Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reinigen Leimflasche mit D3 Leim um neu zu befüllen (bis der Weihnachtsmann die Gluebot... ;-) )

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reinigen Leimflasche mit D3 Leim um neu zu befüllen (bis der Weihnachtsmann die Gluebot... ;-) )

    Hallo zusammen,

    ich habe eine fast leere Flasche Decocoll D3-Holzleim. Ich finde die Flasche bezüglich Handling und Dosierung ganz gut und möchte die weiterverwenden, indem ich sie wiederbefülle.

    Nun stellt sich mir die Frage: wie bekomme ich die letzten flüssigen Leimreste aus der Flasche raus? Einfach nur wieder Auffüllen kanns doch auch nicht sein... Spitze läßt sich abschrauben, wie bei Ponal... Hat da jemand Erfahrungen?

    Grüße

    der Holzwurm U.

  • Hallo Holzwurm63,

    ich verwende ebenfalls eine etwas kleinere Flasche seit vielen Jahren. So lange der gleiche Leim eingefüllt wird musst du es nicht ausspülen. Ich habe meines in den ca. 10 Jahren nur zwei mal mit warmen Wasser ausgespült.

    Bei einer Neubefüllung fülle ich stets bis oben hin und ich lagere die Flasche immer Kopfüber.

    Kommentar


    • Bei dem Uhu -Leim konnte ich die eingetrockneten Reste einfach so herausziehen .
      Sie haften nicht stark am Plastik ...

      Kommentar


      • Wenn man es auswaschen möchte, dann mit warmen Wasser, das geht normalerweise, wenn der Leim nass ist, bei eingetrocknetem Zeugs, einfach rauszeihen, das hält nicht am Plastik

        Kommentar


        • Verwende mittlerweile Spritzen für genaues dosieren von Leim

          Kommentar


          • Zitat von Straubi
            Verwende mittlerweile Spritzen für genaues dosieren von Leim
            Ich verwende manchmal auch Einwegspritzen wenn ich bei kleinere Reparaturen sehr genau dosieren möchte. Geht wunderbar allerdings reinige ich eine Spritze nicht denn das lohnt sich nicht.

            Kommentar


              Wenn Du den GlüBot/BabeBot hast verwendest Du sowieso nichts anderes mehr......
              Noch flüssigen Leim wie schon oben gesagt mit lauwarmem Wasser auswaschen und getrockneten einfach mechanisch entfernen (rausziehen). Letzteres kann schwierig werden wenn der Klotz zu groß ist.

              Kommentar


              • Stimmt die Glübot ist echt nicht schlecht, jedoch ist es sinnvoll zumindest 2 mit unterschiedlichen Spitzen zu haben..... Sonst hast das gleiche, was du in den Ami-Videos siehst, viel zu viel leim, der überall rausquillt..... (Die Erfahrung musste ich auch schon machen, und verwende die kleine mit der Spitze fürs feine, und fürs grobe die Breite Düse am großen)

                Kommentar


                  Deshalb habe ich auch 2 BabeBots in Verwendung......
                  Bei den Amis liegt es aber eher an der Faulheit den Leim zu verteilen. Dick drauf und zusammenklemmen und schon ist überall Leim (leider auch außen).
                  Bei einem Freund habe ich immer gelästert daß er eigentlich gar nicht mehr lackieren muß weil eh schon alles durch eine Leimschicht geschützt ist.

                  Kommentar


                  • , so kanns mans natürlich auch sehen.....

                    Kommentar


                    • In einen meiner BabeBots habe Ponal Express und in dem anderen den Ponal Wasserfest. Die befülle ich immer nur aus den großen Flaschen nach. Sollten sie mal arg verschmuzt sein, spühle ich sie auch nur mit heißem Wasser aus. Den letztlich erst gekauften großen GlüBot habe ich noch nicht in Verwendung.

                      Kommentar


                      • Hallo zusammen,

                        einführend muß ich ergänzen, daß ich den Aspekt von George zwar im Kopf hatte, jedoch vergaß in der Themeneröffnung zu erwähnen. Die Neubefüllung kommt nicht aus dem Hause Deco, sondern von Kleiberit. Auf keinen Fall wollte ich die kommenden Projekte gefährden mit "gemischten" Flascheninhalten - deshalb auch die Fragestellung, die dem ein oder anderen vielleicht auch ein wenig kurios vorkam.

                        Ich habe mir Eure Tipps zu Herzen genommen und die Flasche heute früh mit warmem - heißem Wasser gefüllt, ein wenig einwirken lassen, anschließend ausgespült. Dabei kam eine ganze Menge an flüssigem Holzleim zutage. Diesen Vorgang wiederholte ich noch zweimal, gegen Ende war die austretende Flüssigkeit klar, demzufolge kein gelöster Holzleim mehr enthalten. Dann ließ ich die Flasche den ganzen Tag im Warmen geöffnet stehen.

                        Heute Abend war der restliche Holzleim angetrocknet, jedoch noch von weißer Farbe, demzufolge noch nicht komplett ausgehärtet. Ich pulte zunächst mit dem Finger, dann mit einer 6mm Dübelstange in der Flasche und beförderte noch ne ganze Menge weitere Leimklumpen raus... Ich war erstaunt, aber macht Euch selbst ein Bild davon...

                        Danke nochmal für die konstruktiven Antworten! Ich "liebe" es außerordentlich, wenn im Lauf der Diskussion dann irgendwelche "Nebenkriegsschauplätze" aufgemacht werden, die an der Ausgangsfragestellung tutto completti vorbeigehen... a la "Warum nimmst Du im Winter wasserfesten Holzleim, der saugt doch Flüssigkeit auf und deine Leimfugen halten dann nicht..." oder ähnliches ...

                        Sodele, jetzt seht was trotzdem noch in der Flasche hervortrat... Neeeee, seht ihr nicht, denn ich kann einem Forenbeitrag auf einmal kein Bild mehr hinzufügen ... dafür kann ich Smiley's (oder auf Neudeutsch Trumpoji's sorry, den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.... ) hinzufügen... *hat was*

                        Sh*t, jetzt habe ich jemandem unrecht getan.. nein, nicht der polternden Fönwelle aus Übersee.... ... Sondern, wenn man beim Forenbeitrag auf dat Knöpp'sche "Erweitert" drückt, dann ändert sich der Dialog und man kann doch Bilder und Videos anhängen... Ich laß das obige aber jetzt stehen, um dieses Wissen der Nachwelt zu erhalten

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X