Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holz von Weinreben - Hat das schon mal jemand verarbeitet?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holz von Weinreben - Hat das schon mal jemand verarbeitet?

    Ich musste leider am letzten Wochenende eine 15 Jahre alte Weinrebe bei mir im Garten roden. Seit zwei Jahren bekam sie immer wieder Mehltau, den ich leider nicht in den Griff bekommen habe.
    Nun habe ich den Hauptstamm samt Wurzelknolle und ein paar dicke Triebe aufgehoben und wollte es trocknen, um später aus dem Holz etwas zu drechseln oder zu bauen. Dick genug sind die Triebe. Zum Teil hat der Stamm fast 10cm Durchmesser, der Wurzelknoten ist 15cm.
    Man sieht ja immer wieder Korkenzieher, die aus Rebknoten gemacht wurden. Leider habe ich keinen im Zugriff, um zu schauen, wie das Holz nach dem Trocknen ist.

    Daher meine Frage: Hat schon mal jemand von euch mit Rebholz gearbeitet? Wie ist die Härte einzuordnen? Lässt es sich (gut) drechseln?

    Würde mich freuen, wenn der eine oder andere mir Tipps zum Holz geben könnte.

  • Ich hab schon Füller aus Weinreben gedrechselt, das Holz ist eher hart, und lässt sich mit scharfen Werkzeugen gut drechseln. Allerdings fand ich die Maserung eher langweilig da fast nicht vorhanden.

    Kommentar


    • Mein Mann hat vor gut 40 Jahren mal einen Korkenzieher daraus gemacht, der lebt noch heute, ist nicht gesprungen und sieht gut aus.

      Kommentar


      • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
        Mein Mann hat vor gut 40 Jahren mal einen Korkenzieher daraus gemacht, der lebt noch heute, ist nicht gesprungen und sieht gut aus.
        Ich weiß, man macht keine Witze mit Verstorbenen. Aber lachen musste ich trotzdem ...

        Kommentar


        • Da wo ich herkomm gibt es so viel von dem Zeug, dass es gerne zu Heizen oder Grillen genommen wird.
          Manch einer gestaltet da auch gerne mal was mit. Mein Bruder hatte sich mal einen Leuchter daraus gebaut.

          Interessant ist dabei weniger die Maserung des Holzes, vielmer das krumme Wachstum mit seinen Windungen. Das hat einen gewissen Charme.

          Ich kenne das aber auch eher, dass die beim Trocknen reißen.

          Kommentar


          • Also so langweilig scheint mir das Holz nicht zu sein. Zumal dieser Kugelschreiber daraus hergestellt wurde und sehr schön aussieht.

            Letztes Jahr wurde bei uns so ein alter Weinberg aufgegeben und gerodet, hatte auch solche Überlegungen daraus etwas zu machen, kam aber nicht mehr dazu etwas von dem "Brennholz" mit zu nehmen.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screen Shot 08-05-20 at 06.27 PM.PNG
Ansichten: 47
Größe: 169,0 KB
ID: 3871126

            Kommentar


            • Das mit der Maserung kann auch von der Sorte abhängig sein, mein Füller war von der Maserung bei weitem nicht so schön, ging eher in Richtung Buche also sehr gleichmäßig.

              Kommentar


              • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

                Ich weiß, man macht keine Witze mit Verstorbenen. Aber lachen musste ich trotzdem ...
                jetzt wo ich es nochmals gelesen habe, mußte ich auch lachen und mein verstorbener Mann hätte mitgelacht

                Kommentar


                • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                  Mein Mann hat vor gut 40 Jahren mal einen Korkenzieher daraus gemacht, der lebt noch heute, ist nicht gesprungen und sieht gut aus.
                  Verbesserung:::: ich meinte damit natürlich den Korkenzieher

                  Kommentar


                  • Schon klar, habe es nur falsch gelesen. ​​​​​​​

                    Kommentar


                    • danke für die Blumen, aber man konnte es anders lesen und wie gesagt ich mußte selber lachen

                      Kommentar


                      • Bei uns in der Region wird ein Stück Holz vom Weinstock für ca. 5,- das kpl. Stück gehandelt.

                        Kommentar


                        • Zitat von Stromer Beitrag anzeigen
                          Also so langweilig scheint mir das Holz nicht zu sein. Zumal dieser Kugelschreiber daraus hergestellt wurde und sehr schön aussieht.

                          Letztes Jahr wurde bei uns so ein alter Weinberg aufgegeben und gerodet, hatte auch solche Überlegungen daraus etwas zu machen, kam aber nicht mehr dazu etwas von dem "Brennholz" mit zu nehmen.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screen Shot 08-05-20 at 06.27 PM.PNG
Ansichten: 47
Größe: 169,0 KB
ID: 3871126
                          Das sieht mir stark nach dem Wurzelholz aus.

                          Kommentar


                          • Wennrebenholz zu verarbeiten stelle ich mir schwer vor

                            Kommentar


                            • Vorher einfach eine Flasche des passenden Weins trinken, dann geht das ganz leicht von der Hand.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X