Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwischenstecker mit zweipoligem Schalter

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenstecker mit zweipoligem Schalter

    Hallo,

    ich suche einen Zwischenstecker mit zweipoligem Schalter. Aber nicht diese billigen Teile für 2€, die je nach Online-Shopseite sogar 5-6 € verkauft werden.
    Gibt es da etwas von einem namhaften Hersteller?

    Grüße
    1A

  • Ich habe nichts gefunden. Wäre ein FI-Zwischenstecker eine Möglichkeit?

    Kommentar


    • Meinst du einen Zwischenschalter bzw. Schnur-Zwischenschalter?

      https://de.elv.com/schnur-zwischensc...2160234245&c=0

      Kommentar


      • Ich denke eher so etwas, zweipolig, damit egal wie herum der Stecker steckt die Phase definitiv abgeschaltet ist:

        https://www.conrad.de/de/p/brennenst...70211505!!!g!!

        Kommentar


        • bitte darauf achten, die schmalen Wippschalter sind meist nur 1- polig abschaltend... auf der gleichen Seite ( siehe oben vom Rainerle = CONRAD )
          ist ein solcher Netzstecker von RENKFORCE ( eine Conrad-Marke ) mit breitem Wippschalter, welcher auch 2-polig Abschaltet .. 2,99 E ..!
          im etwa gleichen Bereich vom Conrad gibt es auch welche für über 5 - 15 Euro... da sind dann auch LEDs als Leuchtmittel ( ON ) drinnen..
          die halten nun mal länger !
          Gruss...

          Kommentar


          • Rainer07 Stimmt, auf dieses Teil wäre ich jetzt nicht sofort gekommen.
            Vor zwei Jahren hätte ich noch gesagt: "Brennenstuhl - gute, deutsche Marke"
            Aber irgendwie finde ich, haben die total nachgelassen.
            Bei dem Bild stellen sich mir sofort die Nackenhaare, wenn ich den Kinderschutz sehe.
            (sorry - hab da irgendwie eine Allergie dagegen, weil es die Eurostecker verbiegt..)

            Auch wenn ich GAO (Fa. Everflourish) nicht kenne, wären diese Teile ggf. etwas:
            https://de.elv.com/gao-zwischensteck...79751986&c=477

            Kommentar


            • Also, wenn ich bei Amazon nach "Schnurschalter 2polig" suche, finde ich einige Ergebnisse.

              Wenn du richtige Qualität haben willst, dann bleibt hier eigentlich nur Marquardt. Da zahlst du aber auch ggf. 20-30€ für einen Schalter, hast aber auch Industriequalität.
              Der Fußschalter der Hegner Dekus ist übrigens auch von Marquardt, um mal ein Beispiel für den Hersteller zu haben.

              Kommentar


              • Unser User ..1 A... sucht einen Zwischenstecker, welcher huckepack zur Steckdose eine kommt... und da gibt es nur wenige, die
                auch 2-polig abschalten ( die mit der breiten Wippe ! )
                zu solchen zwischen Kabeln montierten Schaltern ( auch Fußschalter ! ) dürfte Er als Nichtelektriker gar nicht hinlangen...!
                und beim Marquard-Schalter würde ich auch ein VDE-Zeichen erwarten.. und das ist hinfällig, wenn da ein Laie was anklemmt !
                von Marquard haben wir vor zig-Jahren viele Schalter in Bosch - SIEMENS Haushalt-Geräten.. auch Sonderkonstruktionen verarbeitet ..
                gute Qualität.. !
                Gruss...

                Kommentar


                • Von HAMA (Hersteller aus Schwaben) gibt es auch eine. z.B. über Am**on.
                  Qualität sollte vergleichbar mit Brennenstuhl sein.

                  Von AS-Schwabe und Marquard habe ich solch einen Zwischensteckdose mit 2pol Schalter nicht gefunden.

                  Kommentar


                  • Marquard bietet so etwas nicht an.
                    Hama lässt sie auch billig in China produzieren.
                    Brennenstuhl ist mir auch nicht so beliebt.
                    Bleiben wohl nur die billigen übrig...

                    Ich habe in einer Reportage über die Feuerwehr gesehen, dass ein Feuer durch eine Mehrfachsteckdose entstanden ist. Wenn wir davon ausgehen, dass die maximale Leistung der Mehrfachsteckdose nicht überschritten wurde und niemand dtan gefummelt hat. Wie kann so etwas passieren?

                    Kommentar


                    • Zitat von Der1ASchaffer Beitrag anzeigen

                      Ich habe in einer Reportage über die Feuerwehr gesehen, dass ein Feuer durch eine Mehrfachsteckdose entstanden ist. Wenn wir davon ausgehen, dass die maximale Leistung der Mehrfachsteckdose nicht überschritten wurde und niemand dtan gefummelt hat. Wie kann so etwas passieren?
                      Schlechte Kabelverbindungen in der Mehrfachsteckdose, dadurch einen hohen Übergangswiderstand, was zu einer Erwärmung führt und das kann dann zum Brand führen.

                      Kommentar


                      • Wenn es um hochwertige Steckdosenleiste geht, könntest du mal nach "Bachmann" schauen.
                        Die haben neben Artikeln für Gewerbliche (oft im Aluprofil) auch Artikel für den Heimbereicht.

                        Kommentar


                        • Wieso sind denn die 1-Poligen Dinger nichts (bei mir funzt das schon über 15 Jahre)?
                          Jeder verbaute Schalter in einem Gerät ist doch ähnlich.
                          Zuletzt geändert von –; 12.12.2019, 08:44.

                          Kommentar


                          • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                            Wieso sind denn die 1-Poligen Dinger nichts (bei mir funzt das schon über 15 Jahre)?
                            Jeder verbaute Schalter in einem Gerät ist doch ähnlich.
                            Weil hier der Cableguy sich ausgetobt hat oder die Steckdosen ungünstig verlegt wurden (sodass der Zwischenstecker um 180° gedreht werden muss), sodass nicht sicher ist, ob das Gerät tatsächlich Spannungsfrei ist, wenn der Schalter umgelegt ist. Die Phase ist nicht bei jeder Steckdose an der gleichen Seite verbunden.

                            Kommentar


                            • Zitat von cyberman Beitrag anzeigen

                              Schlechte Kabelverbindungen in der Mehrfachsteckdose, dadurch einen hohen Übergangswiderstand, was zu einer Erwärmung führt und das kann dann zum Brand führen.
                              wie muss ich mir eine schlechte Kabelverbindung vorstellen?
                              keine Aderenhülse auf Litzen? Zu fest geschraubte Litze, sodass der Querschnitt klein ist? Gebrochene Leitung mit Mikrometer Abstand zur Steckvetbindung die Funken schlägt?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X