Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haussanierung Bautagebuch

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • das ist ja dann super gelaufen bei euch.............................................. ..........

    Kommentar


    • Zitat von Janinez
      das ist ja dann super gelaufen bei euch.............................................. ..........
      Na ja, ich wäre schon gerne eher dort aus- und hier eingezogen ;-)

      Kommentar


      • wer macht das nicht gerne, aber es ist halt nicht immer möglich...............

        Kommentar


        • Wie Ihr ja wisst, mache ich vieles Allein, weil es mir ja Spaß macht. Trotzdem habe ich den ein oder anderen Meister an meiner Seite, wo ich mir kurzfristig Rat holen kann.
          Heute hatte ich einen Gas Wasser Schei... Installateur da. Hatte einige Fragen unter anderem zum Abfluss.
          Meine Frage war wegen dem Gefälle von den Abflussrohren. Er antwortete mir, 1%, also 1cm pro m. Ich fragte dann warum nur 1%. und jetzt kommt es.... eine wirklich wahr Antwort:
          ******* muss schwimmen!!!
          Ich Glaube dieser Satz bleibt lange bei mir im Gehirn gespeichert.
          Ansonsten habe ich heute noch den zweiten 10 Kubik Container voll gemacht. Mehr zum Geschehen später

          Kommentar


          • Puh, sooo viel Arbeit. Genauso sah es vor 15 Jahren in unserem etwas jüngerem Zechenhaus aus, und genau wie Du hatten wir drei Monate Zeit zum renovieren.

            Beginne einfach mit dem Wichtigsten. Worauf könntet ihr am wenigsten verzichten, wenn ihr dort einziehen müsst, ehe es fertig ist? Bei uns haben wir mit Strom und Wasser angefangen. Die Schlafräume waren eher Nebensache. Wir haben uns von Etage zu Etage vorgearbeitet. Erst das Erdgeschoss renoviert und später erst die Räume im Obergeschoss.

            Und wir haben Helfer aktiviert...zeitweise waren hier 15 Leute, die mitgeholfen haben, Tapeten abzukratzen und so weiter. Meine Mutter war zum Beispiel den ganzen Tag nur dafür zuständig, uns mit Futter und Kaffee zu versorgen
            Ich drück Euch die Daumen, dass es klappt!

            Kommentar


            • Ein Eigenheim kann auch eine grosse last sein. Keine viele die daran kaputt gegangen sind. Hoffe das es bei dir nicht so wird

              Kommentar


              • Zitat von Timo1981
                Ein Eigenheim kann auch eine grosse last sein. Keine viele die daran kaputt gegangen sind. Hoffe das es bei dir nicht so wird
                Oder das schönste Hobby das es für den passionierten Heimwerker gibt. Think positive. Sonst braucht man mit so einem Projekt erst gar nicht anfangen.

                Kommentar


                  Bin auch gerade dabei das Zimmer meiner Tochter durch einen Anbau zu vergrößern, leider war letzte Woche die Bauaufsichtsbehörde bei mir und das das Projekt eingestellt. Irgend einem Nachbarn hat es nicht gepasst und hat mich abgeschätzt . Mal sehn was rauskommt

                  Kommentar


                  • Zitat von Janinez
                    Ich finde das Bild von der begeistert arbeitenden Kleinen ganz süß,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
                    Aber sehr gefährlich
                    Für Kinder normal keine Arbeit den die Fliesen sind scharf wie Rasierklingen.
                    Ich weis wovon ich rede, den mein Kollege und ich hatten mal Fliesen abgeklopft mit Fäustel und Meißel. Die Fliese springt ab und Platzt und ein Splitter ist am Handgelenk von meinem Freund gelandet und hat die Schlagader getroffen das ganze Bad war voller Blut und zum Glück war eine Arztpraxis im Haus.

                    Kommentar


                    • Hui, was für ein Samstag, aber es hat Spaß gemacht. Aber wo fange ich heute an? Ich lese gerade mir eure Beträge durch.

                      Klar machen wir erst die Dinge, die wir als erstes zum Leben brauchen, ob ohm ich der Meinung bin, das wir alles schaffen werden. Zwei dinge hebe ich mir aber grundsätzlich für den Winter auf
                      Das mit den Helfern und den Eltern die für die Verpflegung sorgen hört sich gut an. Aber wir sind hier so gut wie auf uns alleine Gestellt. Eine Nachbarin bringt immer Getränke und was zum essen. Das ist schon Hilfreich. Dann haben wir noch unsere Tochter, die auch Betreut sein möchte, was am Wochenende sehr schwer ist. Aber Sie möchte ja immer wieder mitmachen, auch Wenn es nur Kleinigkeiten sind. Achja und keine Sorge, wir achten darauf, das sie nur sowas macht, wo sie sich nicht verletzen kann. Es ist zwar schwer, aber sie hat richtig Fun und das ist auch wichtig.

                      Aber was ist Heute so passiert. Die Entkernungsarbeiten sind soweit abgeschlossen. Wir haben ca 30 Kubikmeter rausgeholt, und ein 10 Kubikmeter Container wird noch an Holz dazu kommen. Aber das kann ich immer so schlecht abschätzen
                      Meine Frau hat schon in der obersten Etage die Schlitze für die Elektroanlage geschlitzt und gestemmt und auch die Schalterdosen eingefräst. Ich habe unten noch einiges rausgeholt, was wir nicht brauchen.
                      Des Weiterein haben ich heute noch die Dachbodenlucke ausgeschnitten. Ich weis, das hört sich alles unkoordiniert, aber dahinter steht ein Plan. Erstmal muss alles raus was Stört, und dann kann man wieder aufbauen. Und das meine Frau heute schon die Schlitze gemacht hat, liegt daran, das ich nicht wusste, was sie sonst machen sollte
                      Wenn wir doch schon das Thema Elektro haben, ich mache eine klassische Elektroinstallation, mit parallelen EIB-Bussystem.

                      So Nun ist erstmal gut für heute mit schreiben. Morgen geht es weiter....

                      NACHTRAG: Heute haben wir auch den Garten eingeweit und haben zum Mittag gegrillt und Töchterchen hat heute auch einen Sandkasten bekommen, Sie soll ja auch nicht unbedingt immer mithelfen, sondern nur wenn sie möchte.

                      Kommentar


                      • Langsam geht geht Woche Zwei dem Ende zu. In dieser Woche waren wir natürlich nebenbei noch Arbeiten, das muss ja sein, ohne Arbeit kein Haus aber wir haben wieder einiges geschafft. In dieser Woche haben wir die Schlitze für die Kabel gestemmt und sind soweit auch durch das komplette Haus durch. Im OB haben wir die Kabel im Dachboden verlegt. im EG haben wir uns entschlossen,diese im Boden zu verlegen. Da die Dielen sowieso raus fliegen, haben wir in jedem Zimmer eine Runde rum die Dielen gekürzt und den Untergrund dreigelegt. Dort werden morgen 100er KG Rohre verlegt wo die Kabel im Boden drin verlegt werden. natürlich kommen auch noch Fedeldrähte mit ein.

                        Kommentar


                        • ohh Woody das muss ja ein furchtbarer Schreck gewesen sein.......................

                          Kommentar


                          • Nachdem wir gestern richtig rangeklotzt haben, haben wir heute mal einen Familientag gemacht ohne Baustelle, das war auch mal richtig schön und auch ein MUSS.

                            Morgen werde ich den Platz für den Zählerschrank aus Putzen und dann denke ich, das wir am Freitag auch Strom im Haus haben und nicht die Nachbarn fragen müssen, auch wenn es die gerne machen.
                            Wenn wir Strom haben, haben wir auch wieder andere Möglichkeiten und können auch einige dinge Fertig stellen. Am Samstag habe ich Teile des Dielenbodens im Erdgeschoss entfern und einen Schacht gegraben. In den Schacht habe ich dann ein 100er PVC Rohr verlegt. Dort kommen dann die Elektroleitungen durch. Hoffe ich komme mit dem 100er Rohr aus. Für die Busleitung haben wir ein separates Rohr verlegt.

                            In der Letzten Woche haben wir auch teile des Garten Freischneiden lassen

                            Kommentar


                            • Zitat von PapaBaer
                              Nachdem wir gestern richtig rangeklotzt haben, haben wir heute mal einen Familientag gemacht ohne Baustelle, das war auch mal richtig schön und auch ein MUSS.
                              Jaaa, Kraft sammeln für die nächsten Arbeiten, richtig so! Das ist prima und gaaaanz wichtig

                              Kommentar


                              • Da hast Du ja noch so einiges vor Dir, hast ja eine richtige Wildnis............................

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X