Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlegen einer neuen Terrasse - Teil 3 > 4. Arbeitstag

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anlegen einer neuen Terrasse - Teil 3 > 4. Arbeitstag

    Da es leider nur möglich ist, maximal fünf Bilder pro Thema mit einzustellen, die für diesen Projekt jedoch nicht ausreichen, splitte ich mein Tagebuch über das Anlegen einer neuen Terrasse in mehrere Teile. Die vorherigen und nachfolgenden Teile können über die Verlinkungen aufgerufen werden.


    EINFÜHRUNG
    Ein befreundetes Ehepaar hat ein älteres Haus gekauft und nach den ersten Umbau- und Renovierungsarbeiten im Haus dort im Herbst vergangenen Jahres einige Räume zu einem eigenen Frisörsalon umgebaut. Dadurch blieb bislang natürlich keine Zeit zur Gestaltung des Gartens und das Geld dafür fällt ja nun bekanntlich auch nicht vom Himmel ;-) Zudem ist meine Bekannte als selbständige Friseurin tagsüber an ihren Salon gebunden und ihr Mann leidet unter einer chronische Lungenerkrankung, weswegen er zur Zeit auch wieder einmal im Krankenhaus ist. Sofern er also gerne etwas im und ums Haus machen möchte, kann er es gesundheitlich kaum bis fast gar nicht.

    Als ich vergangene Woche dort zum Haarfarben und -schneiden war, habe ich spontan angeboten, eine neue Terrasse zu bauen und mich um den Garten soweit zu kümmern, dass dieser auch seinem Namen gerecht wird.

    Hier geht's zu den anderen Arbeitstagen:
    • Arbeitstage 1 und 2 - Entrümpeln der Terrasse & Entasten von Bäumen und Sträuchern
    • Arbeitstag 3 - Planung und Entwürfe
    • Arbeitstag 5 - Gießen der Betonplatte
    • Arbeitstag 6 + 7 - Aufräumen, Platz schaffen und ungenutzte Räume nutzbar machen
    • Arbeitstag 8 - Entrümpeln der Scheune
    • Arbeitstage 9 und 10 - Einrichten der Werkstatt in der Scheune und Abbau der Blockhütte
    • Arbeitstag 11 - Restarbeiten zum Abbau der Blockhütte (oder auch: "Das Leben ist voller Überraschungen - nur kann man auf einige sehr gut verzichten") und Erweiterung der Werkbank
    • Arbeitstag 12 - "Mühsam ernährt sich das Einhörnchen" - oder wie wir Norddeutschen sagen "Löppt" (Läuft)
    • Arbeitstag 13 - Abbau der Holzterrasse vor der ehem. Blockhütte


    4. Arbeitstag

    - Fortsetzung vom Entasten der Bäume und Sträucher - oder auch - "Wie gut, wenn man einen zuverlässigen Freund hat !"


    Da ich aufgrund der Menge am Samstag nicht alles geschafft habe, geht es diesem Tag weiter mit dem Ausdünnen der Büsche und zwei kleineren Bäumen, die z.T. morsch waren bzw. drohten, auf die große Gartenhütte zu fallen.


    Es gibt Momente, an denen man an seine Grenzen kommt und dann ist es gut, wenn man einen zuverlässigen Freund hat, der einem zur Seite steht und hilft. So ist es auch mir bei dem zweiten Baum ergangen, an den ich mich dann doch nicht alleine traute. Ein Anruf und 15 Minuten später war er auch schon da, um mir dabei zu helfen ...
    DANKE Theo


    PUNKTLANDUNG - Aufgrund Theos Vorschlag, den Fall des Baumes mit einem langen Seil in die zumindest einigermaßen richtige Richtung zu lenken, fiel der Baum auf die exakt richtige Stelle!

    Perfekt hinbekommen > der Baum liegt genau da, wo er auch hinfallen sollte
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2018-03-26 Collage 4.jpg Ansichten: 1 Größe: 141,0 KB ID: 3667132





    Es macht ja schon Spaß, mit der Kettensäge zu arbeiten, abends merkt man aber dann doch, was man tagsüber getan hat. Ich war fix und fertig, als ich zuhause am Tisch zu essen saß und bin danach binnen 5 Minuten auf dem Sofa eingeschlafen
    Zuletzt geändert von –; 22.04.2018, 19:39. Grund: Verlinkung Tagebuch - Teil 10 > 13. Arbeitstag

    Du solltest ganz ganz dringend einen Motorsägenkurs besuchen und das dort gelernte umsetzen wenn du uns weiter mit deinen Geschichten unterhalten willst.

    Edit: Und nimm Kumpel Theo gleich mit und meld ihn zusätzlich beim Leitersicherheitstraining an......

    Kommentar


    • Zirkusreife Nummern liefert Ihr da ab mit allen Risiken, die damit verbunden sind.

      Der eine macht den Haushaltsleiterartisten, die andere stellt sich vergnügt neben einen angesägten Baum, an dem schon ein deutlich gespanntes Seil zerrt.

      Bitte nicht noch mal solch eine Vorstellung!

      Kommentar


        So eine unsichtbare Schutzausrüstung muß ich mir zum kettensägen auch noch zulegen. Scheint bequemer zu sein als die Schutzkleidung die ich habe.

        Kommentar


        • Bei aller Wertschätzung deiner Arbeit anmaro, aber dein Umgang mit der Motorsäge ist fahrlässig und lebensgefährlich! Man schneidet niemals nie nicht in Kopfhöhe - kickback, und du bist einen Kopf kürzer. Stell dir doch mal die Sauerei dann in diesem Garten vor. Das willst du den alten Leutchen doch wirklich nicht antun, oder?

          Besuche einen Kurs oder lass solche Arbeiten jemanden machen, der was davon versteht. Leider gehört dein Theo da auch nicht dazu.

          Das Keil einschneiden hast wohl irgendwo mal gesehen, den Sinn davon aber nicht verstanden Ich will mir gar nicht vorstellen, was passiert wäre, wenn sich deine Säge beim Anknicken des Stammes verklemmt hätte.

          Kommentar


          • Mein lieber Schwan, das war dein Glückstag.

            Kommentar


            • Ja, ich weiß und wusste, dass das nicht ganz ohne Risiko war , aber das Zeug musste nun mal weg - ich gelobe Besserung für das nächste Mal

              Kommentar


                Moin Anmaro,
                sorry wenn ich es so hart sage aber da war ganz einfach das Glück mit den dummen, hättest du das Risiko richtig einschätzen können hättet ihr nicht so gearbeitet.
                Ich hab mit der Säge auch schon manches gemacht das sehr grenzwertig war aber ich bin mit den Maschinen aufgewachsen und trage immer vollständige PSA und wenn Kumpel Theo aufgespießt im Garten liegt klettert er vielleicht nie mehr wie ein Zirkusäffchen auf der Haushaltsleiter.

                Kommentar


                • Gut, dass du das Video wieder rausgenommen hast, obwohl nun die (warnenden) Kommentare von uns nicht mehr so ganz in den Kontext zu setzen sind.

                  Kommentar


                  • Gibts die Bildchen auch größer? Ich kann nur die grobe Akrobatik erahnen, aber schwer erkennen. Theo auf der Leiter sieht schon waghalsig aus

                    Kommentar


                    • @Conan: es gab ein Video, wo das alles live und in Farbe zu sehen war .

                      Kommentar


                        Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
                        Gibts die Bildchen auch größer? Ich kann nur die grobe Akrobatik erahnen, aber schwer erkennen. Theo auf der Leiter sieht schon waghalsig aus
                        Klick aufs Profil, dort auf die Website klicken.... erstes Video anklicken.

                        Kommentar


                        • Ich mags mir garnicht ansehen, sonst komme ich auch noch auf solche Ideen. Manchmal ist weniger halt mehr, man muss nicht jeden Arbeitsschritt hier zeigen.

                          Kommentar


                          • Aus Neugierde hab ichs doch getan...
                            An der Kettensäge gibt's Zacken, die sind nicht nur zur Deko dran, auweia...

                            Kommentar


                              Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
                              Aus Neugierde hab ichs doch getan...
                              An der Kettensäge gibt's Zacken, die sind nicht nur zur Deko dran, auweia...
                              Stimmt, die Zacken sind im Hals sehr nützlich, fällt die Säge nicht in den Dreck wenn der Kopp schon unten liegt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X