Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brennholz Vorrat - was habt ihr?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennholz Vorrat - was habt ihr?

    Hallo Leute!

    Nachdem ich gerade wieder einen Wochenvorrat an Brennholz geschnitten habe, habe ich mal ne Frage : Für wie lange habt ihr Brennholz im Vorrat geschnitten?
    Ja, ich weiß, die Atomkraftlobby, auch DUH genannt, will Holzheizungen verbieten.
    Aber die können mich mal... Ich bleibe bei einer Holzform, sei es Scheitholz, Hackschnitzel oder Pellets...
    11
    Für 1 Woche geschnitten und ofenfertig
    0%
    0
    Ein Monat ofenfertig
    0%
    0
    Für den ganzen Winter
    36,36%
    4
    1 Woche ofenfertig, für den Winter alles trocken unter Dach
    0%
    0
    1 Monat ofenfertig, und den Wintervorrat unter Dach
    18,18%
    2
    Alles ofenfertig, und eine kleine Notreserve unter Dach
    0%
    0
    Ich schneide bei Bedarf für einen Tag
    0%
    0
    Ich schneide für eine Woche
    0%
    0
    Ich habe für mehrere Winter ofenfertig eingelagert
    45,45%
    5

  • In der Umfrage finde ich mich nicht wieder, ich habe Brennholz für 2-3 Winter im voraus fertig geschnitten, jedes Jahr kommt dann der verbrauchte Anteil neu dazu.

    Kommentar


    • Fleißig, fleißig... Soviel habe ich nicht

      Kommentar


      • cyberman wurde prompt als Option eingefügt.
        So viel Platz hätte ich gerne

        Kommentar


        • Zitat von Hoizbastla Beitrag anzeigen
          cyberman wurde prompt als Option eingefügt.
          So viel Platz hätte ich gerne
          Es kommt halt darauf an wie viel man im Jahr braucht, bei mir sind es 2 bis 3 Raummeter die ich benötige, lagern kann ich 11 Raummeter so daß ich immer noch etwas Platz habe wenn ich noch unverhofft etwas Brennholz bekomme.


          Fleissig bin ich da eher auch nicht, das muss man nur einmalig machen, dann kommt halt immer nur der Verbrauch vom letzen Jahr hinzu, das müsste ich ja ohnehin sägen und spalten.

          Kommentar


          • Ich habe das Glück, über ein recht großes Brennholzlager zu verfügen, das ich vor ein paar Jahren selber gebaut habe. Pro Winter verbrauche ich in etwas eines der Fächer an Brennholz, die dann jedes Jahr wieder mit frisch geschlagenem Brennholz aufgefüllt werden und mind. drei Jahre lagern, bevor das Holz dann in den Kamin kommen kann.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2019-12-28 um 12.56.48.png
Ansichten: 76
Größe: 1,52 MB
ID: 3830175

            Kommentar


            • In München habe ich genug für ca. 3 Jahre, um beide Kamine zu beheizen

              Kommentar


              • Da ich "nur" meine Werkstatt beheize und dazu "nur" mein Restholz benutze was bei der Produktion über bleibt (Leimholz Fichte 19mm, ca. 4m³) kann ich leider oben nichts anklicken

                Kommentar


                • Bei mir ist es so, dass ich den Vorrat für einen Winter in Meterscheitern einlagere und dann ca. 2 bis 4 Wochen ofenfertig geschnitten. Jetzt ging mein Vorrat auf 1 Woche zu, also habe ich wieder Nachschub geschnitten. Dazu kommt das ganze Altholz, dass bei meinen Schwiegereltern beim Umbau angefallen ist. Also natürlich das, was zu sonst nix mehr zu gebrauchen ist... Alte Dachdrahm, die bleiben für andere Zwecke übrig

                  Kommentar


                  • Verbrauch bei uns ~3m³ im Monat von daher haben wir in unserem Holzschuppen zum Beginn des Winters ~20m³ Holz fertig gelagert. Allerdings bin ich ziemlich faul und lasse bringen Wir haben nen guten Händler, der sehr günstig trockenes Holz ofenfertig frei Haus bringt Ich brauche dann nur zu stapeln

                    Kommentar


                    • Bei unserem Umbau sind viele alte Dachlatten und anderes Holz übrig geblieben. Da wir unseren Kachelofen in diesem Winter noch nicht so viel angeschürt haben, ist noch einiges übrig. Verbrauch kann ich noch nicht so richtig einschätzen.

                      Kommentar


                      • Meine Option finde ich auch nicht.

                        Wir bekommen unser Holz ofenfertig geliefert. Wir ordern immer 2 Ster, mit 2 Lieferungen, also 4 Ster, kommen wir über einen normalen Winter.
                        Wir heizen aber nur über den Kachelofen zu. D.h. eine gewisse Grundwärne haben wir über die Zentralheizung. Abends heizen wir dann noch den Ofen ein.

                        Kommentar


                        • Zählen alte Projekte, die nicht mehr schön sind, als Brennholz-Vorrat?

                          Kommentar


                          • Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
                            Zählen alte Projekte, die nicht mehr schön sind, als Brennholz-Vorrat?
                            Beim drechseln schon

                            Kommentar


                            • Da ist das aber maximal Anzündholz.

                              Meine Antwort finde ich auch nicht. Mit zwei Holzöfen verbrauchen wir im Jahr knapp 10 Ster Holz. Leider haben wir nur für maximal 4 Ster Platz. Das bringt uns ein Nachbar zu einem relativ fairen Preis fertig geschnitten.
                              Früher hab ich das auch noch selbst geschnitten und gespalten (Schwiegervater hat Wald), jetzt hab ich leider dafür keine Zeit mehr und der Weg wär auch etwas zu weit.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X