Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durch selbstgebaute Fitnessgeräte fit durch das Jahr.

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durch selbstgebaute Fitnessgeräte fit durch das Jahr.

    Habt Ihr Euch auch zum Jahreswechsel vorgenommen mehr Sport zu treiben und (noch) fitter zu werden?

    Dazu kann man ja in ein Fitnessstudio gehen oder sich Geräte für zuhause kaufen.

    Mit etwas Fantasie kann man sich aber als Heimwerker einiges selbst bauen. Eine Sprossenwand beispielsweise im Keller ist ja relativ leicht zubauen. Aber auch einfache Hanteln kann man aus mit Sand gefüllten Rohren basteln. Für größere Gewichte eigenen sich dann auch beispielsweise zwei 5 Liter-Kanister mit Scheibenklar fürs Auto (Wasser tuts natürlich auch) und ein dicker Besenstiel. Auch zwei Behälter mit Flüssigwaschmittel eignen sich gut, um nur ein weiteres Beispiel zu nennen.

    Habt Ihr da noch andere Beispiele oder habt Ihr euch Hanteln aus verschiedenen Holzarten gebaut die ja auch unterschiedliche Gewichte haben?

    Erzählt doch mal wie Ihr Euch fit haltet.

  • Wenn ich für eine 5köpfige Familie die 6x1,5 liter Wasserflaschen, 2 Sack Kartoffeln, 6 l Milch usw nach Hause schleppe, hebe ich Hantelgewicht genügend. Mein Fitness ist mein Alltag, Waschmaschine im Keller, Elternschlafzimmer im 1. Stock, Kinder im 2. Stock usw, Trepp-auf, Trepp-ab, das hält fit auch ohne Studio.

    Kommentar


    • Ihr fragt Fragen!
      Ich halte mich durch viel Radfahren und Treppensteigen im fünfstöckigen Reihenhaus fit. Da brauche ich auch keine Hanteln.

      Kommentar


      • Da gehe ich sofort in meinen Keller und stemm ein paar Eisen.

        Kommentar


        • ich benutze schon keine gekauften, das Leben bietet genug Fitness

          Kommentar


          • An einem normalen Arbeitstag lauf ich zwischen 8 und 10 km. Über Bewegungsmangel kann ich nicht klagen.

            Kommentar


            • Ich gehe Tag für Tag arbeiten um dieses "arme" Deutschland zu unterstützen.
              Da habe ich genug Fitness.

              Kommentar


              • Bekomme jedes Jahr 10 Raummeter Buche /Brennholz und 20 Zentner Briketts ,,alles reintragen ist für ein Jahr Fitness ,Garten 2000m² nochmal Fitness ,mich von A nach B bewegen usw ..da braucht man nix mehr an Geräten

                Kommentar


                • Ich bin beruflich genügend auf den Beinen, da langt das am Abend nur noch für die Couch.

                  Kommentar


                  • Ich mache aller zwei Tage Yoga. Dafür brauche ich nur eine Yogamatte. :-)

                    Kommentar


                    • ich glaube, das unser Kollege ORKA nicht UNRECHT hat... WARUM.... bekanntlich braucht das Hirn mehr Energie als die Muskeln.....
                      wer mag, kann natürlich auch in die Mucki-Bude gehen... das wäre für's Sitzfleisch ( BÜRO-Kram usw. ) auch nicht schlecht....!
                      Fitness .. welche am BESTEN nützt, ist ein ausgedehnter Wald-Spaziergang ( dazu komme ich kaum noch, seitdem unser Hund nimmer da ist )
                      Beim ausgedehntem Spaziergang verlieren sich die finsteren Gedanken... weil die Motorik des GEHENS sich nicht nur auf die Herzfrequenz
                      positiv auswirkt !.... WER da meint, das GLEICHE beim Radfahren zu bewirken, der irrt !... beim Radfahren muss man sich je nach Situation mehr oder
                      weniger konzentrieren... auch beim E-Bike ist das nicht anders !
                      Also... Wonnig ist's in Frühlingstagen, nach dem Wanderstab zu greifen....
                      Gruss....

                      Kommentar


                      • Also ich geh seit Jahresbeginn in ein Fitnesstudio. Ca. 4kg hab ich schon dort gelassen und bin auch wesentlich agiler geworden *gg* Hab ganz oben untern Dach auch noch einen Heimtrainer meiner Eltern stehen aber den benutze ich fast nie. Im Studio ist es einfach abwechslungsreicher.

                        Aber die Idee mit den selbst gebauten Geräten finde ich auch ganz Klasse. Mit so schönem Holz.... das hat auch was.

                        Kommentar


                        • Das Problem: da wo ich Fitnesgeräte unterbringen könnte, da ist mein Bastelkeller ... die Prioritäten dürften klar sein ...
                          Aber wenn es jetzt hoffentlich bald wieder wärmer wird, dann werde ich wieder öfter aufs Fahrrad steigen ...

                          Kommentar


                          • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                            Das Problem: da wo ich Fitnesgeräte unterbringen könnte, da ist mein Bastelkeller ... die Prioritäten dürften klar sein ...
                            Aber wenn es jetzt hoffentlich bald wieder wärmer wird, dann werde ich wieder öfter aufs Fahrrad steigen ...
                            So ist es bei mir auch und selbst für die Werkstatt ist der Platz zu klein. Aber dadurch, daß wir im 3. Stock wohnen, gehe ich vom Auto vier Etagen hoch, das reicht normalerweise um fit zu sein. Wir haben auch einen Aufzug und derzeit muß ich den leider nutzen, weil ich gesundheitlich die vier Treppen nicht schaffe, aber das wird sich hoffentlich wieder ändern.

                            Kommentar


                            • Da ich täglich 15-20 Km durch das Lager laufe und dabei auch noch Ersatzteile für Kaffeemaschinen zusammenpacke bin ich froh wenn ich in der Freizeit mal die Füsse hochlegen kann.
                              Meine Frau hat aber sehr gewundert das ich bewegungsmuffel problemlos im Harz die Brockenwanderung durchgehalten habe.Warn ja nur 6-7 Km.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X