Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaffee-Klatsch-Lecker-Thread

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Würd mich freuen, wenns schmeckt.

    Kommentar


      Heute mal noch für Ostern einen Butterkeks-Kirsch-Kuchen ...

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fetch?id=3907512&d=1617387900.jpg
Ansichten: 59
Größe: 95,5 KB
ID: 3907514


      Butterkeks-Kirschkuchen

      BISKUIT
      4 Eier 4 EL Wasser
      160 g Zucker 1 TL Backpulver
      160 g Mehl

      BELAG
      4 Gläser Kirschen 3 EL Zucker
      1 l Saft der Kirschen 8 Blatt Gelatine
      2 Pk Vanillepudding

      SAHNESCHICHT
      700 g Sahne (evtl. mehr) 3 Pk Sahnesteif

      DECKE
      1 Pk Butterkekse Zitronensaft
      3/4 Pk Puderzucker

      Auf großem Backblech den Biskuit backen
      (160° Umuft, 20 Minuten)
      und abkühlen lassen.

      Tipp: Rechteckiger Tortenring von der Größe so einstellen, dass in
      Länge und Breite die Butterkse drauf passen.

      Die Kirschen auf dem Boden verteilen.

      Den Saft mit dem Puddingpulver und Zucker aufkochen lassen, kurz
      abkühlen (5 Minute), Gelatine unterrühren und auf die Kirschen geben.
      Kalt werden lassen. (ca. 30 Minuten)

      Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.

      Mit Butterkeksen belegen.

      Tipp 2: man kann auch die Butterkeks-Minis mit Schoko-Überzug nehmen.
      Macht zwar mehr Arbeit, aber man kann z.B. für Geburtstage ein
      passenden Mosaik/Muster rein legen.

      Aus dem Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguß anrühren und die
      Butterkekse damit einpinseln.


      Kommentar


        Das gabs heute bei uns: Blumenkohlkartoffelauflauf mit Bratwurstbällchen

        2 kleine oder ein sehr großer Blumenkohl
        2kg Kartoffeln
        2 Zwiebeln
        80g Butter
        80g Mehl
        ca. 2,5kg grobe Bratwurst roh
        400ml Milch
        400ml Blumenkohlsud
        200g geriebener Käse, pikant
        Salz, Pfeffer, Muskat

        Salzkartoffeln kochen, den Blumenkohl in Röschen kochen - beides nur ca. 10min, sonst gibt es nach dem Backen Matsch - und den Sud des Blumenkohls beim Abgießen auffangen

        anschließend beides in einer Auflaufform schonend vermischen

        die Bratwürste enthäuten und zu Bällchen von ca. 4cm Durchmesser formen

        diese von 2 Seiten 3-4min kräftig anbraten und auf der Kartoffel - Blumenkohlmischung verteilen

        2 Zwiebeln kleinschneiden und anschwitzen, bis sie kräftige Farbe haben

        Bechamel machen, kräftig mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen, die Zwiebeln daruntermischen und über die Auflaufmasse geben, so daß alles benetzt ist

        den Käse darübergeben, und ca. 20min/180°C O - U - Hitze im Backofen fertig garen, bis der Käse kräftig Farbe hat

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210511_113410.JPG
Ansichten: 68
Größe: 150,8 KB
ID: 3912197
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210511_113745.JPG
Ansichten: 67
Größe: 310,1 KB
ID: 3912198
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210511_114125.JPG
Ansichten: 71
Größe: 267,0 KB
ID: 3912199
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210511_122628.JPG
Ansichten: 73
Größe: 178,0 KB
ID: 3912200
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210511_120355.JPG
Ansichten: 68
Größe: 161,9 KB
ID: 3912201
        fertig für den Backofen

        Man wird nicht unbedingt schmaler davon, aber uns schmeckts.



        Kommentar


          Wow das sieht lecker aus👍

          Kommentar


            Oh - das sieht wirklich lecker aus - genau mein Ding! Das muss ich nachkochen...

            Für wie viele Personen ist das gerechnet?

            LG Quin

            Kommentar


              @Quin Für 4 ( starke ) Esser und ein bisschen Rest zum wärmen...

              Kommentar


                Das passt perfekt! Danke!

                Kommentar


                  Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen, hier noch das Rezept der Nusshörnchen:

                  1 Ei
                  1 Prise Salz
                  140 g Joghurt (so ein kleiner Becher von den typischen 4er-Packs)
                  100 g weiche Butter (geht auch Margarine, ich hatte halb/halb genommen)
                  300 g Mehl
                  1 TL Backpulver

                  Die Zutaten nach und nach zu einem Teig erst verrühren, dann kneten, und dann 10 abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

                  Backofen auf 160 Grad Umluft / 180 Grad O/U vorheizen.

                  Gehackte oder gemahlene Nüsse, ca. 70 Gramm mit ca. 60 Gramm Zucker mischen. 1 TL Zimt und 1 TL Kakao dazu geben und alles schön durchmischen.

                  Die Hälfte der Nussmischung auf die Arbeitsplatte geben und den Teig darauf zu einem großen Kreis ausrollen (ca. 40 cm Durchmesser).
                  Mit einem Teigrad oder Messer den Kreis achteln (wie eine Pizza).
                  Die restliche Nussmischung drauf verteilen.

                  Von außen nach innen die Hörnchen aufrollen und auf ein Backblech setzen (am besten mit Backpapier).

                  20 Minute backen.

                  Nach kurzer Auskühlzeit genießen!

                  Guten Appetit!
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fetch?id=3912339&d=1620919019.jpg
Ansichten: 42
Größe: 195,3 KB
ID: 3912350

                  Kommentar


                    Supi wenn ich am Samstag aus Bremerhaven zurück bin werden die sofort getestet

                    Kommentar


                      Sieht lecker aus.

                      Kommentar


                        Oh Mann - das hätte ich mir nicht ansehen sollen. Jetzt brauch ich ganz dringend was leckeres ...

                        Danke für das Rezept. Hab ich gleich meiner Frau geschickt. Die hat heute Urlaub und ich hoffe auf Hörnchen, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme ...

                        Kommentar


                          Hier das Rezept zu den Quarkfächern.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fetch?id=3924493&d=1627829802.jpg
Ansichten: 15
Größe: 150,3 KB
ID: 3924497

                          250 g Mehl
                          1 Ei
                          1 TL Backpulver
                          1 Pr Salz
                          150 g Quark
                          1 Pk Vanillinzucker
                          100 g Butter
                          Zimtzucker

                          Mehl, Backpulver, Quark, Butter, Ei, Vanillezucker und Salz in einer
                          Schüssel mit Knethaken verrühren und kneten bis es ein schöner
                          knetbarer Teig ist.

                          Von dem Teig 8 Kugeln abnehmen und nochmal rollen (schleifen).

                          Die Kugel flach drücken, auf ca. 15-20cm Durchmesser. Zweimal falten,
                          dass man Dreiecke hat. Das Dreieck dann noch mal etwas flach drücken.

                          In einer Pfanne Öl erhitzen, nicht zu heiß!

                          Fächer im heißen Öl ausbacken, von jeder Seite 2-3 Minuten, dass sie
                          schön goldgelb gebacken sind.

                          Aus der Pfanne nehmen mit Zimtzucker bestreuen.

                          Kommentar


                            Die sehen lecker aus. Werde ich bestimmt ausprobieren.

                            Kommentar


                              Elektro oder Akkuschleifer Jörg

                              Kommentar


                                Zitat von kiralein2014 Beitrag anzeigen
                                Elektro oder Akkuschleifer Jörg
                                <Klugscheißmodus an>

                                https://www.baeckerlatein.de/schleifen/

                                <Klugscheißmodus aus>

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X