Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fiskars Axtblatt wieder schärfen

18.04.2017, 22:47
Geändert von gschafft (18.04.2017 um 22:56 Uhr) , Grund: Schlagworte hinzugefügt...
Bei meiner Fiskar Axt ist das Blatt stumpf geworden. Kann man das selbst schleifen und womit am besten?
 
AXT, Axtblatt, Schärfen AXT, Axtblatt, Schärfen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Sind denn schon "Macken" drin? Ansonsten hilft sicherlich zunächst das abziehen der Schneide auf Schmirgel oder Abziehstein.

 

Eine Fiskars muss man nicht schärfen, die stellt man in die Ecke zum ausruhen und nach 5 Minuten kanns weiter gehen

Ernsthaft: Wie Zaunkönig schon sagte .... wenn keine Macken drin sind, dann mit einem Abziehstein und viel Wasser.
Vom Schmirgel kann ich nur abraten. Beim Stein bitte auf den vorgegebenen Winkel achten.
Und da gilt: In der Ruhe liegt die Kraft.

 

Ok, nur Schleifstein und Wasser, danke. Macken sind noch keine drin.

 

Schau Dir das mal an. Die Technik ist m.E. richtig bzw. wie schon beschrieben - nur scheint der Typ keine Frau (mehr) zu haben, denn er schärft seine Axt in der Küche. - Da würde mich meine Holde samt Axt vor die Tür setzen.

 

Leg Dir nur ein Stück Anti-Rutschmatte unter den Stein.....nur mit Zeitung rutscht der ja mehr, als das man darauf schleifen könnte...

 

Von Fiskars gibt es einen Axt- und Messerschärfer. Bei einigen Äxten ist er sogar mit dabei. Da erst ein paar Mal durchziehen, bevor Du mit dem Schleifstein dran gehst, spart eine Menge Arbeit.

 

Nach langem Überlegen hatte ich doch eine Fiskars gekauft, da war der Messerschärfer schon dabei. Aber ich benutze ihn sehr selten, da die Schneide wirklich lange gut bleibt.

 

Um die Fiskars Axt so richtig scharf zu bekommen , gibts 2 Wege fuer mich .

1. Bei Macken: Vorsichtig mit Dremel abziehen. Aber es darf nicht heiss werden.

2. Schaerfen: Mit 160-180 Schleifpapier ( das auf dem blauen Stoff ) .

Es gibt nichts besseres !!!!!!
Einfach nen 3 x 5 cm Streifen Schmirgelseite auf Schmirgelseite falten und dann die Schneide dazwischen klemmen. Daumen und Zeigefinger ueben Druck drauf aus . Somit schleift man beide Seiten gleichzeitig!.

Auf diese Weise bekomme ich die Fiskars Aexte so scharf wie ein Schweizer Taschenmesser. Und das beste ist , dass man sich das Schmirgelpapaier einfach in die Hosentasche stecken kann und es im Wald nicht stoert.

 

Ich liebe diese Beile und Äxte. Ich habe meine schon deutlich über zehn Jahre und damals direkt mit dem Schleifer gekauft.
Taufrisch ist er nicht mehr aber schärft noch gut.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20170419_21_45_11_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	307,0 KB
ID:	46731   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20170419_21_45_23_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	354,9 KB
ID:	46732   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20170419_21_45_43_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	329,2 KB
ID:	46733  

 

q44
Zitat von ckarbach
Ich liebe diese Beile und Äxte. Ich habe meine schon deutlich über zehn Jahre und damals direkt mit dem Schleifer gekauft.
Taufrisch ist er nicht mehr aber schärft noch gut.
Den habe ich auch, der Abrieb ist allerdings beachtlich.
Bei schwer misshandelten Beilen und Äxten ist das auf jeden Fall super. Für meine Messer (nichts besonderes) nehme ich den auch, da komme ich mit Verlusten gut klar.
Vorteil ist die erfolgversprechende Anwendung selbst bei 100%iger Talent- und Ahnungslosigkeit. :-D

 

Zitat von q44
Den habe ich auch, ... Für meine Messer (nichts besonderes) nehme ich den auch, da komme ich mit Verlusten gut klar.
Vorteil ist die erfolgversprechende Anwendung selbst bei 100%iger Talent- und Ahnungslosigkeit. :-D

Da gebe ich Dir recht.

 

Ich bin noch relativ neu im Axt Thema aber mit meiner Erfahrung beim Schärfen erscheint mir ein 180er Schliff doch ein wenig grob. Der Online-Fachhändler meines Vertrauens empfiehlt einen 300/1000er Kombistein und mit dem habe ich meine beiden Äxte im ersten Versuch ausreichend scharf bekommen. Da ist noch Luft nach oben aber bisher hat es gereicht.

 

hab zwar keine Axt kürzlich zum SCHÄRFEN gebracht... ( Schleifstein und Handelemente -Abziehstein habe ich auch )... aber einige Stechbeit'l und Scheren.. spez. meine Bartschere, das wollte ich mal vom MESSERMO machen lassen... !..............
Wenn ein Spezi das macht... ist ein Unterschied wie TAG und NACHT ( die Nacht war
ein Schlüssel-Bastler beim Supermarkt ).... konnte mir die Prozedur life anschauen...
und die Klingen ausprobiert... der Messermo hatte da ein Stück Wellpappe liegen, so
leicht wie jede Klinge da hinein schnitt... und sehr gerade Kanten ( Stechbeit'l z.B. )
sowie die Bartschere erst mal etwas gerichtet, dann sogar die Innenflächen Poliert...
und ein Schnitt, ohne Zupfen der Haare... und echt glatte Schnittkanten..... !
bei dem Maschinen-Park, den Derselbe dabei hatte, wunderte mich das nicht !
Wenn also die Fiskars-Axt eine sehr gute ist, dann sollte diese auch vom Fachmann geschliffen werden... SELBSTMACHEN ist zwar billig... aber auch gut ?
Gruss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht