Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schließung der Ratstätten und Autohöfe in der Kriese

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zu 2: Natürlich meinte ich die Bild. Ich brauch ja auch nen Stuhl zum Sitzen und nicht nur ein Streichholz...

    Kommentar


    • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
      Zu 2: Natürlich meinte ich die Bild. Ich brauch ja auch nen Stuhl zum Sitzen und nicht nur ein Streichholz...
      du bist der Hammer

      Kommentar


      • Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
        Sonja, was glaubst stehen Du wohl welches Geschäft machendes Geschlecht ich oft auf dem Mittelstreifen--Büschen gesehen habe, in ganz Europa, wohlgemerkt. Eindeutig die feminine Abteilung.
        Akso ich muss dann lieber nicht

        Kommentar


        • Zitat von kiralein2014 Beitrag anzeigen
          Da wir hier sehr viel über das Thema Corona und die Folgen oder wie verhalte ich
          mich diskutieren, würde mich mal eure Meinung zur Schließung der Raststätten und
          Autohöfe interessiern.

          Wir wissen alle wie wichtig gerade in diese Zeit die LKW Fahrer sind, die uns mit
          Lebensmitteln, Klopapier und und und versorgen.

          Nun musste ich am Wochenende feststellen, dass sämtlich Raststätten und Autohöfe
          geschlossen sind, das heißt keine Toiletten, keine Duschen sind zugänglich, von einer
          warmen Mahlzeit ganz zu schweigen.

          Findet ihr das ok oder was sagt ihr dazu.
          Ich sage dazu, Fake News, denn kenne es auch anders, also wie weiter oben auch beschrieben sind Tanke, Verpflegung und Sanitär geöffnet.
          Weiter muss man in der aktuellen Situation eben durch, also gewisse Einbußen sind hinnehmbar (kennt jeder sicher selbst) …. viel jammern hilft da jetzt auch nicht viel.

          Aber vielleicht gibt die aktuelle Situation auch man ein Anstoß eines Umdenken!?

          Kommentar


          • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
            Ich sage dazu, Fake News, denn kenne es auch anders, also wie weiter oben auch beschrieben sind Tanke, Verpflegung und Sanitär geöffnet.
            Weiter muss man in der aktuellen Situation eben durch, also gewisse Einbußen sind hinnehmbar (kennt jeder sicher selbst) …. viel jammern hilft da jetzt auch nicht viel.

            Aber vielleicht gibt die aktuelle Situation auch man ein Anstoß eines Umdenken!?
            Da hab ich doch jetzt mal die Frage an dich?

            bist du auf den Autobahnen unterwegs?

            Ich schon und erlebe es Live,

            Kommentar


            • Bevor hier die Emotionen hoch kochen.
              MrDitschy "Fake News" ist ein stark negativ belegter Begriff, deshalb hier vielleicht die falsche Wortwahl für die von kiralein2014 tatsächlich selbst gemachten Erfahrungen.

              Ob die Erfahrungen von Kiralein hier represenativ oder ein Ergebnis von Murphy sind, lässt sich schwer sagen.

              Ergänzend:
              Mir ist auch aufgefallen, dass es in den sozialen Mediene einige Posts von Leuten gibt, teils privat, teils von Gastro- und Hotel-Betrieben, die entsprechende Angebote an Fernfahrer machen (Kaffee, Verpflegung, Sanitär), um dem Engpass an den Rastanlagen zu begegnen.

              Kommentar


              • Stimmt Jörg,

                es kommen tatsächlich viele Angebote von privaten Firmen, auch gibt es mittlerweile mehrere Rasthöfe welche nun für Fernfahrer ihre Tore öffnen, was ich persönlich super finde.

                Ich kann nur nicht verstehen das man meine Aussage als Fake News hinstellt ohne vielleicht zu wissen wie es da draussen wirklich ist.
                Klar haben die Tankstellen geöffnet, aber nicht jede bietet die Möglichkeit Sanitäre Anlagen zu benutzten.

                Sorry wenn ich mit diesem Thread ein Thema angesprochen habe welches zu Irritationen und Meinungsverschiedenheiten führt, das wollte ich
                nicht auch möchte ich nicht das wir deshalb in Streit geraten.

                Was ich geschrieben habe ist meine persönliche Erfahrung der letzten Tage.

                Bevor sich die Emotionen hier noch mehr hochschauckeln überlasse ich es dir Jörg den Tread zu schliessen, wenn du es für richtig hälst
                Zuletzt geändert von –; 25.03.2020, 13:07.

                Kommentar


                • Hat sich überschnitten

                  Kommentar


                  • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                    Bevor hier die Emotionen hoch kochen.
                    MrDitschy "Fake News" ist ein stark negativ belegter Begriff, deshalb hier vielleicht die falsche Wortwahl für die von kiralein2014 tatsächlich selbst gemachten Erfahrungen.
                    Das stimmt … dann bin ich nicht ganz der selben Meinung. ;-)

                    @ Aber könnt ihr nicht einfach mal alle Beiträge "neutral" lesen!?
                    Also das ist ja fast schon erschreckend, dass fast jeder im Forum meint man wolle nur streiten oder zanken, nur wenn man anderer Meinung ist ... derweil ist es ein normaler Meinungsaustausch oder Diskussion (sprich wie ihr die Worte lest und als Emotion aufnehmt , liegt nur an euch selbst).

                    Kommentar


                    • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                      Das stimmt … dann bin ich nicht ganz der selben Meinung. ;-)

                      @ Aber könnt ihr nicht einfach mal alle Beiträge "neutral" lesen!?
                      Also das ist ja fast schon erschreckend, dass fast jeder im Forum meint man wolle nur streiten oder zanken, nur wenn man anderer Meinung ist ... derweil ist es ein normaler Meinungsaustausch oder Diskussion (sprich wie ihr die Worte lest und als Emotion aufnehmt , liegt nur an euch selbst).
                      MrDitschy , um es neutral lesen zu können, muss es erst einmal neutral geschrieben sein. Der Schluss ist Deiner Wortwahl leider nicht immer zu entnehmen.
                      Beachte bitte, dass es beim Schreiben nur die Wortwahl, und vielleicht noch Satzbau, zum Ausdruck bringen kann, was Du meinst, und wie Du es meinst. Es fehlt komplett die Mimik, Gestik und Sprachmelodie, die es in einem direkten Gegenüber einfach machen, das gesprochene in den richtigen Kontext zu setzen.

                      Kommentar


                      • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                        @ Aber könnt ihr nicht einfach mal alle Beiträge "neutral" lesen!?
                        [...] (sprich wie ihr die Worte lest und als Emotion aufnehmt , liegt nur an euch selbst).
                        Sorry, klappt nicht so gut.
                        In einem echten Gespräch (so wie aktuell verboten...) können solche Formulierungen durch Körpersprache, Tonfall und ähnliches relativiert werden.
                        Hier in dieser rein textuellen Form ist es üblich, Worte so aufzunehmen, wie sie zeitgemäß mehrheitlich gebräuchlich sind.
                        Das menschliche Hirn sucht nach Nebenklängen in jeglicher Kommunikation, weil es die in der historisch üblichsten Kommunikationsform zur Genüge gibt.

                        Die von Dir hier gewählte Formulierung legte für mich nahe, dass Du der Meinung wärst kiralein würde im Mindesten bewusst etwas Falsches schreiben, eigentlich damit auch noch irgendwelche unbekannten Ziele verfolgen. Warum? Weil genau das der üblichen Nutzung des Begriffes "Fake News" entspricht.

                        Was kiralein beschreibt entspricht nicht deiner Wahrnehmung? Ok, ihr beide seht einen anderen Ausschnitt der Welt, das führt zu unterschiedlichen Fakten und Meinungen.

                        Ich möchte Dich um zwei Dinge bitten:
                        1. Bitte formuliere nach Möglichkeit so neutral wie Du verstanden werden willst.
                        2. Horche in Dich, ob ich gerade ausschließlich so auf dich wirke, als a) würde ich einen gut gemeinten Rat neutral vortragen oder ist da eine Spur von b) "der ist ein arroganter Möchtegern-Internetpädagoge und hat mir nix zu sagen". Falls a) konnte ich ausdrücken was ich wollte. Falls b) hast Du einen konkreten Beleg für das was ich meine.

                        Kommentar


                        • Kirelein hat nach Meinungen gefragt und meine war dazu, dass ich das eben als Fake halte, also nicht ganz der Meinung bin (nicht mehr und nicht weniger ... und jeder weiß doch, dass in der Zeit um Coroa sich alles sehr schnell ändert kann und von Gebiet zu Gebiet eh alles anders ist, also um das Thema würde ich jetzt nicht jeden Wortlaut auf die Goldwaage legen).
                          Doch klar, wie man die Wortwahl nun auslegen kann, das stimmt, das macht sicher jeder anders ... sprich hatte erst zu Fake Produkten Diskussionen (diese Produkte gibt es aber sind eben nicht gänzlich gleich), also das Wort Fake bedeutet für mich z.B. nicht das alles völlig falsch ist, sondern das etwas eben nicht zu 100% überein stimmt (Prozentual kann das wenn man es genau sieht, von 1-99 sein, ja übertrieben).



                          Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                          MrDitschy , um es neutral lesen zu können, muss es erst einmal neutral geschrieben sein. Der Schluss ist Deiner Wortwahl leider nicht immer zu entnehmen.
                          Beachte bitte, dass es beim Schreiben nur die Wortwahl, und vielleicht noch Satzbau, zum Ausdruck bringen kann, was Du meinst, und wie Du es meinst. Es fehlt komplett die Mimik, Gestik und Sprachmelodie, die es in einem direkten Gegenüber einfach machen, das gesprochene in den richtigen Kontext zu setzen.
                          Das weiß ich und daher muss man generell alle Forenbeiträge neutral lesen, für gesonderten Ausdruck helfen Smilis (also ich fahre damit eigentlich recht gut).
                          Denn jeder hat ähnlich eines Sprachdialekt, auch einen Schreibstil und den kann man nicht ändern und werde ich auch nicht ändern (
                          und selbst wenn ich anders schreiben würde, kommt der nächste der es wieder anders auffasst)
                          . Sprich so wie jeder nach seinen Dialekt redet, so schreibt man auch und finde es auch nicht verwerflich (wenn etwas unklar ist, kann man ja nachhaken) … also wir sind hier doch nicht in einem Deutschunterricht, sondern in einem Forum, in dem
                          leserlich mit Satzzeichen und Groß- Kleinschreibung, um freundlich zu kommunizieren genügen sollte!?

                          Kommentar


                          • Lies bitte den ersten Absatz im verlinkten Artikel und sag mir, ob diese überwiegend anerkannte Definition auch für dich gilt.
                            https://de.wikipedia.org/wiki/Fake_News
                            Dann sag mir, ob es in deinen Augen als "freundlich zu kommunizieren" gilt, anderen vorzuwerfen, ihre Wahrnehmung aus erster Hand sei eine manipulative Falschmeldung.

                            Kommentar


                            • Soweit ich weiß, legt Kiralein ja ein paar km am Bock zurück, also werden ihre Infos schon stimmen.
                              Aber da ihr Deutschen ja einen leichten Hang zum Übertreiben habt, gebe ich meinen Senf dazu.
                              Ja auch In ÖSTERREICH wurde eine solche Maßnahme überlegt, aber rasch wieder verworfen... Warum wohl... Weil sonst jeder zum Wildpinkler wird, und wie das dann riecht, kennt jeder...

                              ​​​​​​Die Hilfe von Gewerbebetrieben, die sanitäre Anlagen zur Verfügung stellen finde ich echt lobenswert.
                              Das Klo ist das eine, aber die Dusche ist was anderes, Camping Klo mitnehmen geht zwar begrenzt, jedoch wo entleert man dieses dann?
                              De Fakto kann ich nur meine Erfahrung derzeit dazu geben, die ich heute bei uns gemacht habe, die Klos haben offen, riechen aber wie ein reinste Definfektionsbecken... Also ist man schneller draußen, weil einem sonst die Luft weg bleibt, oder man einen nächsten Alkotest nicht übersteht

                              Kommentar


                              • MrDitschy,

                                ich denke zwar nicht das ich mich hier für meine Frage rechtfertigen muss, aber hättest du meine im Eingangstread gestellte Frage
                                richtig gelesen hättes du sicher mitbekommen, das ich selbst mit dem LKW unterwegs bin und daher weiß wovon ich reder schreibe und das
                                dies sicherlich kein Fake war.

                                Mittlerweile haben einige Raststätten für LKW Fahrer ihre Tore geöffnet

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X