Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bad streichen..wasserfest

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von MicGro
    Also bei uns im Max Bahr und Globus gibt es auch bunte Latexfarben, wenn es die bei dir nicht gibt nehm deine Farbe die dir gefällt und streich sie anschließend mit Elefantenhaut.
    selbstverständlich kann man auch Latexfarben abtönen !
    grüssle, sonouno

    Kommentar


      Zitat von firefighter0
      @ Claudi Duebel:
      Der Unterschied ist einfach Elefantenhaut ist ein farbloser Überzug, und meistens lässt er sich im Glanzgrad mit Wasser einstellen.

      Richtig !

      Latexfarben sind Wandfarben, nur das sie abriebfest also nach alter Normung scheuerbeständig (Normale Wandfarben höchsten waschbeständig) sind. Also fast die gleichen Eigenschaften wie die Elefantenhaut.

      Latexfarben sind scheuerbeständig....
      Latexfarbe seidenglanz und glanz sind zudem meisst noch Wetterfest...also auch für aussen geeignet.
      Auch Innenwandfarben können scheuerbeständig sein !



      Vorsicht bei Silkonharzfassadenfarben, der Preis regelt da auch den Silikonanteil und somit auch den Lotuseffekt.

      ähhh... Falsch.
      Generell hat eine Silikonharzfarbe keinen Lotuseffekt !
      Dieser wird erst durch Zugabe eines speziell gesinterten Quarzanteils erzielt der in der Oberflächenstruktur eine Microrauhigkeit erzeugt (200 my)


      zum Preis: reine Siliconharzfarbe ist teuer !!
      reine Silikonharzfarbe mit Lotuseffekt noch teurer !!!

      leider wird oft Acrylfassadenfarbe der Siliconöl (billiger als Harz) zugesetzt wird um volle Wasserdampfdurchlässigkeit zu erzielen als Siliconharzfarbe verkauft (Deutsche Sprache-schwere Sprache ! eigentlich Betrug !)
      solche Produkte sind meisst als -Sil bezeichnet (FasSil,Capa-Sil etc...)


      Bei ganz vielen Fassadenfarben ist ein gewisser Silikonanteil drin, leider gibt es hier keine Vorschriften dafür ab wann dieser Silikonanteil auch richtig funktioniert, was die wasserabweisenden Eigenschaften somit betrifft.

      generell gilt zu unterscheiden: Siliconharz hat nichts mit dem Silikon in der Katusche zu tun...wird oft vom Endverbraucher so angenommen !
      Sanitär-Silikon ist wasserdicht ! Silikonharz voll wasserdampfdurchlässig !


      Größtest Problem beim Einsatz von Fassadenfarben im Innenbereicht dürfte die Schichtdicke der Fassadenfarben sein. Da Fassadenfarben sehr lange der Witterung standhalten sollten, tragen diese mehr Material auf, was sich nur zu einem geringen Teil durch verdünnen mit Wasser reduzieren lässt. Also auf Rauhfaser oder einem dünnen Putz besteht immer die Gefahr das die Struktur des Untergrundes einfach mit der Farber überdeckt wird.

      nur die ganz billigen Fassaden-Füll-Farben tragen mehr Schicht auf da sie Kreide und Schwerspat als Füllstoff enthalten und somit die Ergiebigkeit verringert wird.
      (10 ltr für ca 50-60 m²) reine Silikonharzfarbe gibt auch nur 120 my Trockenschichtstärke bei 2 maligem Auftrag ( 10 ltr für 80 - 90 m²)


      Eine Alternative auch gegen Schimmel wäre eine Scheuerbeständie Silikatfarbe (Nassabriebsklasse 2), diese sind aufgrund der Alkalität gegen Schimmel resistent und lassen, wenn der Untergrund mitspielt noch genügend Wasser- Diffusion zu.

      es gibt mittlerweile auch gute Silikonharz-Innen-Wandfarben !

      Hier mal zwei mögliche Produkte:
      http://www.sigmacoatings.de/news_ter...ikatfarbe.aspx

      http://www.caparol.de/produkte/farbe...-lithosil.html
      grüssle, sonouno

      Kommentar


        Zitat von Strucki
        Hey Claudi
        wie souno schon geschrieben hat sperrst du die Wand ab mit Latexfarbe oder Elefantenhaut.
        Elefantenhaut ist eine Transparente Flüssigkeit die du zb. im Bad aufstreichst um die Fläche mal abwischen zu können.
        Wasser perlt auf dieser Fläche ab, allerdings ist Elefantenhaut nach Trocknung auf der Fläche meistens glänzend.
        Eine überstrichene Farbe mit EH hat die gleichen Eigenschaften wie eine Latexfarbe.
        Es gibt aber auch Latexfarben die Matt sind, durch diesen Glanzgrad würden sie nicht auffallen wenn du nur den Duschbereich überstreichst.

        mfg Strucki
        hmmm, hab mich evtl da auch bissl falsch ausgedrückt:
        die Wand wird natürlich nicht komplett abgesperrt...sondern nur der Wasserdampfdurchlasswiderstand erhöht (SD-Werte !!)

        Dann sei noch zu sagen das EH nur eine sehr dünne Acryl-Schicht auf der Oberfläche erzeugt....wenn man also wirklich die Oberfläche scheuern will sollte man schon so 3 Schichten auftragen.

        EH hat keinen Lotuseffekt....Wasser perlt also nicht ab....sondern läuft ab

        will man eine matte scheuerbeständige Oberfläche erzielen würde ich 2 x pur auftragen (dann ist es glänzend !!) und dann 1 x verdünnt nach Vorgabe für matt überarbeiten.

        grüssle, sonouno

        Kommentar


          Zitat von Strucki
          .....
          Schutz vor Algen und Pilzbefall erreicht man mit Bioziden jeglicher Art, Die bei jedem Regen An die Oberfläche gespült werden.
          Dies ist so gewollt damit die Fassade lange schön aussieht weil die Biozide Algen und Pilzbefall auf der Oberfläche abtöten.
          Diese Farbe würde ich niemanden empfehlen der sein Bad streichen will....davon ab würde ich auch nicht mein Haus damit streichen.


          mfg Strucki
          hmm, kleiner Einspruch:
          der Hauptschutz vor Algen/Pilz/Flechten auf einer Fassade besteht darin die Fassade so trocken und staubfrei wie möglich zu halten.
          Die Sporen von Algen/Pilz/Flechten benötigen Wasser/Feuchtigkeit und Nährstoff (Staub etc) um wachsen zu können....
          je besser ich verhindern kann das die Oberfläche der Fassade Staub bindet und Feuchtigkeit aufnimmt desto geringer ist die Gefahr einer Besiedelung/Verschmutzung !

          gerade hier im schwäbischen Ländle mit seiner typischen Bauweise (geringe Dachüberstände !! ) veralgt die Westseite der Häuser sehr gerne...gerade bei Mineralputzen und Silikatanstrichsystemen !!
          Die sind zwar durch ihre Laugenbasis biozid aber leider nehmen beide sehr viel Feuchtigkeit auf da sie nicht wasserabweisend sind !

          In Wand + Fassadenfarben ist eigentlich nur soviel Biozid enthalten das die Farbe bei der Lagerung nicht kaputt geht bzw schimmelt.
          Bei speziell Schimmelschutz ausgerüsteten Farben evtl bissl mehr.
          "Ausdünsten" das es gesundheitsschädlich wäre auf keinen Fall !!
          (ist ja kein Holzschuztmittel mit PCP-haltigem Insektizid)

          sonouno

          ps: kleine Anmerkung... Lüften ist immer wichtig !!

          pss: wir "fressen" so viel Scheixxe (Gammelfleisch,Dioxin-Eier usw) und regen uns über bissl Lösungsmittelausdünstungen auf.... tztztz...
          also ich bin echt oft froh was zu riechen...dann erkenne ich die Gefahr...
          dem Fleisch und dem Ei seh ich es nicht an und rieche nix.... mal nachgedacht ?

          Kommentar


            mal pushen damit ihr auch was lernt ! ne ? *hihi*

            Kommentar


              Wie sieht's denn mit Bootslack aus? Ist mir von meinem Küchenlieferanten für die Küche empfohlen worden...

              Kommentar


                Bootslack hat durch seinen Leinölfirnisanteil einen relativ starken gelblichen Stich der durch UV-Einstrahlung noch schlimmer wird.
                Bei dunklerem Holz mag das evtl noch gehn... bei weisser Wand ein no go.
                Lösemittel will ja auch nicht jeder in der Wohnung.
                grüssle, sonouno

                ps: durch die höhere Schicktstärke natürlich auch dichter....also nicht mehr Wasserdampfdurchlässig.

                Kommentar


                  Zudem besteht die Gefahr, das er sich nicht richtig mit dem Untergrund verankert und somit die Gefahr besteht, dass er abplatzt. Vor allen Dingen, wenn darunter ein mineralischer Anstrich ist.

                  Die Alternative mit klaren Versiegelungslacken auf Wasserbasis hätte zwar den Vorteil das der Gelbstich nicht vorhanden ist, aber auch hier besteht die Gefahr, des abplatzens.

                  Kommentar


                    wie kommst du da drauf @fiefighterO ??

                    also soweit ich weis sind im Hamburger Hafen die meissten Lagerhäuser mit Öllack gepinselt....auch bei direktem Wasserkontakt.
                    da sind viele Mineralische Untergründe....und das hält sehr gut und schon recht lange.

                    auch ein farbloser Wasserlack muss nicht abplatzen... EH is ja nix anderes

                    Kommentar


                      Im Moment bearbeite ich auch meine "Spritzwasserbereiche" - sprich: Bad hinter den Waschbecken und hinter WC sowie Gäste-WC samt dortiges Waschbecken (eventuell auch noch die Wand nahe der freistehenden Badewanne.
                      Ich habe heute an diesen genannten Stellen Tapete angebracht.
                      Dazu habe ich gute Vlies-Tapete verwendet und mit speziellem Schnell-Kleister für Vliestapeten an die Wand angebracht. Diese kann ich jetzt auch noch farbig gestalten (oder auch nicht - sind auch so schön) und dann werde ich diese noch mit Elefantenhaut bearbeiten. Das sollte dann für den reinen Spritzwasserbereich reichen. Und wenn ich das nicht mehr schön finde, dann können die Tapeten dank des Spezialkleisters trocken wieder abgelöst werden. Dann muss ich auch die Elefantenhaut nicht von der Wand abschubbern und kann neu gestalten - theoretisch jedenfalls!
                      Vielleicht ist das ne Idee für dich.

                      Kommentar


                        Zitat von sonouno
                        hmm, kleiner Einspruch:
                        der Hauptschutz vor Algen/Pilz/Flechten auf einer Fassade besteht darin die Fassade so trocken und staubfrei wie möglich zu halten.
                        Die Sporen von Algen/Pilz/Flechten benötigen Wasser/Feuchtigkeit und Nährstoff (Staub etc) um wachsen zu können....
                        je besser ich verhindern kann das die Oberfläche der Fassade Staub bindet und Feuchtigkeit aufnimmt desto geringer ist die Gefahr einer Besiedelung/Verschmutzung !

                        gerade hier im schwäbischen Ländle mit seiner typischen Bauweise (geringe Dachüberstände !! ) veralgt die Westseite der Häuser sehr gerne...gerade bei Mineralputzen und Silikatanstrichsystemen !!
                        Die sind zwar durch ihre Laugenbasis biozid aber leider nehmen beide sehr viel Feuchtigkeit auf da sie nicht wasserabweisend sind !

                        In Wand + Fassadenfarben ist eigentlich nur soviel Biozid enthalten das die Farbe bei der Lagerung nicht kaputt geht bzw schimmelt.
                        Bei speziell Schimmelschutz ausgerüsteten Farben evtl bissl mehr.
                        "Ausdünsten" das es gesundheitsschädlich wäre auf keinen Fall !!
                        (ist ja kein Holzschuztmittel mit PCP-haltigem Insektizid)

                        sonouno

                        ps: kleine Anmerkung... Lüften ist immer wichtig !!

                        pss: wir "fressen" so viel Scheixxe (Gammelfleisch,Dioxin-Eier usw) und regen uns über bissl Lösungsmittelausdünstungen auf.... tztztz...
                        also ich bin echt oft froh was zu riechen...dann erkenne ich die Gefahr...
                        dem Fleisch und dem Ei seh ich es nicht an und rieche nix.... mal nachgedacht ?

                        auch mal einen Einspruch:

                        Eine Fassade trocken halten ? Ein richtiger Regenguss und Sie ist klitschnass.
                        Staubfrei halten ist ebenfalls unmöglich 3 Tage 25 Grad und die Luft ist voll von Staub und sonstigen Partikeln die so umherfliegen und sich an die Fassade festsetzen.
                        Das verhindern kann man nicht.
                        Eine Mischung aus beidem und du hast schon eine besiedelte / verschmuzte Fassade, Jetzt noch einen Anstrich der die Feuchtigkeit nicht regulieren kann und du hast die ersten Sporen an der Wand, die sich schnell vermehren.

                        Wir brauchen uns da wohl nix vormachen das die Industrie ihre Farben mit Bioziden anreichert, steht ja auch drauf.
                        Wer ne saubere Wand will kommt da nicht drum rum.
                        Und mit Silikatanstrichsystemen oder Mineralputzen haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht.
                        Unsere Fassaden sehen nach Jahren immer noch Top aus.
                        Sicher mit Bioziden und sonst was...

                        Aber Fakt ist diese Farbe gehört nicht ins Bad....und das ist es um was es ging ...

                        Fassadenfarbe mit dieser Einstellung brauchen meistens 5 Jahre um die Biozide auszuspülen.
                        Danach kann man beobachten wie Sie in kürzester Zeit Algen und Pilze ansetzen.

                        PS:
                        ich habe Leute gesehen die Keine Lösemittel ab konnten,
                        der Anblick war nicht schön und ....ja... ich denke nach.
                        Das was man vermeiden kann, sollte man auch vermeiden.

                        Gruß Strucki

                        Kommentar


                          Zitat von Strucki
                          auch mal einen Einspruch:

                          Eine Fassade trocken halten ? Ein richtiger Regenguss und Sie ist klitschnass.
                          Staubfrei halten ist ebenfalls unmöglich 3 Tage 25 Grad und die Luft ist voll von Staub und sonstigen Partikeln die so umherfliegen und sich an die Fassade festsetzen.
                          Das verhindern kann man nicht.
                          Eine Mischung aus beidem und du hast schon eine besiedelte / verschmuzte Fassade, Jetzt noch einen Anstrich der die Feuchtigkeit nicht regulieren kann und du hast die ersten Sporen an der Wand, die sich schnell vermehren.

                          Wir brauchen uns da wohl nix vormachen das die Industrie ihre Farben mit Bioziden anreichert, steht ja auch drauf.
                          Wer ne saubere Wand will kommt da nicht drum rum.
                          Und mit Silikatanstrichsystemen oder Mineralputzen haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht.
                          Unsere Fassaden sehen nach Jahren immer noch Top aus.
                          Sicher mit Bioziden und sonst was...

                          Aber Fakt ist diese Farbe gehört nicht ins Bad....und das ist es um was es ging ...

                          Fassadenfarbe mit dieser Einstellung brauchen meistens 5 Jahre um die Biozide auszuspülen.
                          Danach kann man beobachten wie Sie in kürzester Zeit Algen und Pilze ansetzen.

                          PS:
                          ich habe Leute gesehen die Keine Lösemittel ab konnten,
                          der Anblick war nicht schön und ....ja... ich denke nach.
                          Das was man vermeiden kann, sollte man auch vermeiden.

                          Gruß Strucki
                          nochmal Einspruch...
                          klar wird bei jedem Regenguss die Fassade nass...aber nur oberflächlich benetzt.
                          Bei mineralischen Untergrund wird sie aber durchfeuchtet...dauert das trocknen viel länger.
                          Und klar haben wir immer Staub und Sporen in der Luft und auf der Fassade... aber der wird ja auch bei jedem Regenguss abgespült wenn die Fassade glatt ist oder umgekehrt Microrauh mit dem Lotuseffekt.
                          Wachsen kann der Pilz/Alge aber nur wenn Nährstoff und Feuchtigkeit länger vorhanden ist....also die Fassade lägerfristig Staub bindet und Wasser speichert.

                          ps:
                          logisch sollte man alles vermeiden was Lösemittel und Fungizide im Innenbereich anbelangt....da bin ich voll auf deiner Seite !

                          Kommentar


                            Hallo,
                            das Thema ist zwar schon 3 Jahre alt, hab aber dazu noch eine Frage.

                            Ich bin auch gerade dabei, das Bad zu renovieren und will die Fliesen überverputzen (der Optik wegen) und vor allem beim Badewannenbereich einen wasserfesten, also duschstrahlbeständigen Anstrich.
                            Als zusätzliche Variante zu den hier schon genannten hab ich noch Ultrament Schutz Versiegelung gefunden
                            http://www.amazon.de/Roll-Smile-54410050115108-Schutz-Versiegelung-Boden/dp/B005HN3FSY/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1352728112&sr=1-1

                            die ich auch schon zu Hause hab.
                            Darauf steht: 'Ideal für Wandflächen im Duschbereich' und als Farbton 'Seidenmatt Transparent'.

                            Jetzt zu meinen Fragen:
                            Man unterscheidet ja
                            scheuerbeständig (NAK 2) und
                            wetterfest (NAK 1)
                            für Duschbereich sollte es schon NAK 1, also wetterfest sein, oder?

                            nach meinen bisherigen Recherchen seh ich das so, dass je wasser- und abriebsfester der Anstrich, desto glänzender ist er, stimmt das?

                            Auf der Ultrament Schutz Versiegelung-Packung steht nichts von Nassabriebsklasse.
                            Aber nachdem der Farbton 'seidenmatt' ist, kann man davon ausgehen, dass es nur scheuerbeständig, aber nicht wetterfest sein wird. Stimmt diese Schlussfolgerung?

                            Und das gleiche müsste dann auch für matte Latexfarbe gelten, die dann auch 'nur' scheuerbeständig sein dürfte.

                            Ich frag das, weil ich gern einen wetterfesten und gleichzeitig matten Anstrich hätte (die Elefantenhautmethode mit 2mal streichen und dann nochmal verdünnt drüber, so dass matt, hab ich gelesen; aber die verdünnte dritte Schicht wird sich dann doch nicht solange halten, oder?)

                            Vielen Dank

                            Kommentar


                              Müsste nächste wocbe auch die decke in meinem fensterlosen bad neu streichen. Heute wieder kleine schwarze schimmelfleckchen entdeckt und beim entfernen hat sich dann die gefühl 100mal überstrichene farbschicht von der decke gelöst... hab jetzt grad hier die kommentare überflogen. Was hat es mit dieser diffusionsgeschichte aufsich? Ich denke daran eine latexfarbe zu benutzen. Stelle mir vor da die wasserabweisend ist auch nen guten schutz vor schimmelbildung zu bekommen. Oder denk ich da falsch?
                              Lg
                              Micha

                              Kommentar


                                Hier ein guter Artikel:

                                http://www.maler-vergleich.com/farben/wandfarbe/latexfarbe

                                Die Wand kann atmen, idt aber wasserdicht. Die Poren sind so klein ...

                                Also packt Latex auf Eure Wände!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X