Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gartenwindmühle, oder mal sehen wo die Reise hingeht?Bauanleitung einer Gartenwindmühle.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • da steckt ja eine wahnsinns Arbeit dahinter............

    Kommentar


    • Zitat von Janinez
      da steckt ja eine wahnsinns Arbeit dahinter............
      Na ja, ne Gartenwindmühle baut man eben nicht an 2 Wochenenden.

      Kommentar


      • Werkelst eh brav mit Janinez? Also ich schon, gedanklich zumindestens

        Kommentar


        • Schritt: 9

          Montage des Tores in den Unterbau

          Nachdem die 22,5° Schrägen an den Aufrechten Seiten angesägt sind, sollte das Tor ca. 4 – 5 mm vor den Ecksäulen stehen. Foto 1

          4mm Vorstand des Tores an den Ecksäulen. Foto 2

          Nachdem jetzt alles angepasst ist, kann das Tor montiert werden. Dazu nur an den Ecksäulen Leim angeben, so dass das Tor noch nicht mit dem Grundrahmen und dem Dachrahmen verleimt wird. Foto 3

          Nachdem der Leim getrocknet ist, alles auseinander bauen, Leim an die Dübel und die Dübellöcher angeben und alles verleimen.

          Kommentar


          • Zitat von Woody
            Werkelst eh brav mit Janinez? Also ich schon, gedanklich zumindestens
            Was werkelst Du denn mit Janinez gedanklich ???????????
            Wie macht Ihr das??????????? Telepathie???????????????

            Grins

            Kommentar


            • Ich werkle nicht mit Janinez gedanklich mit, sondern mit dir. Und ein ? reicht

              Kommentar


              • ja ich werkel auch gedanklich mit und später versuch´ich´s mal mit einem Zauberspruch

                Kommentar


                • Hallo Leute,
                  hier mal die aktuelle Zeichnung, muss zwar noch was ändern, aber so könnt Ihr schon mal sehen was geht.

                  Kommentar


                  • Wie ich seh' macht der Kampf gegen die Windmühlen schon gute Fortschritte.

                    Kommentar


                    • Zitat von shortyla
                      Wie ich seh' macht der Kampf gegen die Windmühlen schon gute Fortschritte.
                      Jup es geht voran.
                      Zu Deiner Frage im Gästebuch, die Mühle wird kein Innenleben bekommen, außer die Bremse.

                      Schönen Gruß

                      Kommentar


                      • Habe es eben erst gesehen, endlich mal eine Bauanleitung, alles super beschrieben und bebildert.
                        Da meine hinüber ist baue ich genau diese nach.
                        Bis jetzt alles einsame Spitze.
                        Was meinst du wie lange du für diese Mühle brauchst bis sie fix und fertig ist?

                        Kommentar


                        • Zitat von Holzharry
                          Was meinst du wie lange du für diese Mühle brauchst bis sie fix und fertig ist?
                          Das hängt ganz davon ab, wo ich dieses Jahr am arbeiten bin.
                          Aber bis in Herbst soll sie schon fertig sein. Ein paar kniffelige Teile kommen noch, werde Euch schon beschäftigen

                          Schönen Gruß

                          Kommentar


                          • Danke für die Antwort, da kann ich sie ja nächstes Jahr aufstellen;-)))

                            Kommentar


                            • Schritt 10
                              Tafelelement und Rollenbahn
                              Zum Bau des Tafelelements und der Rollenbahn müssen zwei Kreisschablonen angefertigt werden. Ich habe meine mit der Oberfräse und Kreisschneider aus 8 mm starken Sperrholz hergestellt.
                              Der Innendurchmesser beträgt bei beiden Schablonen 400 mm. Der Außendurchmesser bei dem Tafelelement 496 mm und bei der Rollenbahn 500 mm.

                              Schablone für die Rollenbahn Foto 1
                              Zum bau der Rollenbahn und des Tafelelements benötigt man 32 Brettchen. Foto 2
                              Welche zu vier Achtecken verleimt werden. Foto 2
                              Je zwei von diesen Achtecken werden folgendermaßen verleimt. Foto 3
                              Jetzt kommen die Schablonen zum Einsatz.
                              Je eine Schablone auf jedem Achteck befestigen. Foto 4
                              Dann mit der Oberfräse und dem Bündigfräser die überstehenden Teile des Achteckes mit der Schablone bündig fräsen.
                              Nachdem das geschehen ist, erst mal die beiden Ringe beiseite legen.
                              Denn als nächstes kommen die langen Ecksäulen.

                              Kommentar


                              • @Bastelbude

                                waren im Schritt 9 keine Zwischenlagen bei den Metallzwingen nötig?
                                Gruß Mike

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X