Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Humor ist wenn man trotzdem lacht

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mann: Schatz, was wünschst Du Dir zu Weihnachten?
    Frau: Die Scheidung!
    Mann: Hm, soviel wollte ich eigentlich nicht ausgeben.

    Kommentar


      Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären könne, was Politik sei. Der Vater meint: Natürlich kann ich Dir das erklären - Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschliesslich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden? Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die beiden sich nicht stören. So geht er halt wieder ins Bett und schläft weiter. Am Morgen fragt ihn der Vater, ob er nun wisse was Politik wäre und es mit seinen eigenen Worten erklären könne. Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiss ich es. Der Kapitalismus vögelt die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert, und die Zukunft ist voll Scheiße..."

      Kommentar


        Spielen ein kleiner Junge und ein kleines Mädchen nackig im Sandkasten.
        Fragt das Mädchen: "Was hast denn du da unten, darf ich das mal anfassen?"
        Darauf der Junge: "Nee, deins haste ja auch schon kaputt gemacht ...!"

        Kommentar


          Ein amerikanischer Soldat, der in Afghanistan stationiert ist, erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin aus der Heimat. Darin stand folgendes: "Lieber John, ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu groß. Ich muss auch zugeben, dass ich dich viermal betrogen habe seit du weg bist, und das Ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry. Bitte schick mir mein Foto zurück welches ich dir gegeben habe. Gruß, Wendy". Der Soldat - sichtlich verletzt - ging sogleich zu seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder die sie entbehren konnten ein. Von ihren Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten... Zusammen mit dem Bild von Wendy steckte er all die Fotos von den hübschen Frauen in einen Umschlag. Es waren insgesamt 57 Fotos. Dazu schrieb er: "Liebe Wendy, es tut mir leid, aber ich weiß leider nicht mehr, wer du bist. Bitte suche dein Bild heraus und schicke mir den Rest zurück."

          Kommentar


            Kommt ein Mann in die Drogerie und verlangt 10 tiefschwarze Kondome.
            Auf den erstaunten Blick des Drogeristen erläutert er: "Ach, wissen Sie, meine Frau ist vorgestern verstorben und meine Freundin meinte ...."

            Kommentar


              Was denn, Herr Bressel, Sie wollen Rom in drei Tagen kennen gelernt haben? Wie haben Sie das denn gemacht?" "Arbeitsteilung! Meine Frau hat die Bauwerke und Museen besichtigt, meine Tochter die Boutiquen und ich die Kneipen!"

              Kommentar


                Die Kartenlegerin ist ernsthaft besorgt, als sie in die Karten von Frau Müller schaut:
                "Ich sehe eine Tragödie, Ihr Mann wird sterben!"
                "Ja, das weiß ich schon", meint Frau Müller ungeduldig, "was mich interessiert ist, ob sie mich schnappen und zu was ich verurteilt werde."

                Kommentar


                  Sitzt ein Mann in Spanien in einem Restaurant und schaut seinem Gegenüber auf den Teller, der mit etwas sehr großem bedeckt ist. Er fragt dann nach einiger Zeit: "Was haben Sie da eigentlich auf dem Teller?" Antwortet der Andere: "Das sind Stierhoden. Eine Delikatesse!" Nach einem kurzen Gespräch arrangiert der Andere, dass der Mann nach dem nächsten Stierkampf auch einmal die Hoden bekommt. Als es soweit ist, kommt der Kellner mit einem großen Teller, auf dem jedoch nur zwei kleine Hoden liegen. Da fragt der Mann den Kellner: "Was soll das denn? Warum sind die Hoden denn so klein?" Antwortet der Kellner: "Dieses Mal hat der Stier gewonnen!"

                  Kommentar


                    Chef: "Warum kommen Sie heute so spät, Fräulein Müller?"
                    Sekretärin: "Ich habe geheiratet, Herr Direktor!"
                    Chef: "Gut, gut, dass mir das aber nicht öfter vorkommt!"

                    Kommentar


                      Ein Reisender zum Portier: "Hätten Sie wohl ein Zimmer frei?" Portier: "Leider nein." Reisender: "Hätten Sie ein Zimmer für die Bundeskanzlerin, wenn sie käme?" Portier: "Aber klar, jederzeit!" Reisender: "Dann geben Sie mir bitte ihr Zimmer. Sie kommt heute nicht!"

                      Kommentar


                        Was haben eine Ehe und ein Banküberfall gemeinsam?
                        Man braucht den richtigen Komplizen. Sonst wird das nichts.

                        Kommentar


                          Ein Macho kommt in die Hölle und fragt gleich nach seiner Aufgabe hier unten. Erster Vorschlag war, das Fegefeuer in Gang zu halten – abgelehnt! Sein zweiter Vorschlag war, dem Hausherrn jeden Tag für alle Wünsche zur Verfügung zu stehen – abgelehnt! Da sah der Macho seinen Freund, den Obermacho, in Ketten an der Wand befestigt. Vor ihm kniend eine mega-schöne Blondine beim oralen Sex. Der Macho fragt: „Wie lange geht das denn so?“ Darauf die Antwort: „Na, so ca. 1000 Jahre.“ Macho sofort: „Das nehme ich!“ Worauf der Teufel der Blondine auf die Schulter tippt und sagt: „Kannst aufhören, die Ablösung ist da!“

                          Kommentar


                            Eine Frau im Krankenhaus liegt im Koma, aus dem sie ab und zu erwacht. Ihr Mann ist Tag und Nacht an ihrem Krankenbett.
                            Eines Tages, als sie wieder einmal bei Bewußtsein ist, flüstert sie ihm zu:
                            "In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite.
                            Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
                            Als mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
                            Als wir das Haus verloren haben, hieltest du zu mir.
                            Als es mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe.
                            "Weißt du was?"
                            Die Augen des Mannes füllen sich mit Tränen der Rührung.
                            "Was denn, mein Engel?", sagt er schluckend.
                            "Ich glaube, du bringst mir Pech ..."

                            Kommentar


                              "Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluss machen? Meine Frau will mit mir einkaufen gehen." "Kommt ja überhaupt nicht in Frage, Schulze!" "Vielen Dank Chef, ich wusste, Sie würden mich nicht im Stich lassen."

                              Kommentar


                                Ein kräftiges Klopfen an der Tür erschreckt die beiden Liebenden.
                                "Schnell, das ist mein Mann", sagt die Frau, "spring aus dem Fenster!"
                                "Aber wir sind doch im 13. Stock", keucht der Liebhaber.
                                "Mach schon", drängt die Frau, "jetzt ist keine Zeit, abergläubisch zu sein."

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X