Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grundausstattung: Welche Handwerkzeuge gehören in eine Werkzeugkiste

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
    Auch ich packe die Kiste je nach Bedarf. Und neben all den notwendigen Werkzeugen ist immer noch eine Rolle Panzerband dabei.
    Dann ist da hoffentlich auch das obligatorische WD-40 dabei...

    Kommentar


      Rainerle wir hatten uns das so gedacht, das wir im Eingangspost eine virtuelle Werkzeugkiste einrichten und dort dann die Werkzeuge eintragen. Die einzelnen Posts sollen dann in den Wissensbereich eingetragen werden, so daß man sie auch wieder findet.
      Es werden dann auch noch weitere Themen ( stationäre Maschinen, Handgeführte Maschinen, ..... ) Kommen die dann auch entsprechend aufgemacht werden kommen.

      Kommentar


        Mal abgesehen (vom letzten Satz) war das verständlich. Danke!!

        Kommentar


          Ich machs anders. Ich habe 2 Werkzeugkästen, den einen mit den gängigen Werkzeugen, um einfache Reparaturen an Holz oder Metall zu machen, den anderen für Elektroinstallationen und E - Reparaturen.
          In ersterem sind Schraubendreher, Wasserpumpen - und Kombizange, Seitenschneider, Spitzzangen, Seegering - und Sprengringzange, Rohrabschneider, die gängigsten Nüsse nebst Knarre, Schlosserhammer 200 u. 500g, Beißzange, Puksäge, Imben und Torxschlüssel, Maul - u. Ringschlüssel, Cutter und eine Rolle Teflon, ein altes Metallsägeblatt zum Gewindeaufrauhen und ein Engländer.

          Im E - Kasten sind alle nötigen Zangen und Schraubendreher nach VDE, ebenfalls ein Cutter und ein kleiner Satz Maulschlüssel, Lötpistole nebst Zinn, Lüsterklemmen, Kabelschuhe und - ösen, Schrumpfschläuche, Klapperschlange und Multimeter, Crimpzange und Hülsen, eine Dose Kontaktspray und eine Dose Vaseline, Isolierband in versch. Farben, eine Rohbaufassung und nicht zuletzt eine Handvoll Anlaufkondensatoren verschiedener Kapazität.

          Für Arbeiten, bei denen die Ausstattung nicht reicht, stelle ich mir das zusätzlich benötigte Werkzeug adhoc zusammen.

          Kommentar


            Zitat von mit Beitrag anzeigen
            Im E - Kasten sind alle nötigen Zangen und Schraubendreher nach VDE, ebenfalls ein Cutter und ein kleiner Satz Maulschlüssel, Lötpistole nebst Zinn, Lüsterklemmen, Kabelschuhe und - ösen, Schrumpfschläuche, Klapperschlange und Multimeter, Crimpzange und Hülsen, eine Dose Kontaktspray und eine Dose Vaseline, Isolierband in versch. Farben, eine Rohbaufassung und nicht zuletzt eine Handvoll Anlaufkondensatoren verschiedener Kapazität.
            Was bitte ist eine Klapperschlange?

            Kommentar


              Ein zweipoliger Phasenprüfer mit Verbindungskabel. Der Name rührt von den alten Teilen her, die per Magnetfeld einen mechanischen Anzeiger bewegt haben. Die Dinger haben beim Testen gerasselt, daher die Bezeichnung. Ich hab bereits als Jugendlicher mit einem alten Elektriker gearbeitet. Der hat die Dinger nie anders genannt.
              Den " Schraubendreherphasenprüfern" traue ich nicht über den Weg. Die zeigen alles an inkl. Potential. Deshalb hab ich sowas auch nicht im Werkzeugkasten.

              Kommentar


                Danke für die Aufklärung, Klapperschlange kannte ich nur als Giftschlange.

                Kommentar


                  Kabelbinder fehlen bei mir auch nie, die haben schon für manch gutes Provisorium geholfen.

                  Kommentar


                    Ja. Die hatte ich vergessen zu erwähnen.

                    Kommentar


                      Zitat von mit Beitrag anzeigen
                      ...Den " Schraubendreherphasenprüfern" traue ich nicht über den Weg. Die zeigen alles an inkl. Potential. Deshalb hab ich sowas auch nicht im Werkzeugkasten.
                      Deshalb wir er ja auch „Lügenstift“ genannt.
                      Ich nutze einen induktiven Tester, wie den Testboy 113. die zeigen auch an, ob z.B. eine Verlängerungsstrippe noch unter Saft steht, wenn man mit ihm an der isolierten Leitung langfährt. In jedem Fall besser als der klassische Phasenprüfer. Ein Duspol ist aber immer das beste Mittel der Wahl.

                      Kommentar


                        Stimmt. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: P1050600.JPG
Ansichten: 108
Größe: 226,3 KB
ID: 3813553 Der hat mich noch nie im Stich gelassen. Die " Phasenprüfer" in Form von Schraubendrehern halte ich sogar für bedenklich. Ich hatte sogar schon mal eine sehr kribbelige Erfahrung auf einer Fremdbaustelle, als ich mein Werkzeug nicht dabei hatte und nur mal was überprüfen sollte.
                        Trotz der einfachen Bauweise sind die Dinger oftmals noch nicht mal richtig dicht...Ich verwende jedenfalls nur noch mein Werkzeug.

                        Kommentar


                          ...übrigens ist es oftmals auch ernüchternd, nachzumessen, was diese Teile anzeigen. Selbst, wenn es primär nicht gefährlich ist, liefern sie oft einfach nur Fehlinformationen. Die Bezeichnung " Lügenstift" ist mehr als gerechtfertigt.

                          Kommentar


                            Ich hab mal den virtuellen Werkzeugkasten angelegt, fehlt da aus eurer Sicht noch was.

                            Zu den Sägen für Holz und Metall, ich habe in meinem Werkzeugkasten Griffe für Metall-, Stich- und Säbelsägenblätter die nehmen weniger Platz ein und sind je nach Bedarf mit anderen Einsätzen zu bestücken, so z.B. auch mal mit einer Raspel. In der Werkstatt wo ich dann auch mehr Platz habe kommen dann die normalen Sägen zum Einsatz.

                            Nutzt Ihr auch solche Griffstücke und welche Erfahrungen habt Ihr damit.

                            Angehängte Dateien

                            Kommentar


                              Ich habe auch so etwas, aber das dauert zum Sägen gefühlt ewig. Für mal etwas kleines absägen ist das Griffstück im Koffer. Aber noch nie wirklich gebraucht. Bei Metall fehlt dazu dann der Schraubstock.

                              Kommentar


                                Pflaster, unbedingt Verbandszeug.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X