Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung externe Festplatte

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen

    Hier bitte nochmal informieren, bevor man Halbwahrheiten schreibt. Es gibt auch externe SSD-Festplatten, z.B. diese (nur als Beispiel). Und es bekommt keiner externen Festplatte gut, wenn sie runterfällt, egal ob SSD oder herkömmliche Festplatte. Hauptursache defekter herkömmlicher Festplatten sind m.E. defekte Schreib-/Leseköpfe oder Headcrashs und nicht defekte Motoren.
    kaosqlco Sorry, mein Fehler Ich meinte nicht SSD, sondern CF-Speicherkarten.
    Zuletzt geändert von –; 04.05.2021, 06:58. Grund: Username nein eingegeben, da er nicht verlinkt worden ist

    Kommentar


      Und CF Karten haben einen Motor? Braucht die überhaupt noch jemand? Glaub in meiner uralten Canon 300D war mal so was drin. 🤔

      Im Vergleich zu ein paar Sticks ist ein NAS mit zwei Platten natürlich wesentlich teurer. Das muss man sich halt überlegen. Früher hab ich immer ausrangierte Platten genommen und sie über einen Adapter per USB verbunden. Was da genervt hat war, dass es je nach Datenmenge ewig gedauert hat.

      Kommentar


        Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
        PS: Auf dem iMac sollten sich Backups komfortabel mit dem bordeigenen TimeMachine erstellen lassen. Hab aber nur Pinguine und Fenster, keine angebissenen Äpfel, daher kann ich dir da leider nicht mit Details dienen.
        froschn Die TimeMachine läuft bei mir auch immer im Hintergrund und macht regelmäßig das Backup und zwar stündliche Backups der letzten 24 Stunden, tägliche Backups des letzten Monats und wöchentliche Backups aller vorherigen Monate.

        Die TimeMachine einzurichten geht ganz einfach und ist schnell gemacht.
        • Dafür schließt du eine externe Festplatte mit dem USB-Kabel an dein iMac an,
        • öffnest unter "Einstellungen" die TimeMachine,
        • setzt dort den Haken bei "Automatische Datensicherung"
        • und klickst dann auf "Volumen auswählen".
        • Dort wird dir u.a. auch die externe Festplatte angezeigt, die du dann nur noch anwählen musst.

        Ist die Festplatte voll, werden die ältesten Backups automatisch gelöscht.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Timemaschine (1).jpg Ansichten: 0 Größe: 134,2 KB ID: 3911212Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Timemaschine (2).jpg Ansichten: 0 Größe: 131,6 KB ID: 3911213

        Für deine Fotos und andere wichtige Unterlagen/Daten, würde ich dir jedoch trotzdem zu einer zusätzlichen Sicherung auf einer oder zwei externe Festplatten raten. Eine zweite aus dem Grund, wenn dir eine herunterfällt oder aus anderen Gründen kaputt geht, hast du deine Fotos u.ä. immer noch auf der zweiten Festplatte.
        Zuletzt geändert von –; 04.05.2021, 07:48. Grund: Textergänzung

        Kommentar


          Wenn ich mir die 3 Seiten durchlese und die Antworten von ascii4711 als IT-Profi etwas höher wichte
          ist es doch das Beste bzgl. Datensicherheit wenn ich einfach zwei Festplatten (USB 3.0 SSD - Intenso, Sandisk, Transcend)
          kaufe und dort meine Daten doppelt sichere.

          Wenn ich dann noch eine der beiden Platten an die Fritz.Box hänge *my2cents*, hätte ich einen einfachen NAS
          wo ich die Daten bequem abrufen kann. z.B. um Bilder auf Tablet, oder Fernseher ansehen

          Das wäre doch auch der einfachste und trotzdem datensicherste Einstieg für den TO, oder?
          Zuletzt geändert von –; 04.05.2021, 08:15. Grund: Marken hinzu

          Kommentar


            Ich hatte in meinem Rechner 2 Platten im Raidverbund laufen.Durch einen Netzteildefekt ist mir das Board kaputt gegangen,leider konnte ich die Daten nicht mehr auslesen da nirgens ein passender Raidcontroler zu kriegen war.
            Gott sei Dank hatte ich das wichtigste noch auf einer anderen externen Festplatte.
            Bei den NAS Laufwerken befürchte ich ähnliche Probleme wenn da mal nicht nur eine Platte aufgibt sondern irgendwas an der Steuerung ist.

            Kommentar


              StepeWirschmann da reichen auch USB Sticks für die FRITZ.box.

              Grundsätzlich bin ich bei dir, was den IT Profi angeht. Allerdings leben die Jungs auch in ihrer eigenen Welt (nichts gegen dich ascii4711 😘) und nutzen zum Teil Lösungen oder Wege, die für einen Laien schwer zu verstehen sind.

              Der Vater eines Tageskindes ist auch IT'ler und hat selbst auf seinem Handy eine Eigenbau Lösung.

              Ich habe jahrelang Kunden bei ihren technischen Themen supported. Da ging es von, "wie stelle ich mein Modem ein" bis hin zu "ich bekomme meinen Monitor nicht an" (kein Scherz! War für den Techniker vor Ort leicht verdientes Geld).

              Das ist wie, als wenn man in einem Forum, wo sich hauptsächlich Schreiner etc tummeln, nach einer Tischkreissäge fragt. Spätestens im dritten Beitrag wird dann eine gebrauchte Formatkreissäge empfohlen.

              Da wird halt in anderen Dimensionen gedacht.

              Der Tipp mit den USB Sticks ist super und lässt sich einfach umsetzen. Ob man da jetzt mehrere Sticks nimmt und dann regelmäßig in unterschiedlichen Konstellationen seine Sicherung durchführt, muss jeder selber entschieden.

              Bei einem NAS muss man auch nicht zwingend spiegeln. Man kann beide Platten separat laufen lassen und darauf sichern. Das rechnet sich dann irgendwann was den Speicherplatz und die Kosten dafür angeht. Ab einer gewissen Größe kostet ein Stick oder eine SSD nicht gerade wenig, während der HDD preislich noch im Rahmen ist. Merkt man aber erst, wenn der fünfte Stick dann voll ist und man anfängt, die Dinger zu beschriften oder verzweifelt in der Schublade den Stick mit einem bestimmten Foto sucht.

              ​​​​​​​Nicht zu vergessen ist auch, dass die Bilder immer größer werden. Während ein Bild früher vielleicht nur ein MB hat, hat es jetzt je nach Kamera mal eben locker 15-40MB.

              Kommentar


                Deine externe sollte keine zusätzliche Stromversorgung benötigen und USB 3.0 haben.

                Kommentar


                  Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
                  Und CF Karten haben einen Motor?
                  Rookie Natürlich haben CF-Karten KEINEN Motor, somit die Gefahr eines Motorschadens und der dadurch bedingte Datenverlust ausgeschlossen ist

                  Kommentar


                    Zitat von anmaro69 Beitrag anzeigen

                    Rookie Natürlich haben CF-Karten KEINEN Motor, somit die Gefahr eines Motorschadens und der dadurch bedingte Datenverlust ausgeschlossen ist
                    Das ist eine klassische Fehlinformation.... Datenverlust kann auch bei Platten ohne Motor auftreten, wenn sie überaltet sind; oder thermisch behandelt wurden, oder starken Magnetfeldern ausgesetzt waren....
                    Ich habe schon ein paar Speicherkarten, bzw. deren Daten verloren

                    Kommentar


                      anmaro69 https://de.wikipedia.org/wiki/Microdrive_(Festplatte) [funktioniert nach fast 20 Jahren immer noch]

                      Hoizbastla Es war die Rede von einem, durch einen Motorschaden bedingten Datenverlust. Der ist bei Solid State Speichern ausgeschlossen. Sonstige Schäden natürlich nicht.

                      Rookie Hör auf mich zu küssen, dein Bart kratzt

                      Kommentar


                        Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen

                        Rookie Hör auf mich zu küssen, dein Bart kratzt
                        Aber doch nur ein wenig

                        Kommentar


                          Rookie Wenn du dich vorher mit nem GHO rasierst bin ich bereit das nochmals zu überdenken

                          Kommentar


                            Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                            Rookie Wenn du dich vorher mit nem GHO rasierst bin ich bereit das nochmals zu überdenken

                            Für Dich lege ich mich vielleicht sogar in meinen Dickenhobel 🤣

                            Kommentar


                              Wir nehmen nur noch USB-Sticks, davon aber mehrere für verschiedene Themen zum Sichern. Die sind kostengünstig und für die kleine Sicherung des PC bei uns ausreichend.

                              Kommentar


                                Zitat von Ulla1 Beitrag anzeigen
                                Wir nehmen nur noch USB-Sticks, davon aber mehrere für verschiedene Themen zum Sichern. Die sind kostengünstig und für die kleine Sicherung des PC bei uns ausreichend.
                                Gibt es bestimmte Anbieter, mit denen du gute Erfahrung gemacht hast? Es wurden hier im Thread auch schon welche genannt. USB Sticks würde ich dann für die Fotos nehmen, die mir wichtig sind.

                                Die genannte Time Machine kann ich ja trotzdem bei mir laufen lassen, wenn ich mir endlich mal eine externe Festplatte gekauft habe. Denn da bin ich auch noch nicht weiter gekommen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X