Küchenkräuter über den Winter ?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wie bringt ihr Küchenkräuter über den Winter ?

    ich habe einen Kalt-Wintergarten der mit einem Frostwächter auf mindestens 2 Grad + gehalten wird und bei guter Sonneneinstrahlung am Tag bis ca 14 Grad warm wird
    (wenns draussen so - 15 Grad hat.)

    Dort bewahre ich die meissten Kräuter und Pflanzen auf und bringe sie meisst gut über den Winter.

    Als überblick mal mein Bestand:
    Bild 1: Thymian
    Bild 2: Ananassalbei
    Bild 3: Salbei, Rosmarin, Lavendel
    Bild 4: Rosmarin, Zitrone, Chili
    Bild 5: Chili spitz aufrecht wachsend und sehr scharf !!
    Bild 6: Chili Glockenförmig mittelscharf
    Bild 7: Rosmarin....mein Lieblingsgewürz !
    Bild 8: Äpfel aus eigenem Anbau, Olive im Hintergrund rechts
    Bild 9: Rosmarin, Rose, Oleander, Lorbeer (im Hintergrund)

    nicht im Wintergarten sondern im hellen kühlen Flur:
    Bild 10: Alokasie

    jetzt zeigt mal her wie ihr das macht.....

    wenn jemand Fragen hat einfach nachfragen !

    Kommentar


      Ganz einfach: Die Harten kommen in den Garten - und bleiben auch da (Et hät noch emmer joot jejange) und sollte doch mal etwas kaputt gehen (Et kütt wie et kütt) kommts halt weg (Wat fott es, es fott) und wird durch etwas geeigneteres ersetzt (Et bliev nix wie et wor).

      Das Rumgeräume wäre mir viel zu lästig.

      Kommentar


        du darfst dich glücklich schätzen. du hast einen Wintergarten. Ich hab noch nicht mal einen Sommergarten

        Kommentar


          weil ich ja irgendwann zu einem Thema alles sammele, habe ich neben klassischen Küchenkräutern (Liebstöckel, Schnittlauch, Petersilie, Majoran, div. Thymian, Winterbohnenkraut, Estragon, Weinraute, Wermuth, Eberraute, Lavendel, Rosmarin, Knoblauch, Pimpinelle, Ysop ...) in einem zweiten Kräutergarten auch Heilkräuter (Fingerhut, Pfingstrose, Ringelblume, Forsythie, Datura, Stockrose, Pfefferminze, Rainfarn, Echinacea u.a.).
          Die verwende ich aber kaum - es geht mehr ums sammeln.
          Borretsch und Ringelblume säen sich selbst wieder aus.
          Die anderen kommen eigentlich fast alle wieder.
          Lavendel, Thymian und Rosmarin bekommen leichten Winterschutz mit Tannenreisig. Beim Rosmarin nützt dat aber auch nix.
          Im Moment sieht es draussen auf der Kräuterspirale und im Heilkräutersammelgarten recht trostlos aus.


          Deshalb ziehe ich im Keller sicherheitshalber von einigen Stecklinge.
          Vom Ysop besonders viele, weil ich daraus eine Hecke machen will (Bienenweide).

          Kommentar


            Wir "halten" einige Kräuter auf der Fensterbank in der Küche der Rest muss wohl in diesem Winter im Freien darben. Im kommenden Jahr wird wohl mein Gartenhaus mit angebautem Gewächshaus fertig sein, dann dürfen die "Nichtwinterharten da rein.

            Kommentar


              Ich halte es ganz einfach: Meine Küchenkräuter kommen getrocknet in der Gewürzschublade durch den Winter (Es sei den sie werden aufgegessen )

              Kommentar


                na ja, ich meinte ja auch nur die Kräuter die nicht ausgepflanzt sind.

                Pfefferminze, Estragon, Rosmarin, Feige, Lavendel, Knoblauch usw hab ich auch im Garten ausgepflanzt....
                die werden noch mit Laub abgedeckt über den Winter.

                Kommentar


                  na klasse, musste ja kommen, der hängt der Magen bereits in der Kniekehle und über was schreibt man im Forum?? übers Futter, danke auch jetzt hab ich aber richtig Kohldampf.

                  Kommentar


                    Hallo alle miteinander.
                    Ich habe es aufgegeben Kräuter übern Winter zubekommen.Ein Jahr gelingt es,nächstes nicht mehr.Und ausgraben,nein Danke.
                    Gruss

                    Kommentar


                      na ja, Basilikum kauf ich auch immer im Topf nach...hält nicht lange bei mir im Winter.

                      ich hab einige Kräuter wie z.B. Rosmarin im Garten ausgepflanzt und zusätzlich welchen im Topf als Sicherheit (und weils so schön is....hihi)

                      macht halt mal paar Bilder !

                      Kommentar


                        ich habe alles was in den Töpfen war ins Haus geräumt, ins Treppenhaus (auf jeder Treppenstufe) in die Küche und die nicht benutzten 2 Bäder - allerdings muß das Zeug jetzt zur Brandsanierung wieder weg - wohin ich es dann tu, weiß ich noch nicht

                        Kommentar


                          Also bei mir geht das nur getrocknet oder tiefgefroren, Wintergarten habe ich nicht.

                          Kommentar


                            Wenn du Platz hast bau dir ein kleines Hochbeet. Habe ca 45 küchenkräuter. Bis auf 1oder 2
                            haben alle überlebt. Wenn nicht nachkaufen.

                            Kommentar


                              Ich wohne seit einigen Monat in einer WG in München und meine WG Mitbewohenr haben einen ziemlich coolen Trick. Die haben sich so ein kleines Zelt gekauft, dass sie im Winter, draußen im Garten aufstellen. Dort lagern sie dann alle Pflanzen: Schaut mal hier: http://www.winterschutz.de/media/images/list/a00102.jpg

                              Ciao Ciao

                              ****Bitte keine Werbung***

                              Ich erwarte, dass Du die Links nicht wieder einfügst.

                              Gruß Ricc

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X