Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zimmerdecke renovieren

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zimmerdecke renovieren

    Moin,
    was stört euch am meisten beim renovieren der Zimmerdecke?
    Ich schieb das jetzt schon mehr als 2 Jahre vor mir her.

  • Das Tapezieren über Kopf. Da dreht sich mir der Magen um.

    Kommentar


    • Seit ich in allen Zimmern die Tapete abgelöst habe und seitdem nur noch die Farbe aufbringen muss, das in 2 Stunden erledigt ist, stört mich nichts mehr. Mich haben diese Nackenschmerzen plus ein seltsames Geräusch im Kopf genervt. Ohne Flachs, mein Hausarzt hat mir das erklärt. Durch meinen Beruf haben die Halswirbel stark gelitten und sind abgenutzt. Durch diese einseitige Überdehnung des Kopfes kann dann ein Geräusch und ein Schwindel entstehen. Meist klingt es nach 2-3 Tagen wieder ab.

      Kommentar


      • Grundsätzlich mag ich Renovierungsarbeiten nicht. Decken hasse ich schlichtweg. Es liegt natürlich an mein Unvermögen aber die Ergebnisse sind bei Decken selten so wie ich sie mir wünsche. Das Schlimmste was ich gemacht habe war, die Decke in unser Esszimmer. Ich habe Rigipsplatten aufgebracht und soweit sah das alles recht gut aus. Zumindest bis es an das Zuspachteln ging und da fing das Elend an. Meine Spachtelkünste sind nicht die besten und dann auch noch über Kopf. Ich muss allerdings einräumen, dass es mein erstes Mal war und so kann man die Fugen noch recht gut erkennen. Keine Ahnung was ich da alles falsch gemacht habe doch irgendwann griff ich einfach die Farbrolle und habe es nach dem Motto "kriege ich sowieso nicht besser hin" gestrichen und seitdem leben wir damit. Ich hätte es natürlich besser erledigt haben wollen doch es sollte eben nicht sein. Irgendwann stellte ich fest, dass die Leute ohnehin kaum bis garnicht hinsehen.

        Kommentar


        • George1959 GENAU so ging es mir mit der Decke in meinem Arbeitszimmer (minimal abgehängt mit Rigips, Spachtelfugen nach 4 Durchgängen Spachteln/Schleifen noch sichtbar/fühlbar uneben, aufgegeben und gestrichen).
          Ich hatte allerdings das Glück, etwa 6 Wochen später die Decke in der Küche auch noch abhängen zu dürfen. Nach 2 Durchgängen waren nur noch 20% der Fugen sichtbar/fühlbar. Und außer meiner Frau schaut niemand hin, den sie nicht darauf hinweist.

          HolgerR am meisten stört mich beim Renovieren der Zimmerdecke die "Vorfreude" dass ich es machen muss. Direkt gefolgt von den "dezenten" Rückfragen meiner Frau, wann ich es denn gemacht haben werde. Und dann mit ein wenig Abstand das Verlegen der neuen Leitungen für die Deckenleuchten (wenn ich nicht abhänge, sondern eine UP-Leitung in der gespachtelten Decke verlege).
          Das mit den Leitungen liegt sicher auch daran, dass wir gegossene Betondecken mit einer recht dünnen Schicht Gipsspachtel drunter haben. Damit eine 3*1,5 NYM unsichtbar in der Decke liegt muss ich mit der Mauernutfräse und dem Bohrhammer erstmal durch 5-12mm Gips (easy) und 2-10mm Beton (ufffz). Hab ich schon erwähnt, dass eine Hilti Mauernutfräse DC-SE 20 knapp 7kg wiegt und an einem Strich entlang überkopf über die Decke gefahren wird?

          Kommentar


          • Decken streichen geht eigentlich ganz gut, Farbe, Farbroller und Verlängerung und das lästige Leiter rauf und runter entfällt. ;-)

            Kommentar


            • Ich werd jetzt demnächst feststellen, ob ich Decken lieber rolle oder sprühe.
              Bisher hab ich auch immer mit Verlängerung gerollt

              Kommentar


              • Wenn dann beim streichen nicht auffällt das die Farbe nicht hält oder sogar aufplatzt. Spätestens dann weiss ich das da ein oder mehrere Lagen Farbe zu viel drauf ist. „Ach, höchstens 1 oder 2x gestrichen.“ wer sich darauf verlässt.......

                Kommentar


                • Decke Tapezieren.... zu Zweit kein Problem ! ... wenn es eine Rauhfaser-Tapete werden soll... brauchst Du Jemand ( Weib'l z.B. )
                  welche mit Besen ( Lappen drumwickeln ) den zus. gelegten Bahnenstrang hoch hält... möglichst an einer geradlinigen Seite anfangen !
                  und zuvor " satt " mit dem Quast den guten Methylan-Kleister drauf ! Stöße sehr sorgfältig andrücken... keine Überlappung.. sieht man sofort !
                  so würde ich das machen... aber muss ich Gott sei Dank ... nicht !........ denn Farbe draufrollen muttu auch noch ( nach dem Trocknen )... !
                  bei Decken-Arbeiten den Kleister gemäß Gebr.Anleitung etwas kräftiger anrühren !
                  falls da Farbe DICK drauf ist... muss diese RUNTER... und alles Vorkleistern... dann hält die Rauhfaser-Tapete !
                  Gruss....

                  Kommentar


                  • Bei einer normalen Zimmerhöhe finde ich das alles nicht so schlimm, denn ich weiß, das es noch schlimmer kommt. Wir haben im Obergeschoß "Dach = Decke". Da balanciert man dann auf der Leiter bis knapp an die vier Meter Höhe.

                    Versuche mit waghalsigen Gerüstkonstruktionen sind auch nicht der Hit, denn die Böcke und Dielen müssen auch erst mal zwei Stockwerke hochgeschafft werden. Und den Standort innerhalb der Zimmer wechselt das Konstrukt auch nicht von selber.

                    Ich habe daher beschlossen, einfach nicht mehr nach oben zu schauen ...

                    Kommentar


                    • gute Einstellung Ottomar ich mach das auch so, wenn mir was nicht gefällt

                      Kommentar


                      • In meinem Alter macht man solche Arbeiten nicht mehr sehr gerne. Warum soll ich mir das auch antun? So schmutzig sind die Decken nicht, bei uns raucht niemand, und ich kann mit dem Istzustand gut leben - es bleibt einfach so wie es ist.

                        Kommentar


                        • Die Wahl der richtigen Leiter ist auch für Decken-Renovierarbeiten wesentlich ! Hatte schon mal eine, da kam ich am Haus auch gut
                          an die Dachrinne ran ( ca 5,5 mtr )... solche Leitern haben eine extra breite Bodenleiste... also.. wenn man darauf nicht rumturnt, ist Kippeln kaum möglich !
                          Für Fensterputzen und CO... haben wir eine ALU- 5 Stufen-Haushalt-Leiter ( Markengerät... da wackelt NIX ! im Hagebau um 100 Euro ! )
                          Gruss.....

                          Kommentar


                          • Ich hab zwar auch gute Leitern und käme mit denen überall hin, aber irgendwie bin ich auf Leitern unsicher und daher vermeide ich sie, soweit es geht.
                            Ach, ja, zu den Kunststoffdecken, wenn man raucht schmutzen die sehr schnell ein, hab ich bei Bekannten gesehen. Über der Rauchecke sieht es gar nicht gut aus

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X