Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gewindestange+Mutter in Kombination mit Holz?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewindestange+Mutter in Kombination mit Holz?

    Hallo,

    hier mein erster Beitrag im Forum und gleich etwas, wo ich hoffe, das ich es verständlich ausdrücken kann.

    Es geht um die Verbesserung meiner instabilen "Dritten Hand". Ich möchte im Prinzip aus Holz und mit den Teilen meiner eigenen eine bessere bauen.

    Ich möchte auch eine solche Schiefe Ebene haben und dabei die Stange an der die Klemmen sind verschieben können. Ich dachte an eine Gewindestange, an der ich die Stange irgendwie festmachen kann. Dann könnte ich unten (also am Beginn der Ebene) die Gewindestange drehen und damit die Stange+Klemmen hoch und runter bewegen.

    Die Frage: Gibt es Befestigungen für Gewindestangen, die das Verrutschen nach unten verhindern aber beim drehen der Stange nicht mitdrehen? Also die Gewindestange wird festgehalten aber die position der Stange ädert sich nicht.

  • Gewindestange in Hülse mit Klemmschraube.... wenn ichs richtig verstanden hab was du willst....

    Und nimm bitte den Verkaufslink raus, is hier nich erlaubt und wird grad bei Neulingen sehr kritisch betrachtet.

    Kommentar


    • Zitat von Mike93
      Die Frage: Gibt es Befestigungen für Gewindestangen, die das Verrutschen nach unten verhindern aber beim drehen der Stange nicht mitdrehen? Also die Gewindestange wird festgehalten aber die position der Stange ädert sich nicht.
      Ich würde Dir gerne helfen, verstehe aber leider den letzten Absatz nicht so ganz.

      Der Reihe nach: wenn Du eine Gewindestange durch eine Mutter drehst und diese ist festgelegt (angeklebt, angelötet usw.), dann bewegt sich die Gewindestange, die Mutter aber nicht.
      Die Gewindestange könnte sich dann nicht selbstständig bewegen, die Stange bewegte sich aber, wenn Du an der Gewindestange drehst, und zwar z.B. rauf oder runter, wenn Du die Gewindestange senkrecht nach oben hältst.

      Könnte es sein, dass das letzte "nicht" in Deiner Frage sinnentstellend bzw. falsch/überflüssig ist?

      Kommentar


      • @Dog, ist eine ebay Link, das ist nicht so kritisch...

        Das Problem bzw den Lösungsansatz habe ich noch nicht ganz verstanden.

        Zu dem Zweck verwende ich aber einen speziellen "Schraubstock" der auch einen Platinenhalteraufsatz hat. Diese Krokodilklemmen und deren Lager sind notorisch instabil. Das Teil das ich vor 40+ Jahren mal gekauft habe gibt es in der Art immer noch ist aber ziemlich teuer.

        Kommentar


        • Zitat von Dog
          Gewindestange in Hülse mit Klemmschraube.... wenn ichs richtig verstanden hab was du willst....

          Und nimm bitte den Verkaufslink raus, is hier nich erlaubt und wird grad bei Neulingen sehr kritisch betrachtet.
          Danke für den Tipp. Geändert!

          Kommentar


          • Naja, ich versuche es noch einmal zu erklären:
            Ich habe die Stange, an der die Klemmen sind (im folgenden "Stange+Klemme") in einen kleinen Holzblock reingeschoben (enges Loch, damit sich nichts bewegt). Anschließend aber ich eine Einschraubmutter unterhalb der "Stange+Klemme" in den Holzblock eingeschraubt. Darin soll die Gewindestange eingeschraubt werden.

            Ich möchte nun nur diesen Block (mit "Stange+Klemme") durch drehen der Gewindestange eine Schiefe Ebene hinauf und hinunter bewegen. Und da ist die Frage, wie ich nun die Gewindestange fixiere, um das zu erreichen?

            Damit der Block (mit "Stange+Klemme") nicht rechts-links kippt sind da "Führungsschienen" auf die Schiefe Ebene geleimt.

            Kommentar


            • Stell mal bitte Fotos von dem was du bisher hast ein.................................

              Kommentar


              • Ich glaube jetzt, dass ich es bereits oben verstanden habe.

                Daher: befestige eine Mutter "aufrecht stehend" am unteren Ende der schiefen Ebene, durch die Du die Gewindestange rauf- oder runterdrehst. Dann hast Du alles, was Du willst.

                Kommentar


                • ich hab zwar auch nicht verstanden, was du eigentlich bauen willst, aber ich glaube, das Zauberwort bei dir könnte Kontermutter lauten.

                  Kommentar


                  • Für´s Zaubern ist Janinez zuständig ...

                    Maggy, ich glaube nicht, dass etwas gekontert werden sollte, denn die Gewindestange soll sich ja bewegen.

                    Kommentar


                    • Ich bin Woody - warum werden Maggy und ich so oft verwechselt? Maggy ist Dekuqueen, ich Chaosqueen

                      Ja die Stange MIT dem Block soll sich bewegen, also den Block rauf und runter kurbeln. Das geht aber nur, wenn der Block an der Stange unverschiebbar befestigt ist. Deshalb meine Meinung wegen Kontermutter.

                      Kommentar


                      • Zitat von Woody
                        Ich bin Woody - warum werden Maggy und ich so oft verwechselt? Maggy ist Dekuqueen, ich Chaosqueen

                        Ja die Stange MIT dem Block soll sich bewegen, also den Block rauf und runter kurbeln. Das geht aber nur, wenn der Block an der Stange unverschiebbar befestigt ist. Deshalb meine Meinung wegen Kontermutter.
                        Das mit der Verwechslung kenne ich von Viren und Bakterien her.

                        Kontern an dem Block ist natürlich eine Möglichkeit. Denkbar wäre auch Einkleben oder sonst etwas.
                        Ich habe nur die stille Vermutung, dass dies gar nicht das Problem ist. Aber egal, warten wir mal ab, was der TO zu unseren Spekulationen meint.

                        Kommentar


                        • Zitat von Ottomar
                          Ich glaube jetzt, dass ich es bereits oben verstanden habe.

                          Daher: befestige eine Mutter "aufrecht stehend" am unteren Ende der schiefen Ebene, durch die Du die Gewindestange rauf- oder runterdrehst. Dann hast Du alles, was Du willst.
                          Ich glaube, du hast mich wirklich verstanden.:-)
                          Bilder wären toll, nur kann ich aktuell keine machen, da das Ganze zu Hause vergessen wurde...:-) Komme erst in 2 Wochen wieder mal an einem WE nach Hause.

                          Ich habe noch ein Verständnisproblem, Ottomar:

                          Wenn ich dich richtig verstehe, dann ist der "Block mit Stange+Klemmen" fest an der Gewindestange und verlässt die Position relativ zur Gewindestange nicht. Gekontert, wie Woody sagt. Die Gewindestange wird gedreht und damit hoch und runter gedreht und verändert damit ihre Position.

                          Das ergibt folgendes Problem: Die Stange hat unten z.B. über die Ebene einen Überstand von 1cm. Heißt also, dass dieser Überstand beim hochdrehen weniger wird. Gibt es nicht die Möglichkeit, dass die Gewindestange ihre position hält und nur der "Block mit Stange+Klemmen" hoch und runter bewegt wird?

                          Kommentar


                          • Jo mei, irren ist menschlich sprach der Igel und stieg von der Bürste

                            Ja warten wir mal ab, ich hab wie gesagt nicht einmal den Hauch einer Ahnung, was er eigentlich da basteln will.

                            Kommentar


                            • Wenn Du z.b. eine Langmutter an dem geschobenen Teil aufklebst und die Gewindestange oben und unten fest aber drehbar lagerst sollte das doch reichen. Oben und unten ein Winkel mit Bohrung für die Stange und auf jeder Seite des Winkels eine Stoppmutter drauf.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X