Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer kennt sich mit Shelly-W-Lan Schalter aus?

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
    Was ist die richtige Zentrale? - Ich nutze eine CCU3.
    Wenn du nur Shellys hinzufügen willst, sollte das mit der CCU3 noch gehen (https://www.shelly-support.eu/forum/...C3%BCbersicht/).

    Wenn du irgendwann auch Zigbee u.ä. nutzen willst, ist der Weg über ein unabhängiges System, wie z.B. IoBroker, OpenHAB, etc. einfacher (siehe auch https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=42857). Ich nutze selbst IoBroker über verschiedene Komponenten hinweg (Homematic über FHEM eingebunden, Shelly/Tasmota über MQTT, Zigbee über einen Zigbee-Stick, ...). Alle Logik habe ich mittlerweile in IoBroker untergebracht, der Rest spielt nur noch Adapter/Interface.

    Kommentar


      Danke, klingt spannend ... aber auch zeitintensiv ... zumindest die Einrichtung. Ich bewege mich erstmal in kleinen Schritt vorwärts und integriere ein paar Shellys und Hue-Lampen.
      Wenn es mehr wird, weiß ich ja jetzt, wen ich fragen kann.

      Kommentar


        Wenn man das Hue Gateway an die CCU3 anbinden kann, warum nicht. Vielleicht ist es damit auch möglich, auf eine klassisch geschaltete Zigbee-Lampe zu reagieren und weitere Aktionen auszuführen.

        Kommentar


          ascii4711 erst mal vielen Dank für Deine Mühe mir das mit den Shelly's zu erklären. Wir werden erstmal, wie schon erwähnt die Spots und die Kranzbeleuchtung mit den Wandleuchten und Deckenbrennstelle getrennt schalten. Beide Kabel kommen ja in der Verteilung an. Das mit der Sprachsteuerung ist aber noch aktuell und wird uch noch angestrebt.

          Noch mal zur Info unser Bus- System war im Haus schon verbaut, als wir es gekauft haben. Da es ein Mietnormadenhaus war gibt es leider keine Dokumentation bzw. Programm für das Bus- System. Irgendwann muss ich noch mal jemanden kommen lassen der dies neu aufnimmt und erstellt. Daher ist eine umprogrammierung des Busankoppler für mich nicht möglich, zum einen dai ch das Wissen dafür nicht habe und auch nicht das Programm. Als ich gelernt habe war noch SPS das no plus Ultra ​​​​​​. BUS gab es zwar auch schon aber wurde nicht wirklich viel verwendet bzw. Da wo ich gearbeitet habe brauchten wir das nicht.

          Kommentar


            . cyberman ich habe nicht behauptet das es VDE komform ist wenn man den PE als Schaltdraht oder Lampendraht verwendet. Im Gegenteil, ich habe sogar gesagt das es fachlich nicht korrekt ist. Aber mal Ganz ehrlich, was soll passieren wenn die Adern sogar farblich andes gekennzeichnet werden? Du hast mich auch falsch verstanden mit meiner Aussage das Du Industrie und Haus Installation nicht vergleichen kannst. Das war nicht auf die Regeln der Technik bezogen sondern auf die Ausführung bzw. Finanzielle Ausgangslage. Bei Euch in der Industrie kommt es auf dem Euro nicht an, da sind die Firmen spezialisiert oder eh Hauselektriker. Bei denn kleinen Krautern ist es anders, dort wird mit jeden Euro gerechnet, sei es zum Beispiel das der Ring Nym 3x1,5 mit PE wesentlich günstiger ist als der 3x1,5 ohne, zu meiner Zeit als ich noch als Eli gearbeitet habe, war der Preis horrendent höher.
            Auch ist es was anderes wenn in einer Firma/ Industrie eine neue Leitung gelegt wird als wenn Du in einer Wohnung / Altbau Leitungen verlegst oder im bewohnten Zustand. Das sind wirklich zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Erkläre mal einen Mieter oder Hausbesitzer das eine neue Leitung legen musst weil die farbliche Kennzeichnung nicht O. K. Ist. Schätze mal was dann passiert... Du kannst bei den meisten dann nämlich Dein Werkzeug einpacken und gehen. Im meinem Fall / Decke werden immer Spots eingebaut bleiben, welche keine Erdung benötigen. Warum also den Aufwand betreiben eine neue Leitung bis in den Keller zu legen?.... Weil es nicht VDE komform ist, aber trotzdem funzt und niemanden gefährdet?
            Aber egal nach außen kann man ja immer den erhobenen Zeigefinger zeigen, nicht für ungut will das Thema auch nicht weiter ausrollen, wollte es nur richtig stellen. Fachlich hast Du recht! Aber richtig macht leider nicht immer Sinn.

            Kommentar


              Krusse Viel Erfolg! Ich verstehe immer noch nicht den Sinn dahinter, das Licht klassisch über den alten Schalter an/aus zu schalten und dann per App/Sprache die drei Szenen umzuschalten.

              Kommentar


                Krusse hier Mal ein Auszug aus der entsprechenden VDE, ich bin mir sicher das dies jeder der einen elektrischen Beruf gelernt hat mindestens einmal in seiner Ausbildung gehört hat.
                Wenn ein Kabel nicht geeignet ist muss es ersetzt werden, sei es weil es vom Querschnitt nicht den Anforderungen oder eben der Aderzahl / Farben entspricht.
                Es gibt auch NYM 3x1,5 ohne Schutzleiter nur das dies teuer ist und man dann lieber gleich 5x1,5 verlegt.


                Die Kennzeichnung von Schutzleitern ist eindeutig im Abschnitt 514.3.1.Z2 DIN VDE 0100-510 (VDE 0100-510) [1] bzw. im Abschnitt 6.3 von DIN EN 60445 (VDE 0197) [2] festgelegt.
                Entsprechend Abschnitt 514.3.1.Z2 von DIN VDE 0100-510 (VDE 0100-510) [1] müssen isolierte Schutzleiter (einschließlich PEN-Leiter und Schutzpotentialausgleichsleiter) über die gesamte Länge durch die Zwei-Farben-Kombination Grün-Gelb gekennzeichnet sein.
                Wichtig dabei ist, dass diese Farbkombination für keinen anderen Zweck verwendet werden darf.
                Daraus ergibt sich eindeutig, dass eine Umkennzeichnung an den Leiterenden – auch wenn hierfür Mittel verwendet werden, die dauerhaft sind – nicht zulässig ist.



                Literatur:


                [1] DIN VDE 0100-510 (VDE 0100-510):2014-10 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5-51: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Allgemeine Bestimmungen.

                [2] DIN EN 60445 (VDE 0197):2011-10 Grund- und Sicherheitsregeln für die Mensch-Maschine-Schnittstelle - Kennzeichnung von Anschlüssen elektrischer Betriebsmittel, angeschlossenen Leiterenden und Leitern.

                Kommentar


                  Bevor hier jetzt noch mehr fachlicher Unfug erzählt wird schließe ich das jetzt

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X