Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

E-Mobilität,wer hat sich damit schon befasst ?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Krusse Ja, der Tesla ist technologisch auf alle Fälle ein Vorreiter. Genauso wie Porsche Taycan und Mercedes EQS aber auch kein Durchschnittsfahrzeug für Jedermann. Lustig wird es bei Telsa im Servicefall. Da ist der, aus meiner Sicht, unterirdische Service einiger deutschen Premiummarken noch gut dagegen.

    Ich werfe mal noch den Tarnmantel der sog. Energieeffizienz überdimensionierter E-Karossen in den Ring. Egal ob CO2-neutrale Energie oder nicht, Verschwendung bleibt Verschwendung.

    Kommentar


      Krusse
      Also, jetzt auch Gebrauchtwagen in die argumentative Waagschale werfen, finde ich schon sehr gewagt. Und auch hier die Gegenargumentation, dass auch ein Verbrenner gebraucht günstiger ist, als ein neuer. Nur dass für den Gebrauchten auch noch die staatliche Förderung entfällt. Eine deutliche Preisdifferenz bleibt so oder so.
      Und dann Tesla... der heilige Gral der E-Auto Fanboys. Kosten neu soviel wie eine Eigentumswohnung. Lieferzeiten lagen bei mindestens einem Jahr, ich weiß nicht, ob sich das mittlerweile gebessert hat. Service Infrastruktur defacto nicht existent und freie Werkstätten weigern sich immer häufiger, die Karren überhaupt anzunehmen. Ersatzteilpreise jenseits von Gut und Böse, da ist selbst VW preiswert gegen.
      ​​​​​​Und Akkukapazität hat nach 6 Jahren einen Verlust von 7%? Da der Kapazitätsverlust nicht linear verläuft (? ) möchte ich nicht wissen, wie es nach drei weiteren Jahren aussieht. Und nach 15 Minuten ist der Akku voll geladen? Wohl eher teilgeladen (80%). Und wie lange machen die Akkus so eine Rosskur mit? Abgesehen davon, daß die Ladesäulen, die das können, auch nicht an jeder Ecke stehen.

      Es tut mir leid, aber bislang habe ich hier noch kein überzeugendes Argument gelesen, das meine Meinung ins Wanken gebracht hätte. Ich habe eher den Eindruck, dass die Besitzer von E-Autos ihre Karren auf Biegen und Brechen schön reden müssen.

      Kommentar


        Da hat schon jemand einen Tesla "recycled" https://efahrer.chip.de/news/elektro...nner-um_103922

        Kommentar


          Vor 2 oder 3 Wochen war in einer Auto Bild Zeitung ein Bericht zu einem BMW i3 mit Range Extender... Abgesehen davon dass das Ding über 7 Liter säuft, schafft es dieses Super Auto doch glatt noch 90 km elektrisch zu fahren....
          Bei einem Auto über 50k...
          Gratulation.
          Mein alter Diesel fährt mit 85 Liter über 1100 km, und das mit mittlerweile 9 Jahren am Buckel...
          Ja OK, es ist ein Renault, und elektrisch war schon fast alles hin, was kaputt gehen konnte... Aber an der Reichweite hat sich nichts geändert...
          Ich fahre ein Auto, bis es wirklich nicht mehr geht,... Aber wenn ich lese, was Akkus kosten für 7 bis 8 Jahre alten E Autos... Mit Garantie nein

          Kommentar


            Auch Benziner sind keine Säufer mehr. Mit Zwei Liter Hubraum, 184 PS, Automatik und Klima fahre ich auf Langstrecke zwischen 6,2 und 6,4 Liter/100 km. Sind rechnerisch auch fast 1000 km Reichweite mit einer Tankfüllung (62,5 L).

            Kommentar


              Also ich behaupte ja nicht das E - Autos der heilige Gral sind und besser mit Ihrem CO2 Rucksack sind als andere Autos aber trotzdem muss man so finde ich auch etwas objektiver sein inzwischen hat sich so einiges in Sachen E Auto getan. Wie zum Beispiel Reichweite, Ladesäulen und so weiter und auch bei den Akkus welche inzwischen so gebaut werden das Sie Recyclt werden können bis hin zum Zelletausch. Das Model 3 von meinem Kumpel kann wenn ich es richtig verstanden habe
              ​​​​​​mit 120 KW an der Supercharger geladen werden und demnächst sollen auch 200 KW möglich sein. Auch mal zum Preis ein anständiges Mittelklasse Auto kostet auch locker 30.000 - 40.000 obere Mittelklasse ist noch teurer. Wenn man dann bedenkt das ein Tesla kaum bis gar nicht gewartet werden muss, keine Steuern kostet oder als Firmenwagen nur mit 0,25 Prozent besteuert wird. Ist das in Endeffekt zum Schluss nicht viel teurer. E Auto sind meines Erachtens auch nur eine übergangstechnologie aber... Eine recht coole und der Spaß ist meines Erachtens auch noch mit dabei. 😉

              Kommentar


                Achja und wenn dann auch Strom aus erneuerbaren Energien kommt wie zum Beispiel von einer Solaranlage auf dem Dach wird der Betrieb noch günstiger sprich unter 5 Euro auf 100 Km.

                Kommentar


                  Ich habe mir die Internetseite von Tesla mal genauer angesehen. Es werden vier verschiedene Modelle angeboten, von denen für drei keine Lieferzeiten angegeben werden. Das Modell ("Modell 3") findet sich in der Kategorie "Verfügbar" mit dem Vermerk "auf dem Transportweg". Bei Tesla bedeutet also verfügbar, dass die Karre irgendwo auf dem Ozean herum schippert...
                  Dieses Modell 3 wird zu einem Kurs ab ca 42000 € angeboten bei einer realistischen Reichweite von vielleicht 400 km finde ich das sogar noch relativ okay. Mit beeindruckender Reichweite von um die 600 km und Allradantrieb (gibt es nur zusammen) liegen wir dann schon weit über 52000 €.
                  Dann habe ich nach der Präsenz vor Ort geschaut. Es gibt in Nordrhein-Westfalen (18 Millionen Einwohner) 5 Handelsdestinationen und 3 Servicestationen! Aber wahrscheinlich ist es gar nicht gewollt, eine mit anderen Marken vergleichbare Autohauskette aufzubauen. Der moderne Öko Hipster kauft sein Auto natürlich online. Und darf, bevor er die Karre nur gesehen geschweige denn probegefahren hat, erst einmal 100 € Anzahlung überweisen.

                  Kommentar


                    Noch ein Nachtrag, weil ja auch das Thema Gebrauchtwagen aufgebracht wurde. Vom Tesla Modell 3 habe ich exakt einen einzigen Gebrauchtwagen gefunden! Ich habe nur 2 Suchparameter vorgegeben: erhöhte Reichweite und deutschlandweit.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot_20210506-084545.png
Ansichten: 57
Größe: 207,0 KB
ID: 3911582

                    Zum Preis-Leistungsverhältnis muss ich wohl nichts mehr sagen...
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                      Ich fange grad an mich damit zu beschäftigen,wie die Thread überschrift verrät.
                      Aber wie ich sehe gibts da jede mange Halbwissen und Vorurteile.
                      Die Förderung der Wallbox z.B.
                      Für "Ümme"gibts die 900 Euro auch nicht.Es muss Ökostrom verwendet werden,endweder über Ökostromtarif oder Anschluss an die PV anlage.
                      Dann muss es eine Förderfähige Wallbox nach Liste sein.usw.

                      Kommentar


                        Nur mal so ein schmaler Einwurf: Muss ein E-Auto, was ja ach so ökologisch sein soll, ehrlich 261 km/h Spitze laufen??? Reichen da nicht auch 180 km/h wie die Schweden es uns seit Jahren schon vormachen??? Irrsinn...

                        Kommentar


                          Cnpeanut
                          Vollständige Zustimmung. Die Frage habe ich mir auch gestellt, als ich die Tesla HP durchforstet habe. Ich finde die Reichweite um ein Vielfaches wichtiger, als die Vmax.

                          Kommentar


                            Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
                            Nur mal so ein schmaler Einwurf: Muss ein E-Auto, was ja ach so ökologisch sein soll, ehrlich 261 km/h Spitze laufen??? Reichen da nicht auch 180 km/h wie die Schweden es uns seit Jahren schon vormachen??? Irrsinn...
                            Und da könnte man jetzt auch dezent nochmal das Tempolimit ins Spiel bringen, welches es irgendwie in ganz Europa gibt, nur nicht hier. 🤫

                            Oder die Frage, wofür genau man einen SUV braucht.

                            Kommentar


                              Tempolimit kann man drüber reden. Aber SUV Bashing? Mag zwar en vogue sein, in bestimmten Kreisen, aber man sollte die Bürger schon selbst entscheiden lassen, was für ein Auto sie sich kaufen. Und die in solchen Diskussionen (ich habe da auf Spiegel online schon reichlich Spaß gehabt) "sachlichen" Argumente contra SUV können praktisch alle widerlegt oder zumindestens relativiert werden.

                              Kommentar


                                Ich möchte jetzt hier keine Diskussion starten, hab aber beim Autokauf vor zwei Jahren die verrücktesten Dinge erlebt weil jeder Verkäufer bei unseren Anforderungen einen SUV aus der Schublade gezogen hat.

                                Aber schade, dass es den Cybertruck in der Form hier wohl nie geben wird. 🥺

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X