Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gartenwindmühle, oder mal sehen wo die Reise hingeht?Bauanleitung einer Gartenwindmühle.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von RockinHorse
    Ich denke, der Besuch würde sich lohnen, auch für dich. Aber nur bei schönem Wetter. Es gibt so viel Mühlen (Nachbauten und Originale) auf dem Gelände, aus vielen Ländern, dass es ein Vermögen kosten würde, um alle diese Mühlen an ihren Standorten zu besuchen.
    Jup, ich weiß, hatte nur noch nicht die Zeit dafür .
    Meistens turn ich im Urlaub in den Mühlen rum , bis meine Regierung so ne Schnute zieht und Gewitter im an marsch ist , dauert aber nie lange .

    Kommentar


    • Umarbeiten der Bohrungen auf 8x8mm
      Jetzt werden aus den Bohrungen 8x8mm Löcher gefertigt, dabei den eingebohrten Winkel beibehalten.
      Entweder man macht es mit dem Stecheisen, oder mit einer Raspel.

      Kommentar


      • oh ich hab da mal in Ostfriesland eine entdeckt - Privatbesitz und eigentlich alles noch original - ich bin da einfach in den Hof gefahren und hab gefragt, ob ich die anschaun darf - die haben mein Münchner Nummernschild gesehen und gemeint das wäre hier nur Privatbesitz aber sie sperren mir auf und ich soll den Schlüssel wieder ins Versteck tun. Ich glaub ich war da gut 3 Std. drin.

        Kommentar


        • Zitat von Janinez
          oh ich hab da mal in Ostfriesland eine entdeckt - Privatbesitz und eigentlich alles noch original - ich bin da einfach in den Hof gefahren und hab gefragt, ob ich die anschaun darf - die haben mein Münchner Nummernschild gesehen und gemeint das wäre hier nur Privatbesitz aber sie sperren mir auf und ich soll den Schlüssel wieder ins Versteck tun. Ich glaub ich war da gut 3 Std. drin.
          Kannst Dich noch erinnern welche das war??????
          3 Std. sind noch nix

          Kommentar


          • re. und li. Seite verjüngen

            Jetzt werden die re. und li Seite der Ruten um je 6mm verjüngt. Foto 1
            Dazu die Hobelmaschine auf 2mm Abnahme einstellen.
            Die Ruten auf den Abnahmetisch der Hobelmaschine legen und je 3x abhobeln (3x2mm= 6mm). Foto 2

            Kommentar


            • Verjüngen der Rückseite der Rute
              Jetzt wird die Rückseite der Rute um folgende Maße verjüngt (ca. 9mm). Foto 1
              Dazu die Hobelmaschine auf 2mm Abnahme einstellen.
              Dazu die Rute am 350mm Riss auf den Abnahmetisch der Hobelmaschine legen und je 4x abhobeln. Foto 2
              Darauf achten das hier einmal die 350mm und auch die 610mm verjüngt werden.

              Kommentar


              • Zur besseren Verständnis
                Hier die verjüngten Seiten re. Und li.
                Die Scheiden sind angedeutet. Foto 1
                hier die verjüngte Rückseite. Foto 2

                Kommentar


                • hmmm da müßte ich mal irgendwann in Bildern kramen - ich bin immer von Ostrgroßefeehn aus losgefahren kreuz und quer. Die stand bei einem Bauernhof mit tollen alten Gerätschaften drin. In Ostgroßefehn steht ja auch eine, aber da ist fast alles raus und sind Bilderausstellungen drin, die meisten sind ja leider nicht mehr kpl.

                  Kommentar


                  • Die Heckscheide
                    Die Heckscheide oder auch nur Scheide genannt ist eine Leiste von 8x8mm und einer Länge von255mm aus Kiefer.
                    Auch sie wird an der Rückseite um 2mm auf einer Länge von 175mm verjüngt. Foto 1

                    Kommentar


                    • Hab gerade meinen Monatsplan aufgestellt.

                      Kommentar


                      • Ein kleiner Tipp
                        Die Heckscheiden 275 mm lang machen und die Maße 80mm auf 90mm, 175mm auf 185mm vergrößern und dann die Scheiden nach dem Zusammenbau der Flügel einkürzen.

                        Viel Spaß

                        Kommentar


                        • Zitat von Bastelbude
                          Der “Keine Wellenbalken“
                          So sollte das Unterteil der Haube noch aussehen Foto 1
                          Der lose eingebaute kleine Wellenbalken 30x30mm Foto 2
                          2 Löcher von 5mm Durchmesser im der Balken bohren Foto 3
                          Detail Foto 4
                          Jetzt vollgende Masse auf den Balken anzeichnen
                          Von oben gesehen Foto 5
                          In Richtung Haubenende gesehen Foto 6
                          Dann die Aufnahme für das hintere Wellenlager ausstemmen. Darauf achten, das das Lager in 10° Schräglage eingebaut wird. Foto 7
                          So sollte das Unterteil jetzt aussehen, der Balken wird später mit 2 Holzschrauben 5x50mm befestigt. Foto 8

                          Viel Spaß
                          Hallo Uwe, hat sich bei Bild 7 ein Tippfehler (110° statt 100°) eingenistet, es muss doch einen rechten Winkel ergeben, oder.
                          Gruß Gerhard

                          Kommentar


                          • Zitat von shortyla
                            Hallo Uwe, hat sich bei Bild 7 ein Tippfehler (110° statt 100°) eingenistet, es muss doch einen rechten Winkel ergeben, oder.
                            Gruß Gerhard
                            Hallo Gerhard,
                            hast recht das mit den 100° ist richtig. Das Wellenlager liegt mit 10° Neigung in dem kleinen Wellenbalken, so das die Flügelwelle und das Lager einen 90° Winkel bilden.
                            Die Flügelwelle liegt also mit 10° Neigung in der Haube, da sonst die Flügel gegen den Turm schlagen würden und außerdem würde die Flügelwelle Kopflastig werden und aus den Lagern kippen. Hat auch was mit dem Eintrittswinkel des Windes zu tun, aber das hier zu erklären wäre glaub ich zu viel.
                            Paar Geheimnisse muss ich ja auch für mich behalten .

                            Weiterhin viel Spaß
                            Gruß Uwe

                            Kommentar


                            • nein, nein, das geht nicht, wir wollen alle Deine Geheimnisse wissen................

                              Kommentar


                              • Zitat von Janinez
                                nein, nein, das geht nicht, wir wollen alle Deine Geheimnisse wissen................
                                Na dann ein Geheimnis lüften .
                                Die Flügel an dieser Mühle werden sich drehen, sollte man Sie aber im Ihrer Größe und Form ändern wird das nicht funktionieren.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X