Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Holz gerne mal verwenden?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Holz gerne mal verwenden?

    Ich glaube jeder "Holzwurm" hat ein bestimmtes Holz mit dem er gerne ein Projekt (Möbelstück) machen würde. Der eine bevorzugt Weichholz, der andere Hartholz, der dritte farbintensitives Holz.
    Bei mir wäre es Korallen-Palisander, auch Cocobolo genannt. Dalbergia retusa. Ein dunkles rot bis schwarzes Hartholz.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Saburana-Palisander_Holz_copy_2175x1109.jpg
Ansichten: 60
Größe: 317,5 KB
ID: 3844925
    wie ihr seht eine typische Farbe für viele Palisander-Arten. Nur ein kräftigere Maserung. Leider ist es wie Bongossi stark Allergien auslösen und sollte nicht ohne Schutz bearbeitet werden.
    Oder mal wieder mit Mahagoni arbeiten. Ach was wäre das schön. Nur leider hier kaum noch zu realisieren da unter Schutz stehend.
    Womit würdet ihr gerne mal was besonderes bauen?

  • Ich möchte mal gerne etwas mit Furnieren machen und habe heute schon im Netz gestöbert.

    Aber ein schönes Möbelstück würde ich gerne aus heimischem Holz bauen. Ahorn wäre klasse. Oder Birnbaum.

    Kommentar


    • Ich mach je weniger Möbelbau, als eher dekorative Sachen.
      Aber mich würde mal Purple Heart interessieren, was die Amis oft benutzen. Das scheint einen schönen Farbton zu haben.

      Kommentar


      • Ein bestimmtes Lieblingsholz habe ich nicht. Sie haben alle ihren Platz und Verwendungszweck. Tropenhölzer haben bei mir keinen Platz. Nahezu alle bergen Gefahren in sich und, viele davon sind letztlich "Opfer" von Raubabbau.

        Kommentar


        • Irgendwie mache ich ja nur was aus Multiplex. Da ist der Wunsch nach einem anderen Holz groß. Allerdings kenne ich mich da noch gar nicht aus.
          Mein Großhändler verkauft auch dezent nur halbe Bäume, aber da im Lager hab ich schon sabbernd gestanden!
          Zebrano kenne ich aus dem Gitarrenbau und das wäre doch mal was. Ansonsten bin ich, aus Unkenntnis, offen für alles außer Multiplex 🤷

          Kommentar


          • Multiplex ist ja auch eine aus Holz bestehendes Material also soweit weg dann doch nicht. Mir wäre das aber zu langweilig immer das Gleiche zu verarbeiten. Vor allem unterschiedliche Holzarten wollen auch unterschiedlich behandelt bzw. bearbeitet werden und, wenn Du immer nur das eine verwendest, lernst Du nicht dazu.

            Kommentar


            • Zitat von George1959 Beitrag anzeigen
              Multiplex ist ja auch eine aus Holz bestehendes Material also soweit weg dann doch nicht. Mir wäre das aber zu langweilig immer das Gleiche zu verarbeiten. Vor allem unterschiedliche Holzarten wollen auch unterschiedlich behandelt bzw. bearbeitet werden und, wenn Du immer nur das eine verwendest, lernst Du nicht dazu.
              Das ist in Regionen, wo an jeder Ecke ein Sägewerk ist, sicher super. Bei uns habe ich noch keines gefunden. Leider! Wie gesagt, der Großhändler verkauft halbe Bäume. Die kann ich nicht verarbeiten und Stücke im Netz bestellen möchte ich aufgrund der Preise eher nicht. Im Baumarkt gibt es auch nichts besonderes.

              Dann werde ich eben über kurz oder lang zum MPX Experten 😂

              Kommentar


              • Warum, in jedem Baumarkt findest Du verschiedene Holzarten. Fichte, Eiche, Buche, Douglasie und Bongossi, sind das typische Sortiment. Und einen Fachmarkt gibt es doch auch in jeder Stadt. Jedenfalls hier ist das so und so weit sind wir ja nun wirklich nicht auseinander. Oder gehe doch mal in die Schreinerei um die Ecke und frag nach was die dir "mitbestellen" können. Manch eine Firma macht das mit, kostet sie doch nicht mehr als sonst auch. Allerdings solltest Du die ersten Male mit Vorkasse rechnen.

                Kommentar


                • Hier bei uns im OBI gibt's hauptsächlich Kiefer oder Fichte. Eiche auch in rauen Mengen. Und zwar 20mm Leisten in verschiedenen Längen 🙈
                  Dazu kommt, und das finde ich viel schlimmer, dass die Qualität der angebotenen Bretter/Balken usw so schlecht ist, dass man bei KVH teilweise eine ganze Palette abräumen muss, um zwei brauchbare Balken zu bekommen.
                  Vor einigen Tagen war ich dort, und wollte nach ein paar Terrassendielen schauen. Die, wie es schien, neue Lieferung hatte zu 50% Risse, die teilweise über 20cm lang waren.
                  Die Leimholzplatten sind schon im Geschäft verzogen und als ich für die Küche meiner Tagespflege 16mm Buche Leimholzplatten (verschweißt) gekauft und daheim geschliffen habe, kam an einer Stelle ein Hohlraum darunter zum Vorschein. Und die Platten waren so schlecht verleimt, dass man sie noch hätte hobeln müssen, damit sie glatt sind.

                  Ich habe im letzten Jahr einiges an Holz im Baumarkt gekauft und wurde mehr als häufig von der Qualität enttäuscht. Da stehe ich lieber weiter beim Großhändler im Lager und sabbere die Bohlen an. 😊

                  Was die Schreiner angeht, das habe ich mich bisher nicht getraut 🙈🙊

                  Kommentar


                  • Ich habe überwiegend schlechte Erfahrungen mit Hölzer aus Baumärkte gemacht. Man muss als Kunde jedes einzelne Brett oder Latte vorab gut in Augenschein nehmen ehe man sie kauft. Bei Onlinehändler muss man erst Erfahrungen mit dem jeweiligen Händler sammeln. Klar, es gibt einige schwarze Schafe, doch es gibt auch gute und wenn man einen guten gefunden hat, kann man bedenkenlos dort kaufen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X