Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bosch Professional öffnet Akkusystem für weitere Hersteller

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spannend. 🤔 Vor allem weil sie im Namen ja auch "Pro" haben. Oder das ist die übliche Masche. Pro oder Profi im Produktnamen, irgendeiner wird's schon kaufen.

    Da ich Rapid auch erst durch diesen Thread kennengelernt habe, würde ich bei den Preisen für beide Nagler eher auf bekannte Firmen (Milwaukee, DeWalt, etc.) zurückgreifen. Die sind zum Teil sogar günstiger.

    Und wer nicht bereit ist, so viel Geld für einen Nagler auszugeben, für den bieten Ryobi, Worx usw auch schöne Modelle.

    Und was die Akkus angeht, verstehe ich deinen Ansatz auch. Wenn Heimwerker, dann grüne Akkus.

    Ooooder, sie sehen die Entwicklung, die die Heimwerkerszene durchgemacht hat, bei der Bosch scheinbar auf allen verfügbaren Augen blind ist, und nehmen bewusst Blau, weil viele Heimwerker eben eher zu Blau als zu Grün greifen.
    Zuletzt geändert von –; 07.07.2021, 19:45.

    Kommentar


      Zitat von ElseKling Beitrag anzeigen
      Ironie, dass sich grün und blau jeweils anderen Herstellern öffnen, aber weiterhin untereinander inkompatibel sind :-D
      Traurig aber wahr. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Kommentar


        Zitat von ElseKling Beitrag anzeigen
        Ironie, dass sich grün und blau jeweils anderen Herstellern öffnen, aber weiterhin untereinander inkompatibel sind :-D
        Das ist etwas was ich nie verstehen werde! Wie kann ich meine beiden Marken untereinander inkompatibel machen? Das ist doch auch wirtschaftlich totalter Bullshit. So könnte ich, wenn ich ein neues Gerät brauche aus einem wesentlich größeren Bereich auswählen und würde innerhalb der Marke bleiben. Wenn ich aber grüne Akku habe, es aber dafür kein passendes Gerät gibt, dann kann ich auch ohne schlechtes Gewissen ein anderes System nehmen - von Bosch gibt es ja eh nix vom gleichen System.

        Oder man hat halt mit grün angefangen, aber ist jetzt ambitionierter und steigt auf blau um. Kein Problem wenn die Akku passen.

        Welcher Wirtschaftsdödel von Bosch hat nur diese dämliche Entscheidung getroffen. Das versteht kein normaler Mensch. Dumm nur, dass die normalen Menschen die Werkzeuge kaufen und die Wirtschaftsdödel vermutlich keinen Nagel in die Wand klopfen können.

        Und dann die Nachricht, dass sich jedes der beiden Systeme für Fremdsysteme öffnet...

        Sorry - es ist noch früh und ich hatte noch keinen Kaffee, aber selbst mit wird es schwer das anders zu sehen ...

        Kommentar


          TTI hat auch für Milwaukee, AEG und Ryobi unterschiedliche Akkusysteme. Hintergrund ist wahrscheinlich der, dass man die teuren Milwaukee-Akkus nicht mehr verkaufen könnte wenn die von Ryobi auch passen.

          Kommentar


            Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
            TTI hat auch für Milwaukee, AEG und Ryobi unterschiedliche Akkusysteme. Hintergrund ist wahrscheinlich der, dass man die teuren Milwaukee-Akkus nicht mehr verkaufen könnte wenn die von Ryobi auch passen.
            Die machen es aber richtig und verkaufen die Produkte unter verschiedenen Namen. Da kommt keiner auf die Idee, dass die Komponenten untereinander kompatibel sein könnten, weil ja derselbe Hersteller auf dem Gerät steht.

            Würde es von Milwaukee plötzlich eine Heimwerkerserie mit gleichem Namen in anderer Farbe geben, wäre der Aufschrei groß, wenn die Akkus nicht kompatibel wären.

            Qu1n Willkommen in unserer Welt 😁

            Kommentar


              Zitat von ElseKling Beitrag anzeigen
              Ironie, dass sich grün und blau jeweils anderen Herstellern öffnen, aber weiterhin untereinander inkompatibel sind :-D
              Das Thema hatten wir ja hier schon öfters.
              Auch im Bosch Blau Forum gibt es dieses Thema alle Jahre wieder.

              Dass blau und grün irgendwann kompatibel zueinander sind, war vor Jahren schon unwahrscheinlich.
              Jetzt, wo blau und grün noch Allianzen mit anderen Herstellern hinter ihrem Akku haben, wird es meiner Meinung noch unwahrscheinlicher.

              Eine einfache Möglichkeit wäre, wenn ausgewählte Topseller grün zusätzlich in blau gespritzt werden und umgekehrt.
              Oder eben ein Hersteller aus der Alianz deckt diese Lücke ab.

              Kommentar


                StepeWirschmann oder man investiert einmal ordentlich in eine Kampagne und wechselt für Grün den Namen. Der kann ja weiterhin "by Bosch" oder so enthalten, die Abgrenzung ist jedoch eindeutiger und solche Threads verstummen wahrscheinlich hier und im blauen Forum.

                Hätte ja mal in einem anderen Thread den Namen "DIY (by Bosch)" in den Raum geworfen. So kann man sich weiter auf alten Lorbeeren ausruhen, der Drang des Kunden, blau und grün zu kombinieren wird dann jedoch vermindert.

                Und bei den Maschinen, die zuletzt auf den Markt geworfen wurden (integrierte Akkus etc.) fällt es bald gar nicht mehr so ins Gewicht, wenn die Leute vermehrt zu Blau greifen.

                Klar, eine neue Marke zu etablieren ist nicht so einfach, aber wir reden hier ja von einem Weltkonzern, auf den die Augen gerichtet sind und dessen Werbebudget wahrscheinlich das Bruttoinlandsprodukt kleinerer Staaten übertrifft. 😁

                Kommentar


                  Und ein Konzern, der es bis heute nicht befriedigend vermitteln konnte, WARUM er so eine verbraucherfeindliche Sortimentspolitik betreibt.

                  Ich möchte nicht als "Bosch-Basher" missverstanden werden, aber spätestens seit ich als Laie jedes blaue "Profigerät" in jedem x-beliebigen Baumarkt kaufen kann, ist diese Trennung einfach nicht mehr gerechtfertigt.

                  Kommentar


                    Bei mir sind im Moment Handwerker tätig. Der komplette Maschinenpark sind Makita 18 Volt-Serie. Die wollen von Bosch-Maschinen nichts wissen.

                    Kommentar


                      Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                      Bei mir sind im Moment Handwerker tätig. Der komplette Maschinenpark sind Makita 18 Volt-Serie. Die wollen von Bosch-Maschinen nichts wissen.
                      Das kommt tatsächlich auf die Handwerker an. Bisher sind mir Tischler und Schreiner immer mit Festool über den Weg gelaufen, bei Akkuschraubern auch mal. Würth, unser damaliger Gas- und Wasserinstallateur war ein Bosch Professional Fan (von Makita hielt er nix), der Fliesenleger und die Elektriker hatten Makita.
                      Einen Zimmermann ohne Mafell anzutreffen ist auch eher selten.
                      Jeder hat da seine Vorlieben und Erfahrungen und zum Teil sind Hersteller eben für ein Gewerk prädestiniert.

                      Ach und die Jungs, die vor ein paar Wochen unser großes Spielgerät für die Tagespflege aufgebaut haben (das musste aus versicherungstechnischen Gründen so passieren und ich durfte nicht selber ran) hatten die Performance Serie von Parkside 🤣

                      Kommentar


                        Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                        Bei mir sind im Moment Handwerker tätig. Der komplette Maschinenpark sind Makita 18 Volt-Serie. Die wollen von Bosch-Maschinen nichts wissen.
                        Dachdecker und Metallbauer waren bei mir mit DeWalt vertreten. Irre welche Trümmer-Schrauben die in einer Geschwindigkeit versenkt haben.

                        Kommentar


                          Der Metallbauer hatte nur Maschinen von Hilti, nur vom feinsten.

                          Kommentar


                            wir haben sowohl Makita als auch Bosch im Unternehmen im Einsatz, die Makita sind deutlich schwerer als Schrauber, als die Bosch Blau, aber auch nicht stärker oder haltbarer, alles Geschmackssache.

                            Kommentar


                              Zitat von chief Beitrag anzeigen
                              Für den Heimwerker, selbst für den "ambitionierten", ist bisher nicht wirklich was dabei. Und gefühlt verkaufen 80% der Partner irgendwelche Lampen....

                              Zitat von StepeWirschmann Beitrag anzeigen
                              Hab mal geschaut, was die so bauen:

                              Brennenstuhl - Licht
                              COX - Kartuschenspritze
                              LENA Light - Licht
                              Klauke - Spreizer/Schere, Presswerkzeug
                              SONLUX - Licht
                              Wagner - Farbsprüher
                              LEDLENSER - Licht
                              Heraeus - ??? (ich kenne nur Heraeus-Waagen)
                              Fein - Schrauber, Multitool, Flex, ... (tatsächlich interessant)

                              Ein professioneller Gartengeräte-Hersteller wäre was.
                              Alles auf einmal geht nicht, das muss sich entwickeln und nach und nach aufgebaut werden. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut. Da steckt nun einmal einiges mehr dahinter, als nur ein paar Telefonate mit anderen Herstellern bzgl. einer Kooperation zu führen. Gut ist es doch, dass überhaupt ein Anfang gemacht ist. Zudem wird in dem Video ab 1:30 min auch gesagt, dass es in Zukunft noch mehr Profimarken geben wird, die mit den Bosch Akkus kompatibel sind. Somit werden im Laufe der Zeit noch weitere Hersteller mit versch. anderen Geräten dazukommen, dann auch mehr im Bereich Werkstatt- und Baustellengeräte, sowie sicherlich auch für Gartengeräte.
                              Zuletzt geändert von –; 11.07.2021, 15:19. Grund: falsches Zitat gesetzt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X