Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Routerstecker wird unverschämt heiß

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Routerstecker wird unverschämt heiß

    Wir haben von Telekom einen Router. Gestern, rein zufällig beim Putzen, habe ich den Trafostecker (Netzteil) des Routers in einem Verlängerungskabel mit Mehrfachsteckdose angefaßt und bin ganz erschrocken, so unverschämt heiß war das Teil. Ich habe es heraus gezogen, abkühlen lassen - asber so lange ging dann ja auch unser Telefon nicht - und dann in eine andere Steckdose gesteckt. Dort wurde dieser Routerstecker = Netzteil wieder so heiß.
    Das ist aber doch gefährlich. Ist es richtig, daß ich jetzt Bedenken habe und denke ich sollte schnellst möglich mir einen neuen Stecker besorgen oder werden die normalerweise bei Euch auch so heiß?

    Falls ich nicht auf jede Antwort sofort reagieren kann, bitte verstehen, ich ziehe jetzt immer wieder den Stecker vom Router zum abkühlen und habe heute Nachmittag Enkeldienst wo ich nicht viel ins Forum kann.
    Zuletzt geändert von –; 19.12.2019, 10:54. Grund: das Wort Netzteil eingefügt, weil es so besser zu verstehen ist - danke an George für den richtigen Begriff

  • Hallo Maggy,

    ich vermute, Du meinst ein Steckernetzteil. Ja, die können tatsächlich sehr warm werden. Ob das aber in Deinem Fall normal ist, kannst Du auf unterschiedliche Weise herausfinden. Auf dem Steckernetzteil selbst ist ein Typenschild. Es kann gut sein, dass darauf die Temperatur angegeben ist. Alternativ schau in die Bedienungsanleitung. Du kannst natürlich auch den Hersteller kontaktieren, um dort mehr zu erfahren. Wahrscheinlich wirst Du nicht wissen, ob es von Anfang an so warm wurde? Moderne Steckernetzteile sind derart intern gesichert, das da kaum etwas passieren kann. Wenn es dem zu heiß wird dann, schaltet es sich ab.

    Im Übrigen, was wir Menschen als Heiß empfinden ist oftmals für solche Geräte noch lauwarm.

    Kommentar


    • Ich gebe George1959 Recht. Die Netzteile werden richtig heiß. Meine FRITZ!Boxen hier laufen dauerhaft und auf den Netzteilen kann man gefühlt ein Ei braten. Passiert ist aber bisher nichts.
      Bei Laptop Netzteilen sieht es ähnlich aus.

      Kommentar


      • George1959 und Rookie

        Vielen Dank Euch beiden. Ich hatte schon Angst unsere Wohnung damit abzufackeln. Ei braten, genau das war mein Gedanke auch.
        ​​​​​​​Ich habe noch so ein Netzteil am Notebook, das wird nie heiß, allerhöchstens lauwarm, allerdings ist das Notebook neu und das Netzteil vom Router schon alt.

        Kommentar


        • Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20191219_105937.jpg
Ansichten: 65
Größe: 55,8 KB
ID: 3828553 Ich habe hier noch ein Foto von der Rückseite, da steht keine Temperatur drauf. Aber das Teil ist definitiv so heiß, dass man beim Anfassen zurückzuckt und es nicht länger anfassen kann, zum rausziehen die Zeit geht gerade noch.

          Kommentar


          • Die Netzteile werden so heiß, weil die Hersteller mit spitzer Feder kalkulieren. Die Netzteile laufen i. d. R. an der oberen Leistungsgrenze und produzieren dadurch sehr viel Wärme.
            Um Abhilfe zu schaffen, könntest du dir ein anderes Netzteil mit 12V/3A bzw 5A besorgen. Wenn du eines mit wechselbaren Steckern nimmst, gibt es auch keine Kompatibilitätsprobleme. Achte nur unbedingt auf die richtige Polung, (+ am Mittelleiter) da du sonst deinen Router Himmeln kannst.

            Hier ein Beispiel:
            https://www.amazon.de/Poppstar-Unive...etztei&sr=8-29

            Kommentar


            • Also unter Last werden die schon schön warm...
              Hatte gerade das Problem mit nem Modellauto, da wurde der Regler auch viel zu warm, jetzt mit einem neuen stärkeren geht es.
              Was ich damit sagen will, vielleicht ist das Netzteil zwar das originale, läuft aber am Limit, ein neues mit mehr 2 oder 2,5Ah muss sich nicht so anstrengen und bleibt kühler

              Kommentar


              • Das Steckernetzteil von meinem Smartphone ist auch immer heiß geworden. Manche von denen laufen wirklich am Limit.

                Kommentar


                • Ist der Router eine Fritzbox oder von einem anderen Anbieter? Vielleicht kann man dort nach der maximalen Temperatur nachfragen.

                  Kommentar


                  • Zitat von PPitter Beitrag anzeigen
                    Ist der Router eine Fritzbox oder von einem anderen Anbieter? Vielleicht kann man dort nach der maximalen Temperatur nachfragen.
                    Kann tatsächlich sein, dass die Modelle bei AVM gebaut werden. Sicher bin ich mir da aber nicht.

                    Kommentar


                    • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20191219_105937.jpg
Ansichten: 65
Größe: 55,8 KB
ID: 3828553 Ich habe hier noch ein Foto von der Rückseite, da steht keine Temperatur drauf. Aber das Teil ist definitiv so heiß, dass man beim Anfassen zurückzuckt und es nicht länger anfassen kann, zum rausziehen die Zeit geht gerade noch.
                      Ich hatte diesen Router auch mal verwendet. Zu der Temperatur kann ich leider nichts sagen. Warm war es sicherlich. Aber es gab ein Problem mit den Netzteilen, daß sich die Verklebung vom Gehäuse gelöst hat. So auch bei mir. Dadurch hat sich die Gehäuseoberseite gelöst und das Innere des Netzteil lag offen. Natürlich lebensgefährlich.
                      Aufgrund dessen konnte man sich ein Austauschnetzteil kostenfrei bestellen, daß ich auch gemacht habe. Das ist natürlich schon ein paar Jahre her. Aber ob das aktuell noch so möglich, kann ich natürlich nicht sagen.
                      Aber vermutlich aufgrund der hohen Temperatur hat sich dann auch der Kleber gelöst.

                      Kommentar


                      • Zitat von Rookie Beitrag anzeigen

                        Kann tatsächlich sein, dass die Modelle bei AVM gebaut werden. Sicher bin ich mir da aber nicht.
                        Die sind leider nicht mehr von AVM. Die Telekom kauft schon lange von wechselnden Anbietern aus China. Die letzte Fritzbox der Telekom war die Speedport 920V. Hatte ich selbst gehabt und mit Fritz-Firmware zu einer echten FritzBox gemacht. Musste sie dann aber abgeben, da sie ohne Splitter nicht VoIP-fähig war und die Telekom bei der Umstellung von ISDN auf VoIP die Splitter abgeschafft hat.

                        https://de.m.wikipedia.org/wiki/Speedport

                        Kommentar


                        • Die Splitter waren ja notwendig, um das Telefon- und Internetsignal voneinander zu trennen.

                          Die aktuellen Modelle können ja meist noch beides verarbeiten, allerdings ist der Schritt der Telekom, die veraltete Technik abzuschalten, richtig. In den KVZ oder HVT passen viel mehr mDSLAM als die alten Kisten und die höhere Bandbreite ist schon fein.
                          Leider machen häufig die teilweise 70 Jahre alten Leitungen oder eine zu lange letzte Meile dem Fortschritt einen Strich durch die Rechnung.

                          Nur jetzt bin ich leider total abgedriftet und schwelge in Erinnerungen an meinen alten Beruf. Sorry 😇

                          Kommentar


                          • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
                            Die Netzteile werden so heiß, weil die Hersteller mit spitzer Feder kalkulieren. Die Netzteile laufen i. d. R. an der oberen Leistungsgrenze und produzieren dadurch sehr viel Wärme.
                            Um Abhilfe zu schaffen, könntest du dir ein anderes Netzteil mit 12V/3A bzw 5A besorgen. Wenn du eines mit wechselbaren Steckern nimmst, gibt es auch keine Kompatibilitätsprobleme. Achte nur unbedingt auf die richtige Polung, (+ am Mittelleiter) da du sonst deinen Router Himmeln kannst.

                            Hier ein Beispiel:
                            https://www.amazon.de/Poppstar-Unive...etztei&sr=8-29
                            Genauso war es beim Netzteil von Sohnemanns Keyboard auch.
                            Da war es noch so ein altes Trafonetzteil (90er Jahre).
                            Hab es durch ein handelsübliches, primärgetaktetes Netzteil ersetzt und das wird nicht mal mehr handwarm.

                            Kommentar


                            • hallo, hier ein kleiner Zwischenbericht.
                              Als ich nach einer Temperaturanzeige auf dem Netzteil suchte, und deshalb die Rechnung davon suchte, fiel mir wieder ein, daß der Router ja von der Telecom nur gemietet ist. Also nach stundenlanger Warteschleife endlich jemand von Telecom erwischt. Der meinte, das Netzteil dürfe nicht warm werden, sie schicken mit ein neues. Nach einer Stunde rief er nochmals an und meinte, der Router sei schon vier Jahre alt, da gäbe es keine Netzteile mehr, sie schicken mir einen neuen Router.
                              Hoffentlich paßt von dem das Netzteil in meinen alten, sonst muß ich wieder alles neu einrichten und davon graut mir stark.
                              Vielen Dank für alle geleistete Hilfe - für Euch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X