Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum hat man den Ursprung der Spaßchallenge nicht beibehalten?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Warum hat man den Ursprung der Spaßchallenge nicht beibehalten?

    Ich weiß, ich weiß, ich sollte es nicht schreiben, aber, ich bin nun mal, ich.
    Ich gönne jedem seinen Sieg, bin nicht auf Punkte aus und zur Zeit nicht oft anwesend.
    Ich selbst, habe schon Projekte gefertigt, bei denen ich schon vorher wusste, dass es nur für die Challenge ist.

    Wenn ein Monat vorüber ist und die/der Gewinner/in, der Spaßchallenge oder Herausforderung, die neuen Gegenstände bekannt gibt, rattert es im Kopf.

    Dann ist es meistens, zumindest, egal, was anliegt, man möchte sich beteiligen und es geht nicht um den Gewinn. Es geht auch darum, solche Wettbewerbe nicht einschlafen, zu lassen.
    ​​​​​
    ​​Diesen Monat haben ganze 4 Heimwerker und Heimwerkerinnen/Basteltante, an der Herausforderung, teilgenommen, obwohl die Gegenstände doch ziemlich vielseitig, verwendet werden konnten.

    Es ist von der ursprünglichen Idee, der Spaßchallenge, nicht viel übrig geblieben.
    Ich muss an dieser Stelle ausdrücklich betonen, daß es um die Challenge, im Allgemeinen, geht. Es hat nichts, mit einem bestimmten Monat zu tun. Es geht auch in keinster Weise, wie ich selbst, geschrieben habe, um das, "Hammerprojekt" , von @Toby.

    Ich finde es einfach schade, dass es so ist, wie es seit geraumer Zeit ist und der ursprüngliche Sinn, verloren gegangen ist.
    Der Sinn, wenn ich mich richtig erinnere, war der, dass nach den Vorgaben, die der letzte Gewinner, gemacht hat, sich etwas einfallen lässt und seine Idee umsetzt.
    Das heißt, das Projekt wird in diesem Monat, nach diesen Vorgaben gemacht.

    Entschuldigt, wenn ich nerve.
    Ich glaube, die Pferde sind wieder einmal mit mir durchgegangen, aber das Thema beschäftigt mich schon eine ganze Zeit.
    Deshalb steht bei mir in der Überschrift, zum Projekt, meistens das Wort, Spaßchallenge, mit dabei.
    Es wurde auch schon mehrmals darüber debattiert, aber es interessiert mich wirklich warum sich das, in diese Richtung, mit der fast immer gleichen Besetzung, entwickelt hat?



    ​​​​​
    ​​​​​​



    und was konkret stört Dich an den eingereichten Projekten?

    Kommentar


      Man könnte sich auch darüber aufregen, daß manche gleich mit ihrem Projekt antreten und drunter schreiben: “Dann hab ich ja ehh keine Chance”.
      Man könnte sich darüber aufregen, daß die Regeln aufgeweicht werden, weil nicht mehr 2 Gegenstände benannt werden.
      Man könnte sich drüber aufregen, daß nicht mehr die Projekte des gleichen Coleurs eingebracht werden.
      Man könnte sich drüber aufregen, daß nur Staubfänger produziert werden
      Man könnte sich drüber aufregen, daß immer wieder Andere mitmachen und gewinnen

      ......

      Man könnte es weiter ne Spaßchallenge bleiben lassen und mal Fünfe gerade sein lassen.
      Ich hatte meinen Spaß.

      Spaß heißt für mich auch, mich manchmal selbst nicht all zu ernst zu nehmen.

      Kommentar


        Lese ich heraus, dass es Dich stört, dass inzwischen nicht mehr nur Basteleien und Dekosachen in der Heimwerker-Herausforderung zu finden sind?

        Vielleicht mal darüber nachdenken, ob der Ursprung wirklich Spaß-Challenge ist oder ob es nicht doch vielleicht wie der Titel aussagt, auch eine Herausforderung sein darf?

        Ich denke, alles hat seine Zeit. Mal ist es der Spaß, manchmal eine echte Herausforderung und manchmal eben auch ein Großprojekt das gewinnt. Und genau das finde ich das spannende. Jeder kann mitmachen und die Jury entscheidet.

        Wenn es dann mal in eine andere Richtung geht, als einzelne es sich wünschen ist doch nicht schlimm. Ich gönne es jedem der gewinnt. Und im nächsten Monat ist es wieder ein neuer Spaß oder eine neue Herausforderung. Je nachdem wie man es sieht.

        Kommentar


          Ich verstehe auch nicht, was jetzt plötzlich das Problem ist.

          Ich war live dabei, als dieser tolle Wettbewerb erfunden wurde, siehe hier.
          Ursprüngliche Idee war, jeden Monat aus oder mit vorgegebenen Materialien etwas zu bauen.
          Daran hat sich nichts geändert.

          Kommentar


            So wie ich das sehe, haben gerade in den Monaten Oktober, November und Dezember so viele Leute bei der Challenge mitgemacht, dass es wirklich Spaß gemacht hat, in den Thread zu schauen. Und da gab es eben auch Materialien, die eben nicht "üblich" waren. Aber gerade durch diese Materialien haben sich viel mehr Leute angesprochen gefühlt.

            Und das von ferdi_007 angesprochene "Regeln aufweichen und nur grobe Vorgaben" wählen, was ja von mir kam, hat im Dezember dazu geführt, dass gefühlt jeder aktive User im Forum ein Projekt eingereicht hat. Selbst Leute, die ich in meiner kurzen Zeit hier noch nie bei der Challenge gesehen habe.

            Ich persönlich fand das toll und das ist für mich der Kern einer Spaß-Challenge.

            Wir können natürlich wieder zu den alten Gepflogenheiten zurückkehren, damit Du, Jörg und Maggy (entschuldigt, wenn ich jetzt hier jemanden vergessen habe), den Sieg unter euch ausmachen könnt. Das ist jetzt weder böse noch abfällig gemeint. Völlig Wertfrei. Aber das ganze Jahr über haben nur wenige Personen an der Challenge teilgenommen und endlich läuft der Laden wieder, ist das auch wieder nicht richtig.
            Es gab sogar einen Monat, da haben Jörg und Du als Einzige mitgemacht und danach kam das Thema mit den Rundstäben und Multiplex.

            Und das was Toby gemacht hat, war Spaß. Ein großer sogar. Mir hat das richtig gut gefallen!

            Und mal unter uns, wer hat schon so einen großen Teelichthalter daheim 😎 Sogar selbstreinigend bei Regen! 😍

            Kommentar


              Eigentlich widerstrebt es mit, die Challange zu öffnen, so dass das Material eigentlich keine Rolle mehr spielt. Das ist ja dann eigentlich nicht mehr wirklich eine Herausforderung, dann kann ja eigentlich fast jeder, der gerade ein Projekt einstellt, das für die Herausforderung nominieren - mal überspitzt ausgedrückt.

              Ich finde das eigentlich gerade das spannende, wenn es irgendwelche Einschränkungen gibt, sonst ist es ja keine Herausforderung.

              Die Herausforderung nur thematisch einzuschränken, ist zwar eine Möglichkeit, aber solche Herausforderungen haben wir ja an anderer Stelle immer mal wieder und da gibt es ja sogar oft auch noch ordentliche Preise von Bosch. Wie zuletzt die Schlitten-Challenge, oder aktuell zum Thema Essen.

              Ich denke die Herausforderung besteht auch für den jeweiligen Gewinner darin, Materialien zu wählen, mit denen auch was vernünftiges anzustellen ist. Am Anfang war es ja ein Sport, möglichst unmögliche Materialien zu wählen, und da war halt oft unsere Bastel-Fraktion im Vorteil. Es wurde aber auch schon oft genug appelliert, Materialien zu wählen, mit denen auch die Handwerker was anfangen können.

              Aber egal welche Materialien vorgegeben werden, es muss bei den Leuten auch der Wille da sein, an so einem Wettbewerb teil zu nehmen. Und weil es ein Spaßwettbewerb ist, kann das ja auch was kreatives handwerklches sein, was jetzt vielleicht auch gerade nicht in erster Linie einen Nutz- sondern eher einen Spaß-Wert hat.

              Kommentar


                @Joerg, es stört mich gar nichts an den eingereichten Projekten.
                Es geht doch auch gar nicht speziell, um diesen Monat. Das hatte ich ja auch geschrieben.
                Wenn du, und du bist ja jemand, der es immer möglich macht, sich mal umschaut, wieviel Leute noch teilnehmen. Es wäre doch schade, wenn die Idee, eines solchen Wettbewerbes, ganz verloren geht.

                @ferdi, ich rege mich darüber nicht auf. Ich habe mir nur so, meine Gedanken darüber gemacht und meine Meinung dazu geschrieben.
                Natürlich hast du Recht, wenn du schreibst, dass man sich űber alles aufregen könnte, aber so, hat es mit einer Monats - Herausforderung nichts mehr zu tun.
                Dann nehme ich ein altes Projekt, dass noch nicht verōffentlicht wurde und lade es hoch.

                @Rainer, es ist sogar gut, dass es nicht nur Bastel arbeiten sind. Das belebt den Wettbewerb. Es darf auch eine Herausforderung sein, ich denke, das ist es bei jedem Projekt. Alleine, dass man sich Gedanken darüber macht, ist doch schon eine Herausforderung.
                Es geht doch auch gar nicht um den Gewinn, es geht auch nicht um die Art des Projektes. Es geht einfach darum, dass es dann keine Herausforderung von diesem Monat ist. Wie ich auch geschrieben habe, habe ich selbst, das Projekt, von Toby ganz vorne gesehen und ich gōnne ihn den Sieg, genau, wie ich ihn jedem anderen gōnne.
                Ich freue mich mit und über jeden Gewinner.
                Du wirst noch nicht einmal bemerkt haben, dass ich nicht, fairerweise, dem, oder der Gewinnerin gratuliert habe.
                Es ist immer eine Ansichtssache, wen man ganz vorne sieht. Manchmal stimmt es überein und manchmal eben nicht.

                Ich hätte einige "Steineprojekte" gehabt, hätte sie nur schreiben müssen, aber das wäre kein Projekt, von diesem Monat gewesen. Keiner hätte es bemerkt, aber für mich, wäre es nicht das Gleiche.

                Kommentar


                  @kaos, ich habe jetzt nur mal die 1. Seite von dem Erfindertread, gelesen. Dabei geht es um eine Monatschallenge. Richtig?

                  Rookie, je mehr User sich beteiligen, um so interessanter ist doch der Wettbewerb. Genau der Meinung bin ich auch.
                  Nun lass mal die 3 genannten, diesen Monat beteiligten, weg., wäre Toby alleine gewesen.
                  Wenn man die Regeln aufweicht, wie du schreibst, ist es doch etwas völlig anderes.
                  Dann kommt genau das heraus, was @Joerg, eben geschrieben hat.
                  Gerade die Vorgaben machen diesen Wettbewerb doch aus.

                  Kommentar


                    Zitat von Lissy55 Beitrag anzeigen
                    @kaos, ich habe jetzt nur mal die 1. Seite von dem Erfindertread, gelesen. Dabei geht es um eine Monatschallenge. Richtig?...
                    Ähm, sorry.... Du schreibst oben was von 'Ursprung' und 'beibehalten' und kennst nicht mal die Entstehung bzw. machst Dir nicht die Mühe, 3 Seiten zu lesen.

                    Weihnachten 2017 gab es zu jedem Advent einen wöchentlichen Wettbewerb, bei dem aus 2 vorgegebenen Materialien was gebaut werden sollte. Als der Spaß vorbei war, hatte Rainerle die Idee, das monatlich zu veranstalten.

                    Dass man inzwischen nur noch eine der vorgegebenen Materialien verwenden muß, ist ein Zugeständnis gewesen, weil Einzelne anfingen zu quengeln, dass sie nicht beide Materialien hätten.

                    Ja, die Beteiligung könnte sicher besser sein. Bei dieser Kritik schliesse ich mich nicht aus, denn ich nehme auch nur sporadisch teil. Das liegt auch daran, dass ich nicht mit allen Materialien was anfangen bzw. sie manchmal wirklich nicht zu Hause habe und auch nur Dinge bauen will, die ich auch nach dem Wettbewerb noch brauchen kann. Ich denke, das geht anderen auch so.

                    Kommentar


                      Ich sehe es als Spaß an, dass jedes Monat irgendwie Projekte kommen, oder auch nur Fotos, weil es manche User nicht als behandelnswertes Projekt sehen...
                      Das Problem, was ich schon mal empfunden habe, dass für jeden Alltagsgegenstände anders definiert sind, und so kam es schon, dass von gewissen Seiten Einspruch erhoben wurde, gegenüber Gegenständen.... Und andererseits kam von den gleichen Usern, daß kann man doch für kleines Geld extra dafür kaufen ... Man beachte die Gleichberechtigung.
                      Ich sage es mal so, passt irgendwas von meinen aktuellen Dingen (ob begonnen oder nicht) irgendwie rein, dann beteilige ich mich oder eben nicht.
                      Im Dezember auf Biegen und brechen, die Dutch Oven Station fertig zu machen, mit einem Ergebnis, dass mir nicht gefällt, hätte nichts gebracht, so habe ich den Hinweis gegeben, dass das noch nicht fertig ist.
                      Spaß soll Spaß bleiben, und nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage zu legen, erleichtert es einem, beim Spaß zu bleiben.

                      Kommentar


                        Leinfelden-Echterdingen, südlich von Stuttgart gelegen, ist der Sitz der Robert Bosch Power Tools GmbH mitten im Schwabenland.
                        Um es in der schwäbischen Mundart zu sagen:
                        Das hat so ein Gschmäckle.

                        Hier zu antworten und das möglichst neutral, wertefrei und ohne Gefahr das es gelöscht wird, fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer.
                        Deswegen zieh ich mir noch ein Kaffee, spüle die Antwort runter und lass es gut sein.

                        Zumindest hat das Ganze für Traffic im Forum gesorgt. Ist ja mal was positives.

                        Kommentar


                          Ich habe noch nie mitgemacht weil mir die Zeit dazu fehlt.
                          Aber Rookie schreibt, er hat aufgeweicht, weil er nur noch ein Material vorgibt. Als Nichtteilnehmer würde ich das aber eher als Erschwerung sehen statt als eine Erleichterung. Bei den zwei Materialien konnte man eines doch wohl wählen und das zweite war kein muss, oder?.

                          Bei manchen Projekten sieht man eben, dass die Leute sich etwas ausgedacht haben und es als Herausforderung sehen und bei anderen etwas weniger. Ich sehe mir diese Projekte immer sehr gerne an weil die Auslegung des Materials so weit unterschiedlich ist.

                          Kommentar


                            Genau. Unterschiedlich. Jeder macht was er will, braucht, kann ...

                            Jetzt kommt Kritik. Worüber eigentlich?

                            Jemand hat was gemacht und die Jury hat entschieden, dass dieses das beste sei.

                            Und nun ist jemand anderes unzufrieden.

                            Ziel dieses Threads? Bitte an die Jury in Zukunft nur Spaßprojekte zu nominieren? Andere Projekte sollen nicht eingestellt oder ggf. nicht gewinnen dürfen? Die Materialwahl soll so sein, dass man nur Spaßprojekte daraus machen kann? Also nur Wattebällchen und Puderzucker?

                            Gerade das ist doch der Reiz: Wer gewinnt bestimmt die Materialien und jeder kann daraus machen was er will.

                            Bitte an die Moderation. Lasst es wie es ist. So finde ich es total spannend!

                            Kommentar


                              Hm ok, dann gebe ich auch noch mal meinen Senf dazu:
                              Meine Wahl, Naturstein zu verwenden, lag darin begründet, einen nicht alltäglichen Werkstoff zu verwenden. Unter Lock-down-Bedingungen und den geschlossenen Baumärkten, hatte ich es nicht weiter reglementieren wollen, um möglichst vielen die Teilnahme an der Challenge zu ermöglichen. - Sowohl im handwerklichen- wie auch im künstlerisch-kreativen Bereich. Auch was die Kosten angeht, hätte es einen großen Spielraum gegeben...
                              Dass der Januar nun unbeabsichtigt zur Spaßchallenge "verkommen" ist war nicht von mir beabsichtigt.
                              Als Ideengeber war ich mir auch unsicher, selbst ein Projekt hochzuladen. Hierzu hatte ich ein Projekt fertig beschrieben und hätte es nur noch einstellen müssen, habe es aber dann unterlassen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X