Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grundausstattung: Welche Stationäre-Maschinen sollten in einer Werkstatt nicht fehlen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Man könnte diverse Maschinen aufzählen und diese den Bereichen zuordnen. Dazu dann eine Art Skill-Level.

    Sähe dann z.B. so aus:

    Tischbohrmaschine:
    Bereich: Holz- u. Metallbearbeitung
    Fertigkeitslevel: Einsteiger

    Frästisch Oberfräse:
    Bereich: Holzbearbeitung
    Fertigkeitslevel: Fortgeschritten

    Abricht-und Dicktenhobel:
    Bereich: Holzbearbeitung
    Fertigkeitslevel: Fortgeschritten/Profi

    Also quasi das Bosch Easy/Universal/Advanced benutzen.

    Die Ansicht der Seite kann man dann noch mit Filtern versehen, die die unterschiedlichen Bereiche und das Level filtern können.

    Macht jemand als Einsteiger also Metallbearbeitung, kann er den Filter "Einsteiger + Metallbearbeitung" nutzen und findet so die für ihn passenden Werkzeuge.

    Jedoch finde ich gerade bei Bosch Grün die Frage nach stationären Geräten spannend, da es kaum welche gibt. Tischbohrmaschine, Tischsäge, Kapp- und Gehrungssäge. Ich glaub das war's, oder?

    Oder findet nebenbei eine kleine Meinungsumfrage statt, welche Geräte für die Entwicklung noch interessant wären?

    Kommentar


      Bei mir gibt es platzbedingt nur die Standbohrmaschine und meine Deku fest verschraubt am Tisch. MiniTeller/bandschleifer und Bandschleifer müssen schon hervorgeholt und weggepackt werden.
      Wenn ich mehr Platz hätte würde ich haben wollen
      Kapp-Gehrungssäge
      Abricht/Dickenhobel
      großen Tellerschleifer
      große Bandsäge für mindestens 30cm Durchlaß
      Alle Geräte wären ausschließlich zur Holzbearbeitung gedacht und für kleinere Sachen, also mal kleiner Unterschrank selbst bauen usw.
      So behelfe ich mir halt so gut es geht und beschränke mich auf Kleinteile, was natürlich dann im Projektebereich zwangsläufig zu Themenwiederholungen führt, weil man nur mit Deku doch irgendwo schnell an die Grenzen stößt.

      Kommentar


        Ich bin ganz neu im Forum und will mich gleich ins Getümmel stürzen!
        Ich denke, spätestens nach der Tischkreissäge muss über eine ausbaufähige Absauganlage nachgedacht werden. Die Ansprüche wachsen doch recht schnell mit der Anzahl der Maschinen. Und für so ein Ding braucht man Platz!
        Ansonsten sehe ich das ähnlich, eine vernünftige Standbohrmaschine und auch was zum Schleifen oder Hobeln hilft doch ungemein.

        Kommentar


          Standbohrmaschine, Dekupiersäge, Walzenschleifer und Staubsauger

          Kommentar


            Soviel wie Platz ist.

            Nicht zwingend unabdingbar, aber deutlich nice to have sind mMn:
            • Tisch- oder Formatkreissäge
            • Tischbohrmaschine o.ä.
            • Teller- / und Spindelschleifer
            • Tischfräse
            • Dekupiersäge
            • Abricht-/Dickenhobel
            • Bandsäge
            • Kapp/Zugänge
            • Drechselbank

            geht aber auch ohne alles.

            Kommentar


              Dann vergiss aber den Nassschleifer nicht für die Hobeleisen und Drechselwerkzeuge. Und nen Bandschleifer - ohne könnte ich nicht sein. Habe sogar zwei stationäre in der Werkstatt.

              Wenn ich Deine Liste betrachte fehlt mir eigentlich nur noch der Dickenhobel und die Drechselbank (die ich aber nicht vermisse).

              Kommentar


                Würde ich heute mit Heimwerken anfangen so würde meine Wahl auf eine Säulenbohrmaschine (oder auch Bohrständer) und eine Bandsäge fallen. Ich habe damals mit wenigen Handwerkzeuge angefangen und eines meine ersten Anschaffungen war ein Bohrständer und der war schon Gold wert. Viel zu spät legte ich mir dann eine Bandsäge zu und frage mich heute noch, warum ich mir die nicht schon viel früher gekauft hatte.

                Kommentar


                  Rainerle: stimmt, das Schleifsystem für die Eisen fehlt tatsächlich noch! Ob Nassschleifer oder Langsamläufer ist da eigentlich egal.

                  Den Bandschleifer hab ich persönlich kaum im Einsatz, (Und der fällt für mich nicht unter stationär, da ich den im Koffer aufbewahre).

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X