Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dachlack

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dachlack

    Haben vor unser Werkstadtdach zu streichen. Haben noch Altbestände am Lager. Leider nicht mehr streichfähig, aber noch fliesend. Wie kann man den wieder verarbeitbar bringen. Gibt es einem Verdünner?
    Im voraus Danke
    Zuletzt geändert von –; 12.07.2021, 20:54.

    ....woraus besteht denn das Dach, und woraus der Lack?

    Kommentar


      Zitat von Holzschuppen Beitrag anzeigen
      ....woraus besteht denn das Dach, und woraus der Lack?
      Ich vermute Dachpappe (besandet?) und der Lack ist ein Bitumenanstrich... könnte bei letzterem erwärmen helfen?

      Kommentar


        Auf dem Dach ist Bitumen Dachpappe, die besandet ist. Der Anstrich ist auch, was mit Bitumen. Habe mal mit den Heißluftfön probiert wird flüssig, aber etwas Angst wegen brennen.
        Danke für eure Hilfe.

        Kommentar


          .....okay, ....bei Dachpappe bin ich raus,.... und auf die Antworten gespannt

          Kommentar


            Gleich mit Heissluftfön...mit Kanonen auf Spatzen ...
            Stell den Bottich doch erst mal in die Sonne...

            Kommentar


              Aufspachteln?

              Frage: War die Beschichtung früher mal streichfähig? Ich finde, diese Beschichtungen sind schon ziemlich zäh und nicht fließend.

              Antwort: Womit kann man die Werkzeuge laut Aufdruck säubern oder was steht zu Verdünnung drauf? Benzin? Nitroverdünnung? Ansonsten mal den Hersteller/Name googeln und das technische Merkblatt lesen.

              Kommentar


                Zitat von chief Beitrag anzeigen
                Stell den Bottich doch erst mal in die Sonne...
                Sonne? was ist das????

                Kommentar


                  Zitat von saberlod Beitrag anzeigen

                  Sonne? was ist das????
                  Etwas ähnlich seltenes wie "Schnee". Noch seltener ist eigentlich nur noch "weiße Weihnacht"...frag mal deine Großeltern, die können sich noch daran erinnern...

                  Kommentar


                    Boah,bin ich alt.
                    Aber zur sache,Ich nehme an das es sowas wie Dachlack oder Silolack ist.
                    Mit etwas Wärme dürfte das funktionieren.Auf meiner Garage ist Innatol Silolack drauf,morgens den Eimer auf den Hof in die Sonne gestellt und abends mit einem alten Schrubber verteilt,breitgeschmiert.

                    Kommentar


                      Wir haben von einem altes Waschkessel ein Innenleben vom Schrott mit gebracht und Wasser rein und Bottich mit Dach lack rein und warm gemacht, ging einwandfrei. Gerade rechtzeitig gestern den ganzen Tag geregnet, Dach dicht und Entsorgung gespart.
                      Dank an alle die geschrieben haben.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X