Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KK-84 - Frohes neues Jahr

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bine


    Ich habe bei mir auch nicht sonderlich viel in Erfahrung bringen können, nur, dass da wohl mal jemand nach USA ausgewandert ist und da wohl eine Brauerei haben soll, ist aber schon ewig her aber wer weiß, vielleicht erbe ich ja noch zu Lebzeiten ein Fass Bier ;o)

    Kommentar


      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Brennsuppe.1.jpg
Ansichten: 95
Größe: 345,8 KB
ID: 3948066Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Kö.Klopse.1.jpg
Ansichten: 92
Größe: 400,4 KB
ID: 3948065 So... nun gibt es mal ein einfaches und ein National-Gericht der Ostpreussen ! da wäre einmal die einfache, aber schmackhafte Brennsuppe..
      und das Nationalgericht .. Königsberger-Klopse ( hier ohne Sardellen ! ) dazu ein gutes Bier, das rate ich Dir !
      Wünsche viel Erfolg beim Zubereiten, auch die Brennsuppe darf nicht verbrennen ! ;-)) es könnte die weiter oben v.Brutus genannte Suppe sein ?
      Gruss....
      Angehängte Dateien

      Kommentar


        Brutus , na wer weiß , vielleicht ist es ja mittlerweile eine Namenhafte Brauerei in den USA

        Brennsuppe ... wird man davon auch satt ?

        Was mich jetzt nur irritiert , man soll das Brot in Wasser weich kochen Das ist doch schon weich , oder ist das ein "Armeleutsessen" wo man das alte Brot noch verwenden konnte ?

        Kommentar


          Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
          So... nun gibt es mal ein einfaches und ein National-Gericht der Ostpreussen ! da wäre einmal die einfache, aber schmackhafte Brennsuppe..
          und das Nationalgericht .. Königsberger-Klopse ( hier ohne Sardellen ! ) dazu ein gutes Bier, das rate ich Dir !
          Wünsche viel Erfolg beim Zubereiten, auch die Brennsuppe darf nicht verbrennen ! ;-)) es könnte die weiter oben v.Brutus genannte Suppe sein ?
          Gruss....
          Weiß der Geier, was die dort alles verkocht haben aber die Brennsuppe werde ich auch mal versuchen. Da fällt mir gerade noch ein, bei meinem Onkel gab es hin und wieder Knüppelsuppe, das was ich davon noch weiß, da waren immer große Stücke von vielen Gemüsesorten drin, ich denke daher auch der Name ;O)

          Kommentar


            Heisse Suppen sind jetzt gar nicht schlecht, bei uns schneit es seit letzter Nacht wieder ohne stoppen. Leider ist es sehr schwerer Schnee und es ist Knochenarbeit ihn wegzuschaufeln

            Kommentar


              Zitat von Bine Beitrag anzeigen
              Brutus , na wer weiß , vielleicht ist es ja mittlerweile eine Namenhafte Brauerei in den USA

              Brennsuppe ... wird man davon auch satt ?

              Was mich jetzt nur irritiert , man soll das Brot in Wasser weich kochen Das ist doch schon weich , oder ist das ein "Armeleutsessen" wo man das alte Brot noch verwenden konnte ?
              der Unterschied von einer Suppen und einer Klarsuppe ( auch Brühe genannt ) ist abhängig... ( so wie auch der Geschmack )... von der Köchin ( oder Koch ? )
              Man darf dabei eines nicht vergessen, es ist ein altes Rezept... zu keiner Zeit wie heute z.B. wird bei uns ( und EU ) soviel Essen zum Teil einfach in den Müll geworfen... dabei sind die Tafeln schon am Jammern, zu wenig Nachschub... denn diese sind fast immer Überlaufen, von Bedürftigen !
              Aber es wird bei uns noch angeschafft... im anderen Erdteilen gibt es NIX... nur Hunger und gammeliges Trinkwasser, wenn überhaupt was vorhanden !
              Gruss.....

              Kommentar


                Bei uns wird so schnell auch nix weggeworfen.
                Hartes Brot verwenden wir zb noch als Paniermehl oder ich mache da gerne "Arme Ritter" draus. Brot einfach mit etwas Fett in die Pfanne werfen und rösten. Hmmmm lecker , meine Kinder haben das auch immer gerne gegessen
                Leider wird die Kluft zwischen arm und reich immer größer

                Kommentar


                  Arme Ritter kenne ich auch, aber etwas anders. Wir tunken das harte Brot in ein Milch-Ei-Zucker-Gemisch. Wenn es sich damit vollgesogen hat, wird es in der Pfanne ausgebacken. Wir lieben es

                  Kommentar


                    Bei uns wird fast nichts weggeworfen ;o)

                    Brot, wurde in Ostpreußen auf den heißen Herd gelegt bis ers braun wurde, meines Wissens nach nannte man es "Bebes" ;O)

                    Kommentar


                      Zitat von froschn Beitrag anzeigen
                      Arme Ritter kenne ich auch, aber etwas anders. Wir tunken das harte Brot in ein Milch-Ei-Zucker-Gemisch. Wenn es sich damit vollgesogen hat, wird es in der Pfanne ausgebacken. Wir lieben es
                      so machen wir es auch und dann Kompott dazu

                      Kommentar


                        Zitat von froschn Beitrag anzeigen
                        Arme Ritter kenne ich auch, aber etwas anders. Wir tunken das harte Brot in ein Milch-Ei-Zucker-Gemisch. Wenn es sich damit vollgesogen hat, wird es in der Pfanne ausgebacken. Wir lieben es
                        Das sind die Reichen Ritter die sich Eier und Milch leisten konnten

                        Arme Ritter ist einfach nur geröstetes Brot in der Pfanne . Je knackiger umso leckerer ist es

                        Kommentar


                          Dann möächte ich aber keinen armen Knappen essen, besteht bestimmt nur aus sonnengetrockneten Bröseln ;O)

                          Kommentar


                            Zitat von Bine Beitrag anzeigen

                            Das sind die Reichen Ritter die sich Eier und Milch leisten konnten

                            Arme Ritter ist einfach nur geröstetes Brot in der Pfanne . Je knackiger umso leckerer ist es
                            Bine, am besten schmecken sie vom Grill, mit etwas Butter drauf.

                            Kommentar


                              Es ist zwar heute schon der 8., aber ich wünsche euch trotzdem noch ein gesundes, kreatives und vielleicht ein nächstes, Corona freies Jahr.

                              @Hazzet, Brennsupoe kenne ich nur vom Erzählen her, aber Königsberger Klopse, gibt es bei uns öfter.

                              Bine, das ist ja ein Urteil, zum ​​​​​​.
                              Man darf sich gar nicht vorstellen, was da hätte passieren können.

                              Bei uns ist definitiv auch mehr und länger, geböllert worden, als in den letzten Jahren. So viele Restbestände, kann man gar nicht glauben und wie schon geschrieben, hat es zwischendurch, richtige Kanonenschläge, getan.
                              Ich verstehe auch nicht, warum immer wieder solche halbherzig Sachen beschlossen werden.
                              Entweder ganz, oder gar nicht.
                              Es werden noch soviele Hunde gesucht, die in der Silvesternacht, vor Angst, ausgebüchst sind.
                              Unfälle gab es zum Glück, nicht viele.
                              Der Hund, von unserer Tochter, zuckt heute immer noch zusammen, wenn irgendetwas lauter, als gewöhnlich, ist.
                              ​​​​​​

                              Kommentar


                                Dir auch noch ein Frohes Neues Lissy55
                                Ich bin auch froh das die Tage vorbei sind. Es leiden sehr viele Tiere unter dem Bollwerk . Aber nicht nur Tiere , ich hatte mal eine ältere Nachbarin die mittlerweile verstorben ist , sie hat den Krieg mitgemacht und saß zu Silvester immer mit dem Hocker in der Diele ( Einziger Raum ohne Fenster) weil sie echt Panik gehabt hatte.
                                Möchte nicht wissen wie viele älteren Leuten es so geht das sie sich zurück erinnern durch die Kannonenschläge.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X