Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gute Luft in der Werkstatt

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich sehe gerade, dass die Entscheidung wohl schon pro Kauf gefallen ist. Trotzde noch ein paar gute Eigenbauten aus der Community als Bespiele: siehe hier oder hier.

    Kommentar




    • Wenn einmal in einem Raum ohne Absaugung gearbeitet wird, hilft es auch, eine feuchte Wolldecke oder ein feuchtes Leintuch aufzuhängen. Das zieht den Staub magisch an.

      Kommentar


      • Wer in der kl. Werkstatt einigermaßen atembare Luft haben will... saugt zuerst direkt an der Säge.. Fräse usw. die Späne ab...
        sei es mit Zyklon oder ähnlich aufgebauten Geräten..... das hier genannte AC 400 ist ein Umwälzgerät... welches, wenn ein Durchbruch nach draussen vorhanden,
        eine ordentliche Leistung bringen kann...?... ist es nur zur Umwälzung gedacht...SOLLTE IMMER auch eine Atemmaske getragen werden !
        ALSO... RICHTIG wäre.. bei den Maschinen direkt absaugen... und ein Atemfilter und Schutzbrille auf der Nase... dann wäre der AC 400 schon
        LUXUS ! die Firma hat auch solche Direkt-Absauganlagen... mit gr. Staubsack usw.... zum günstigen Preis !
        So wie oben beschrieben... freuen sich Deine Lungen über eine Menge.. Staub... die von den Haaren in der Nase nicht aufgefangen wurden !
        ( aber... Lungen / Bronchien... halten nicht nur Schnupftabak aus :-))
        Gruss....

        Kommentar


        • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
          Wer in der kl. Werkstatt einigermaßen atembare Luft haben will... saugt zuerst direkt an der Säge.. Fräse usw. die Späne ab...
          sei es mit Zyklon oder ähnlich aufgebauten Geräten..... das hier genannte AC 400 ist ein Umwälzgerät... welches, wenn ein Durchbruch nach draussen vorhanden,
          eine ordentliche Leistung bringen kann...?... ist es nur zur Umwälzung gedacht...SOLLTE IMMER auch eine Atemmaske getragen werden !
          ALSO... RICHTIG wäre.. bei den Maschinen direkt absaugen... und ein Atemfilter und Schutzbrille auf der Nase... dann wäre der AC 400 schon
          LUXUS ! die Firma hat auch solche Direkt-Absauganlagen... mit gr. Staubsack usw.... zum günstigen Preis !
          So wie oben beschrieben... freuen sich Deine Lungen über eine Menge.. Staub... die von den Haaren in der Nase nicht aufgefangen wurden !
          ( aber... Lungen / Bronchien... halten nicht nur Schnupftabak aus :-))
          Gruss....
          Ich habe ja den AC 400. Selbstverständlich wird nach Möglichkeit an allen Geräten abgesaugt. Nichtsdestotrotz ist bei Holzbearbeitung eine feinstabfreie Arbeit wohl kaum möglich. Meine Filter des AC 400 werden regelmäßig ausgesaugt. Bereits nach kurzer Zeit ist der Filter außen wieder grau...Sofern man das Gerät eingeschaltet hat...

          Meine Lunge freut sich über die bessere Werkstattluft. Insofern sehe ich das Gerät nicht wirklich als Luxus an.

          Kommentar


          • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
            Wer in der kl. Werkstatt einigermaßen atembare Luft haben will... saugt zuerst direkt an der Säge.. Fräse usw. die Späne ab...
            sei es mit Zyklon oder ähnlich aufgebauten Geräten..... das hier genannte AC 400 ist ein Umwälzgerät... welches, wenn ein Durchbruch nach draussen vorhanden,
            eine ordentliche Leistung bringen kann...?... ist es nur zur Umwälzung gedacht...SOLLTE IMMER auch eine Atemmaske getragen werden !
            ALSO... RICHTIG wäre.. bei den Maschinen direkt absaugen... und ein Atemfilter und Schutzbrille auf der Nase... dann wäre der AC 400 schon
            LUXUS ! die Firma hat auch solche Direkt-Absauganlagen... mit gr. Staubsack usw.... zum günstigen Preis !
            So wie oben beschrieben... freuen sich Deine Lungen über eine Menge.. Staub... die von den Haaren in der Nase nicht aufgefangen wurden !
            ( aber... Lungen / Bronchien... halten nicht nur Schnupftabak aus :-))
            Gruss....
            Wenn Du meinen ersten Beitrag oben gelesen hast wird dir aufgefallen sein, dass zumindest bei mir, eine Absauganlage vorhanden ist. Nicht umsonst habe ich an dem Wochenende ja zwei 30l Eimer voll bekommen.Die hab ich nicht aufgekehrt. Und eine Atemmaske trage ich auch. Aber die will ich auch irgendwann mal wieder absetzen können und da kommt die AC400 ins Spiel.
            Meine ist gestern angekommen und jetzt suche ich einen strategisch günstigen Platz.

            Kommentar


            • @ Rookie. Viel Freude mit dem neuen Gerät und vielleicht kannst Du ja mal ein paar Bilder liefern. Den AC will ich mir nächsten Monat anschaffen und überlege schon krampfhaft wo wohl der beste Platz ist. Eigentlich hätte ich ein vorhandenes Regal das zirka 30cm unterhalb der Decke endet im Blick. Ich hab aber keine Ahnung ob das Gerät das zulässt oder ob es frei an der Decke hängen soll/muss.

              Kommentar


              • Holzhugo Er soll über 2,13m hängen. Kann jedoch auch stehen. Allerdings bläst er die Luft ja hinten raus und somit sollte hinten genug Platz sein.
                Da ich meine Werkstatt jedoch derzeit komplett neu plane und noch nicht genau weiß, wo welche Geräte stehen werden, steht das Ding derzeit auf knapp 90cm Höhe auf zwei Kallax Würfeln.

                Kommentar


                • Okay, 2,05 erreiche mit dem Regal. Entweder ich drehe das Gerät oder baue am Regal noch eine Verlängerung nach vorne. Umkippen kann das Regal nicht.
                  Äh, noch eine Frage, wie macht Ihr das damit z.B.@Holzhugo in Grün erscheint? Da kriegt man dann ja eine Benachrichtigung oder?

                  Kommentar


                  • @Username ohne Leerzeichen. Dann bekommst Du auch eine Benachrichtigung Holzhugo
                    Ich mache gleich mal ein paar Fotos und poste sie hier. Wobei das Ding natürlich jetzt nicht am Bestimmungsort steht/hängt.

                    Kommentar


                    • Danke

                      Kommentar


                      • Natürlich ist es sinnvoll.
                        Ich persönlich würde es nur selten benötigen, daher nicht für mich sinnvoll.
                        Wenn jemand aber regelmäßig in der Werkstatt ist (und 30 Säcke Sägemehl sind schon gewaltig viel), dann wäre ein Schutz der Atemwege sehr sinnvoll.
                        Aber wäre nicht eine Atemmaske (wie im Spital im OP) eine brauchbare billigere Lösung?

                        Kommentar


                        • Für den Moment ja Samir . Aber was ist, wenn Du mit den Säge- oder Schleifarbeiten fertig bist, aber trotzdem noch in der Werkstatt zu tun hast? Das feine Zeug ist ja noch in der Luft.

                          Ich bin letztes Wochenende ziemlich untergegangen (es waren übrigens zwei 30 Liter Eimer, keine 30 Säcke. Wobei, in Staubsaugerbeuteln umgerechnet.. ) und
                          ​​​​ wie sich gerade herausstellt, hab ich wohl eine Art Allergie gegen den Sägestaub. Meine Arme waren nach dem Wochenende mit roten Punkten überdeckt und es hat gejuckt wie verrückt.
                          Eine Stelle hab ich mir auch so aufgekratzt, das ich da jetzt ordentliche Krusten habe.

                          Bedeutet für mich, zukünftig auch nur noch mit langen Ärmeln zu arbeiten, egal wie warm es draußen ist.
                          Und mit dem Hintergrund ist mir jedes Mittel recht, mich und meine Gesundheit zu schützen.
                          Mit dem Hobby höre ich nämlich definitiv nicht auf!

                          Kommentar


                          • Hallo Rookie:
                            wenn es bei dir so extrem ist, was die Menge anbelangt und du häufig damit zu tun hast, dann würde ich dir folgendes empfehlen:
                            Auch wenn du vielleicht keine Atemprobleme hast, würde ich trotzdem zum Lungenarzt gehen um eine Lungenfunktionsmessung machen zu lassen.
                            Die Diagnose Staublunge gibt es wirklich, ist sogar eine anerkannte Berufskrankheit.

                            Kommentar


                            • Die Mengen werden sich zukünftig in Grenzen halten. Denke ich, deshalb geht es. Aber ich habe das halbe Wochenende Verblattungen gesägt und die andere Hälfte gefräst. Und dabei entsteht eine Menge Sägemehl.

                              Die Verblattungen kommen in größerer Menge erneut vor, wenn ich zwei Sätze Gartenmöbel bauen muss. Aber das dauert noch.

                              Jetzt baue ich erstmal diverse Schränke und da fällt weit weniger von dem Zeug an.

                              Und ich als ehemaliger Raucher lasse meine Lunge besser nicht testen.

                              Unwissenheit ist ein Segen

                              Kommentar


                              • Zitat von Samir Beitrag anzeigen
                                Aber wäre nicht eine Atemmaske (wie im Spital im OP) eine brauchbare billigere Lösung?
                                Nein. Wegen anderer Anforderungen.

                                Staubschutzmaske vom Baumarkt wäre das Minimum. Die Einwegdinger die so ähnlich aussehen wie die beim Doc hielt ich mal für gut, waren sie aber nicht.
                                Die mit dem kleinen Ventil waren unwesentlich besser (notfalls akzeptabel im Gegensatz zu "Verd... Sch... Dinger! ! !")
                                Die Halbmaske vom Typ "Eurmask" hielt ich für einen Quantensprung, war es auch. Leider gibt es keine Ersatzmembranen. Aber für 25€ hat sie mir 2 Jahre geholfen. Ach ja, und alle halbe Jahr mal 10€ für nen Satz neue Filter.
                                Jetzt hab ich ne 3M-Halbmaske aus der 6000er Serie - frag mich nicht nach der genauen Nummer.

                                Und die trage ich nach dem Schleifen solange ich mich im gleichen Raum aufhalte mindestens so lange, bis die Luft fast staubfrei aussieht.
                                Das prüfe ich so: Arbeitsscheinwerfer ist an, ich stelle mich nen halben Meter daneben und schau von der Seite durch den Lichtkegel. Sehe ich Staub ist die Luft nicht sauber.
                                Natürlich sehe ich nur Grobstaub, aber ich bin überzeugt dass beim nach-Draußen-lüften ein Zusammenhang zwischen Grob- und Feinstaubkonzentration besteht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X