Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stichsäge und Blätter bei kleinen Projekten

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Im Moment ist aufgrund diverser anderer Arbeiten (Beruf, Garten) und einer akuten Rippenfellentzündung ein bisschen "tote Hose", was Holzprojekte anbelangt. Der Keller wird zurzeit als Zwischenlager für andere Dinge genutzt. Selbst wenn ich wollte, komme ich da nicht rein.

    Ich habe zwar den offiziellen Auftrag des weiblichen Hausvorstandes bekommen, zwei massangefertigte Regale zu bauen, nur wann wurde mir nur vage mit den Worten "so schnell wie möglich" mitgeteilt. Unter Druck kann ich als Mann doch nicht arbeiten...

    Aber, wenn es soweit ist, wird es hier gewohnt dokumentiert.

    Bis dahin, euch weiterhin gutes Gelingen.

    Kommentar


    • Dann tritt mal ein wenig kürzer und ich wünsche Dir gute Besserung........................

      Kommentar


      • Vielen Dank für den Genesungswunsch! Ist auch schon gleich besser...!

        Kommentar


        • jaja ............was so Hexenwünsche alles bewirken............................................

          Kommentar


          • Wieder mehr als eine Woche rum, ohne dass ich zum Hobbywerken den Keller gesehen habe. Untätig war ich nicht, allerdings stand nur der platte Hinterreifen vom Fahrrad meiner Tochter zur Reparatur an. Rasen musste gesät werden. Heckenformschnitt. Vordringlich Gartenarbeit also. Und auf der Parzelle war ich noch gar nicht.

            Die Projekte "Schreibtisch für Kinderzimmer" und "Schuhschrank mit Sitzbank" sind noch in weiter Ferne, da ich beruflich einiges für Ende Mai vorbereiten muss.

            Die Stichsägeblätter fristen im Moment ihr Dasein im Standby-Modus. Sauber und luftdicht verpackt in ihrem schicken Plastelin-Hotel. Natürlich hat jedes ein Einzelzimmer. Aber die werden ganz bestimmt nicht schlecht.

            Und darum bin ich froh, die Tagebuchform im Forum zur Darstellung gewählt zu haben. Das lässt Freiraum für die Zeit, wo ich tatsächlich sinnvoll mit den Blättern arbeiten kann, anstatt sinn-und planlos an irgendwas rumbastel, nur um ein (oder kein) Ergebnis erzielen zu können.

            Euch weiterhin gutes Gelingen.

            Kommentar


              Immer das Gleiche mit den Billigklamotten... Neueste Erfahrung, ganz aktuell: Balkonblumenkastenhalterungen aus dem Billigbaumarkt. Made in China (Abgekupfert in Form und Farbe bis ins Detail)... geht nicht, funktioniert nicht, hält nicht, wackelt, lebensgefährlich für die Welt unter dem Balkon. Das Metall verbiegt sich, wenn man einmal scharf hin sieht, Gewinde und Flügelschrauben sind beim ersten Mal festziehen schon hinüber etc. Habe dann das Original gekauft im richtigen Baumarkt für vier mal so viel Geld. Und siehe da, die sehen genau so aus, passen - halten - alles kein Problem. Hätte ich mir den Versuch mit dem billigen ****** gespart wäre das Ganze 20% billiger gewesen, ich hätte viel Zeit gespart und mich nicht ärgern müssen. Was lernt uns das? Eben...!

              Kommentar


              • Hallo und guten Abend Samy1989,
                das tut mir leid mit deinem Fehlkauf. Ist mir mit einigen Sachen sicherlich auch schon passiert. Z. B. mit günstigen Baustellenradios. Das ließe sich locker auf alle Lebensbereiche ausweiten.

                Auf die Stichsägeblätter bezogen kann ich das bisher nicht behaupten. Alle vier Blätter, wenn auch zeitweise wenig genutzt, weisen bisher keine Ermüdungserscheinungen auf. Und von daher kann ich deinen verallgemeinert geschriebenen Satz "Was lernt uns das? Eben!" absolut nicht unterstreichen.

                Ich bin da eher pragmatisch und probiere das aus, bevor ich sage "alles Schrott". Kostet mich Geld, sicherlich, aber die 2,49 Euro bringen mich nicht mehr näher an die Million ran.

                In diesem Sinne: weiterhin gutes Gelingen! Und einen schönen Feiertag morgen.

                Kommentar


                • Ich konnte gestern aufgrund eines Urlaubstages endlich mal wieder im Keller zugange sein. Ich habe auch mal wieder "Futter" für das Tagebuch produzieren können. Da ich es heute nicht schaffe und morgen/übermorgen beruflich unterwegs bin, werden die Ergebnisse am Wochenende geliefert.

                  Kommentar


                  • finde ich aber toll, dass Du da weiter machst .........................................

                    Kommentar


                    • Hallo Janinez, klar mache ich weiter. Anders gesagt: ich hatte nie aufgehört. So, wie ich gerade zeitlich aufgestellt bin, ist auch die Nutzung der Stichsäge und Blätter im realen Leben bei mir. Ich nutze diese, sicherlich. Aber eben halt auch mal drei Wochen dann gar nicht.

                      Ich gehe davon aus, das "Phänomen" hat fast jeder Heimhandwerker von Zeit zu Zeit.

                      Kommentar


                      • na klar ist das bei mir auch so, ich meinte eher damit, daß Du Deine Vergleiche und Erfahrungen hier weiter aufführst...........und das finde ich einfach toll

                        Kommentar


                        • Ich vernachlässige das Tagebuch etwas (etwas mehr, als gewollt), bin im Moment aber mit beruflichen Dingen eingedeckt. Ich hatte am 26.05. einen Abend ca. zweieinhalb Stunden Zeit, etwas im Keller zu basteln. Projekt „Sitzbank für Schuhe“ für den Flur vorantreiben, bzw. den Schreibtisch für die Tochter halbwegs zur Vollendung zu bringen.

                          Hier die Ergebnisse des Abends:

                          Kommentar


                          • TESTBEDINGUNGEN

                            Material: Kiefer 18mm
                            Stichsäge: Festool Carvex 400 EBQ
                            Sägeblatt: Parkside Universalblatt (keine weitere Bezeichnung vorhanden)
                            Einstellungen Stichsäge: Automatik (Sanftanlauf, dann MAXIMALE LEISTUNG)
                            Sägerichtung: von oben
                            Schnittlänge: 5 cm


                            ERGBENIS:

                            BILD 1 = Maschine und Einstellungen
                            BILD 2 = Keine Aurisse, sehr saubere Schnittkante
                            BILD 3 = Schnittkante ohne Blitz, gleiches Ergebnis

                            SUBJEKTIV:

                            Sehr leichtgängiger Schnitt, ohne Druck, ohne Vorschub. Das sehr weiche Holz lässt sich trotz des kurzen Stückes sehr gut einlängen.

                            NACHBEARBEITUNG:

                            Mit 320er-Schleifpapier kurz alle vier Seiten entgraten.

                            Kommentar


                            • TESTBEDINGUNGEN

                              Material: Kiefer 18mm
                              Stichsäge: Carvex 400 EBQ
                              Sägeblatt: Bosch T308BOF
                              Einstellungen Stichsäge: Automatik (Sanftanlauf, dann MAXIMALE LEISTUNG)
                              Sägerichtung: von oben
                              Schnittlänge: ca.5 cm


                              ERGBENIS:

                              BILD 1 = Maschine, Einstellungen, Sägeblatt
                              BILD 2 = Kein Ausriss, sehr saubere Schnittkante

                              SUBJEKTIV:

                              Der Schnitt war sehr leichtgängig. Ohne Druck ohne Vorschub musste ich, trotz des arg kleinen Schnittbereiches, höllisch aufpassen, nicht aus dem Schnittbereich raus „zu rutschen“.


                              NACHBEARBEITUNG:

                              Je Seite einmal kurz entgraten mit 320er-Schleifpapier

                              Kommentar


                              • FAZIT und ENDERGEBNIS vom 26.05.2015:

                                Maschine:

                                Die Carvex lässt auch solche relativ kurzen Schnitte zum Ablängen ohne Probleme zu. Der relative massive Schlitten lag konstant auf der rechten Seite auf. Dank Sanftanlauf ist auch das „Treffen“ der Schnittmarkierung kein Problem.

                                Blätter:

                                Eine wirklich leichte Aufgabe für die Blätter. Das Kiefernholz ist weich, gegen die Faser haben beide Blätter keine Probleme mit einer sehr sauberen Schnittkante. Im Prinzip stellen solche Schnitte die für mich typischen Arbeiten dar. Millimeter-Schnitte zum Ablängen. Die Maschine tut ihr übriges, so dass diese „Aufgabe“ eine überwindbare Hürde darstellt. Mit der eingemotteten Skil habe ich immer Bammel vor solchen Kürzungen gehabt.

                                Ausblick:

                                Ich habe hier noch knapp 50 Bilder vom nächsten Schnittergebnis des Abends („Sitzbank“), 4-maliges Ausklinken eines 24mm Zwischenbrettes für die Bank. Die werde am Donnerstag im Zug nach Düsseldorf mit einen Notizen zusammen aufarbeiten und dann am Abend mit den Bewertungen hochladen.

                                Jetzt gehe ich den Keller aufräumen und dann entspannt mit der Familie den Sonntag genießen. Die hat sich verdient, dass ich endlich mal wieder Zeit mit Ihr verbringe!

                                Euch weiterhin gutes Gelingen!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X