Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stromverbrauch in einem Jahr verdoppelt?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Woche ist kein Ding. Das erklärt den Mehrverbrauch nicht.

    Es ist schnurz ob du ne Wohnung hast oder ein Haus. Ein Mehrverbrauch von 85% ist so oder so nicht zu erklären. Das muss einen Grund haben.

    Wenn du die 1,66 Kw (wir nehmen zum rechnen 2 KW) mal 365 Tage nimmst, dann bist bei einem Verbrauch von 730KW.
    Dazu kommt dann Waschmaschine, 3 KW pro Woche macht dann noch mal 150 KW. Bist du bei 880 KW.

    Was sagt die Rechnung? Wie hoch war der Verbrauch?

    Kommentar


    • Beim Haus sind wir pro Tag auf 3-4 KW (Ja im Winter ist ein Frostwächter im betrieb, eine Leitungsheizung, und die Heizungspumpen saufen auch ordentlich.....) meine Werkstatt braucht knapp über 100 KW im jahr, da habe ich einen eigenen Zähler

      Kommentar


      • Also ich würde folgendes machen - bei einem Zähler welcher sich dreht, kann man ja die Umdrehungen pro Minute meist locker erfassen. Geht hin und schaltet jeweils immer nur eine Sicherung aus, Zählt die Umdrehungen innerhalb einer Minute und notiert sie euch passend zu den Sicherungen. So findet ihr meist recht schnell die Kreise mit hohem Verbrauch. Jenachdem auch mal zu verschiedenen Tageszeiten wiederholen.

        Ansonsten gibt es auch die Energieverbrauchsmesser - die gerade für Gefrierschrank/-Truhe gut sind, da man hier auch mal über 3-4 - Tage messen kann.

        Kühlschrank kann im Verbrauch zB extrem ansteigen wenn - zB hinten die Luftzirkulation eingeschränkt ist oder er stark vereist ist. Meist ist es aber so, dass einfach die Zu- und Abluft zugestellt werden. Gleiches gilt auch zB für Kühltruhen (manche mögen es zB auch nicht wenn sie von vorn und/oder der Seite keine Luftzirkulation zum Abwärmeabtranport bekommen.

        Auch gerne mal übersehen werden zB defekte Zirkulationspumpen von der Heizung oder Warmwasser - vor allem die alten haben einen hohen Verbrauch.
        Dazu kommt auch der wirklich Stromdiebstahl zB über Außensteckdosen. Was ich auch schon erlebt hatte, waren zB falsche Verdrahtungen, wo dann zB das Treppenhaus in einem Mehrfamilienhaus statt über den Allgemeinstrom über den Zähler einer Wohneinheit lief - oder auch die Waschmaschinen.... die Familie bezahlte 4 Jahre den Strom bis das aufgefallen ist....

        Kommentar


        • Würde auch beim Versorger ( bei Dir wohl EON.. ) eine Nachprüfung anfordern ! ... ist denn der Verbrauch gegenüber dem Vorjahr deutlich höher geworden ? den Antrag auch mit der Begründung, das alte Glühbirnen z.B. gegen stromsparende LED's ausgetauscht wurden ( oder noch nicht ? ) .... und hier möglicherweise ein Defekt beim Zähler vorliegt !
          Hattu vielleicht sehr viel Gebacken ? die Geräte fressen jede Menge Strom !
          bei uns läuft im Sommer, bei Abwesenheit ausser dem Kühlschrank und der Tiefkühlkiste, kein Strom... auch Heizungspumpe wird ausgeschaltet ....
          wenn Du einen E-Spezi damit beauftragst.. der hat auch die Messgeräte dafür !
          Gruss.....

          Kommentar


          • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
            ... ist denn der Verbrauch gegenüber dem Vorjahr deutlich höher geworden ?

            85%


            Warum liest eigentlich keiner den Ursprungspost??

            Kommentar


            • Wie Funny schon geschrieben hatte, leihe Dir mal einen Energieverbrauchsmesser aus, den man bei der Verbraucherzentrale für 'ne kleine Mark ausleihen kann.
              Wir haben das bei uns mal gemacht und festgestellt, dass eine kleine alte Gefriertruhe der "Stromfresser" war.
              Aber 85% mehr Verbrauch ist sicherlich ein Messfehler bzw. defekter Zähler.

              Kommentar


              • Mir fällt, neben den bisher schon genannten möglichen Ursachen, eigentlich nur noch deine Werkstatt als Verursacher ein. Du hast doch etliche neue Maschinen angeschafft und glaublich auch wesentlich mehr gewerkelt als voriges Jahr. Hattest du vielleicht im Winter irgendeine Zusatzheizung im "Telefonhüttl" in Betrieb?

                Bei mir war meine Bastlerei der Grund für einen massiven Anstieg des Stromverbrauchs

                Kommentar


                • Wobei das Werkeln... in der Mini-Kammer gemacht wird... wo der Strom mit der Allgemeinheit verrechnet wurde ( wenn ich das noch recht in Erinnerung habe ? )
                  und hier " nicht " mal ein kl. Schnellheizer ( wegen geringer Absicherung ) betrieben werden kann, ist deshalb ein Eiskeller !
                  Also muss der Fehler oder Verbrauch woanders herkommen... darum, hol Dir nen E-Spezi dazu, für den ist das Tagesgeschäft !
                  Gruss....

                  Kommentar


                  • Zitat von Woody Beitrag anzeigen
                    Mir fällt, neben den bisher schon genannten möglichen Ursachen, eigentlich nur noch deine Werkstatt als Verursacher ein. Du hast doch etliche neue Maschinen angeschafft und glaublich auch wesentlich mehr gewerkelt als voriges Jahr. Hattest du vielleicht im Winter irgendeine Zusatzheizung im "Telefonhüttl" in Betrieb?

                    Bei mir war meine Bastlerei der Grund für einen massiven Anstieg des Stromverbrauchs
                    Meine Werkstatt hängt nicht an diesem Stromzähler, sie hat einen eigenen und wird gesondert abgerechnet. Es geht hier nur um den Strom in der Wohnung inclusive Waschmaschine.

                    Kommentar


                    • Toby,
                      wir hatten bisher immer so um die 1150-1350 KW Verbrauch pro Jahr und jetzt waren es 2318 KW.

                      Du schreibst es ist wurscht ob Haus oder Wohnung....
                      Ich habe nur betont, dass es eine Wohnung ist, weil wir dadurch keine Aussensteckdosen haben, an die Fremde rankommen. Strom kann eigentlich auch niemand klauen, dr müßte eine Leitung anzapfen. Und Gartengeräte mit Strom haben wir hier ja auch nicht, auch keine Heizungspumpen etc, denn das läuft wiederum über die allgemeine Hausabrechnung. Alles waas sonst an Strom anfällt wie Garagenbeleuchtung usw. wird ja separat abgerechnet.
                      Zuletzt geändert von –; 13.09.2018, 16:22.

                      Kommentar


                      • Fuffy,
                        falsch angeschlossene Leitungen hätte man doch schon früher bemerken müssen. wir wohnen ja schon länger hier und hatten jetzt ca 8-10 Jahre fast konstant den gleichen Stromverbrauch.
                        Mein Kühlschrank ist nie vereist, da achte ich sehr darauf und eine Kühltruhe oder Gefrierschrank haben wir nicht.

                        Aber den Tipp mit dem Zählerumdrehungen werden wir probieren.

                        Kommentar


                        • Wenn Ihr hier Werte nennt, redet Ihr doch bestimmt nich über "KW", sondern über Kilowattstunden (kWh), oder?

                          Wie alt ist die Elektroanlage?
                          Gibt es Fehlerstromschutzschalter?

                          Es könnte sein, dass ein defektes Gerät einen permanenten Fehlerstom (Strom Außenleiter gegen PE) erzeugt, der natürlich vom Zähler erfasst wird.

                          Oder die fest installierte Anlage hat irgendwo Isolationsprobleme und erzeugt ebenfalls einen Fehlerstrom. Das wäre dann sogar eine latente Brandgefahr. Ein Fachmann könnte den Isoltationswiderstand der Anlage mal überprüfen.

                          Gruß Jörg

                          Kommentar


                          • Onkel Wanja,
                            Du hast natürlich Recht, es muß kWh heissen.
                            Es gibt Fehlerschutzschalter, das Haus ist 12 Jahre alt.

                            Kommentar


                            • Oh, Maggy, was treibt ihr denn zu Hause? 85% sind schon eine Hausnummer.

                              Kommentar



                              • wir hatten bisher immer so um die 1150-13500 KW Verbrauch pro Jahr und jetzt waren es 2318 KW.


                                Also Deine Ablesung oder die Angaben hier können so nicht stimmen. Das sollte doch sicher heissen 1150-1350 KW. Im Standby plus Kühlschrank brauchst Du täglich 1,66 KW, macht jährlich 606 KW. Du benutzt Waschmaschine, Bügeleisen, Kochherd, Backofen, Föhn, Licht und der Fernseher braucht im Betrieb auch einiges. Für das alles würdest Du nach Deiner Rechnung gerade mal soviel verbrauchen wie bei Abwesenheit im Standbybetrieb. Das glaube wer will.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X