Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Farb-, Öl-, Lasur-, Lack-Empfehlung für Schachholzfiguren

16.07.2017, 13:59
Hallo,

ich stand ziemlich lange im Baumarkt und konnte mich nicht entscheiden, wie ich die ca. 40 cm großen Schachfiguren (Multiplex Birke) streichen könnte.

Sollte ich die "schwarzen Figuren" mit Palisander Lasur anstreichen und die "weißen Figuren" mit Farblosem Lack oder Öl behandeln?
Vorteile: weniger Arbeit(?); sieht nach Holz aus (schöner?)
Nachteil: Kontrast zwischen den Figuren nicht so schön (?)

Oder soll ich die "schwarzen Figuren" mit Acrylschwarz Matt oder Seidenmatt und die weißen Figuren mit weißen Acryllack streichen?
Vorteile: besseren Kontrast zwischen den Figuren
Nachteil: mehr Arbeit (?); teurer (?)

Gibt es sinnvollere Vorschläge oder Empfehlungen?
Es soll haltbar, wasserabweisend und schön sein. Alle Lacke bzw. Farben sollten im Baumarkt erhältlich sein.
Vielleicht kann ich mir noch ein paar minderjährige (unbezahlte natürlich ) Arbeitskräfte besorgen. Somit sollte das Streichen keine giftigen Dämpfe erzeugen.

Grüße
1a
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Ich bin für viel Natur, also würde ich beide nur Ölen.
Wenn die Figuren auch im Freien verwendet werden würde ich sie lackieren, ist zwar mehr Arbeit aber hält besser. Oder zuerst Holzlasur, da scheint die Maserung durch und dann noch Lach darüber.

 

Geändert von Loha (16.07.2017 um 15:21 Uhr)
Ich kann ja nicht beide Spielpateien Natur lassen.
Muss ich wirklich zusätzlich zur Lasur noch lack drüber machen? Lasur ist doch selbst zum Schutz da!

 

Du hast da Holzfiguren... und willst für das Schlachtfeld nen Plastik verwenden ?
das passt nun wirklich nicht zusammen !
Wenn da Natur noch Sinn macht... die schwarzen Figuren Ebenholz-Farben beizen.. oder dünne Ebenholz-Lackschicht drauf... ( Ebenholz-Farbton ist leicht lasierend !)
gut Trocknen... und dann mehrmals (*) Klarlack ( Acryl... Extrem für Draussen ! )
draufpinseln... erst ne dünne Schicht, Trocknen und Anschliff (*) dann mit UV-Stabiler Acryl-Farbe ( Klarlack ) drauf... das gleiche kannst mit " weis " machen, entweder gekälkt oder dünn lasierend "weis" drauf, abschließend UV-Lack !
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (16.07.2017 um 16:07 Uhr)
Zitat von Hazett
Du hast da Holzfiguren... und willst für das Schlachtfeld nen Plastik verwenden ?
das passt nun wirklich nicht zusammen !
Wenn da Natur noch Sinn macht... die schwarzen Figuren Ebenholz-Farben beizen.. oder dünne Ebenholz-Lackschicht drauf... ( Ebenholz-Farbton ist leicht lasierend !)
gut Trocknen... und dann mehrmals (*) Klarlack ( Acryl... Extrem für Draussen ! )
draufpinseln... erst ne dünne Schicht, Trocknen und Anschliff (*) dann mit UV-Stabiler Acryl-Farbe ( Klarlack ) drauf... das gleiche kannst mit " weis " machen, entweder gekälkt oder dünn lasierend "weis" drauf, abschließend UV-Lack !
Gruss.....
Da hast du aber einiges überlesen!
Das Spielfeld wird mit beschichtetem Multiplex gemacht (LKW-Plane und Farbe, werden nicht rechtzeitig kommen!)
Beize ist giftig, bzw. nicht so unbedenklich, dass ich es Kinderhänden überlassen würde. Nebenbei habe ich noch einen Job! Das wird nix mit zwölfunddreizig mal anstreichen und dazwischen locker und lustig anschleifen. Dein Ansatz ist leider nichts für mich.

 

Woody  
40cm-Figuren? Jetzt wird mir klar, dass dein Schachbrett-Thread ja doch größere Dimensionen hat als ich angenommen hatte. Von daher ist meine Puzzle-Idee natürlich Nonsens. Dachte du willst so Art Reiseschach basteln.

Ich weiß nicht, ob das geht aber würde ein Tauchbad in der Farbe nicht auch funktionieren? Eintauchen, abtropfen lassen und dann auf Gitter o.ä. zum Trocknen aufstellen.

 

Bei der Größe wird das Holz "arbeiten" und mit derZeit Risse bekommen. Deshalb würde ich auf jede Sperrschicht wie Lack oder Exopydharz verzichten. Ideal ist Lasur auf Ölbasisi. Das kannst du problemlos bei Bedarf nachölen.

 

@Woody: Ein Farbbad würde zu viel farbe benötigen.
@Rainerle: Ich wusste nicht, dass Multiplex auch arbeitet. Bekomme ich diese Öllasur auch im Bauhaus?

 

Habe multiplex überlesen. Das arbeitet nicht. Ideal wäre die Kanten etwas zu entschärfen/anzuschrägen damit der Lack nicht reisst. Dann Klarlack oder Bootslack.

 

Habe multiplex überlesen. Das arbeitet nicht. Ideal wäre die Kanten etwas zu entschärfen/anzuschrägen damit der Lack nicht reisst. Dann Klarlack oder Bootslack.

 

Irgendwie passt hier was nicht ganz zusammen. Es soll schnell gehen, lange halten und aus dem Baumarkt sein...

In schwarz und weiß gibt es nicht allzuviele Alternativen. Zudem das Spiel wohl draußen steht. Oder raümst du es bei schlechtem Wetter rein?

Basis ist MPX. Heisst, vor einem Acryl oder Alkydharzlack solltest du grundieren. Haftprimer oder im Baumarkt Haftgrund genannt. Dann zwei Anstriche in dem jeweiligen Farbton (einmal ist kein Mal). Mit dem Pinsel. Ich tendiere im Aussenbereich zu Alkydharzlack. Ist beständiger.

Acryllack geht schneller zu streichen (erster Anstrich nach 1 bis 4 Stunden getrocknet, den zweiten Anstrich 24 Stunden durchtrocknen lassen), ist lichtecht und ebenfalls UV-beständig. Heisst, das Weiss bleibt länger weiss, vergilbt wesentlich später.

Klarlack und Bootslack würde ich nicht nehmen bei deinen Kriterien (schnell). Gibt es auch in farbig, allerdings bist du hier ebenfalls mit drei Anstrichen dabei (jeweils 24 Stunden Trocknung). Allerdings gibt es den farbigen nicht zur bezahlbaren Preisen im Baumarkt, wenn die ihn überhaupt haben...

Meine Frau hat eben gesagt, dass "wir" in den Baumarkt müssen. Ich schaue mal für dich nach den Marken und schreib dir hier nachher was dazu.

 

kjs  
Bootslack würde ich dafür zwar verwenden aber bei den Kriterien schnell, für Kinderarbeit geeignet und im Baumarkt erhältlich sind schon 3 KO-Kriterien dafür da.

Bei Ölen muß man etwas vorsichtig sein denn manche Öle greifen den Leim im MPX an und es hält dann nicht mehr richtig zusammen.

 

Birken-Multiplex hat auch eine gut sichtbare Struktur... da bist mit einer lasierenden Farbe in Schwarz oder Weis am Besten bedient... wenn noch etwas Struktur sichtbar sein soll !
das damit auch Kinder "Schach" spielen war nicht ersichtlich.... also bei den Farben auf den blauen Engel achten !
Figuren ... die Draußen stehen bleiben können, sind meist aus PU-Schaum geformt...
( Beton ginge auch ) alles aus Holz gehört wieder unter Dach und Fach !
Gruss....

 

So, wieder da.

Nimm Wetterschutzfarbe von "Schöner Wohnen" in Schwarz und Weiß. Für 32 Figuren solltest du jeweils 2,5 Liter für jeweils zwei Anstriche kaufen. Als Grundierung 2x Swingcolor Allgrund a 750ml.

Vorteil daran: wenn du in drei Jahren einen erneuten Anstrich draufbringst, reicht es aus, die Figuren mit Schleifvlies einmal abzurubbeln.

Alles andere, was ich gesehen habe (2in1 Buntlack usw.) kommt ein Drittel teurer und hat nicht die Eigenschaften für dauerhaft draußen.

 

Woody  
@Hazett: das hast falsch verstanden. Kinder sollen nicht damit spielen, sondern 1A-Schaffer beim malern behilflich sein

 

Ein Nachtrag zu Klarlack oder Bootslack. Weiß wird fast immer zu gelb. Also besser nicht. Und damit geht das ganze zu gefärbtem Alkydlack wie Rudi schrieb.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht