Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gartenwindmühle, oder mal sehen wo die Reise hingeht?Bauanleitung einer Gartenwindmühle.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Na dann Herzlich Willkommen, Mitbauer mietenspier, es ist genug zu tun.
    Gruß shortyla

    Kommentar


    • So nu kann es weiter gehen
      Schönen Gruß an alle.

      Kommentar


      • na also, dann leg los, bin froh dass der Fehler nicht bei uns lag............

        Kommentar


        • Einbau des großen Wellenbalkens 2

          Anfertigen des großen Wellenbalkens Foto 1
          Dazu den Wellenbalken auf das Untergestell der Haube legen und die drei Flugbalken anzeichnen. Foto 2,3
          Jetzt an den Stirnseiten des Balkens eine 10° Schräge anzeichnen, so das der Balken in die Haube kippt. Foto 4
          Dann die 10° Risse verbinden und den Rest anzeichnen. Foto 5
          Jetzt in den Bereichen der Flugbalken den Balken ausklinken, Foto 6
          und lose in das Untergestell einpassen. Foto 7
          Den Dachstuhl der Haube vor den Balken legen und die Schrägen anzeichnen. Foto 8, 9
          Den Balken an diesen rissen absetzen. Foto 10
          Dann den Balken wieder in das Untergestell einbauen und den Dachstuhl aufsetzen. Foto 11

          Kommentar


          • Und hier das Foto 11

            Viel Spaß

            Kommentar


            • na jetzt ging es aber mit den Bildern...........sieht großartig aus................

              Kommentar


              • Der “Keine Wellenbalken“
                So sollte das Unterteil der Haube noch aussehen Foto 1
                Der lose eingebaute kleine Wellenbalken 30x30mm Foto 2
                2 Löcher von 5mm Durchmesser im der Balken bohren Foto 3
                Detail Foto 4
                Jetzt vollgende Masse auf den Balken anzeichnen
                Von oben gesehen Foto 5
                In Richtung Haubenende gesehen Foto 6
                Dann die Aufnahme für das hintere Wellenlager ausstemmen. Darauf achten, das das Lager in 10° Schräglage eingebaut wird. Foto 7
                So sollte das Unterteil jetzt aussehen, der Balken wird später mit 2 Holzschrauben 5x50mm befestigt. Foto 8

                Viel Spaß

                In Bild 7 hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.
                Es sind nicht 110° sondern 100°.

                Kommentar


                • Das hintere Wellenlager

                  Das hintere Wellenlager besteht aus POM Kunststoff, welches ich hier bei einem Baustoffhändler bekomme. Die Straßenbauer verwenden diesen Klotz als Schlagschutz beim Naturbordstein setzen, mit dem Eisenbaun. Diesen Klotz schneide ich mit der Kreissäge so zu wie gebraucht.
                  So und nu hier das zugeschnittene Lager mit allen Maßen.

                  Kommentar


                  • na jetzt aber ein Teil nach dem Anderen...............................

                    Kommentar


                    • Einbau des hinteren Wellenlagers

                      Wie auf dem Foto gezeigt, das Lager einsetzen und durch die 3mm Löcher hindurch bohren. Dann das Lager mit 3mm Gewindeschrauben fest einbauen.

                      Kommentar


                      • Zitat von Janinez
                        na jetzt aber ein Teil nach dem Anderen...............................
                        Jup,
                        hab heute mal Zeit
                        und PC macht auch wieder was ich möchte

                        Kommentar


                        • ... und jetzt wird wieder in die Hände gespuckt ...

                          Kommentar


                          • Das vordere Wellenlager

                            Der Lagerträger
                            Für den Träger werden 2 stück 20x35mm, 65mm lang und 1 stück 35x35mm, 80mm lang benötigt. Die Hölzer, wie auf dem Foto 1 gezeigt verbinden (Dübeln).
                            Dann den Träger mittig auf den großen Wellenbalken befestigen (Dübeln oder Schrauben). Foto 2

                            Viel Spaß

                            Kommentar


                            • jetzt kommt s abergeballt ,so schnell können die ja gar nicht arbeiten......

                              Kommentar


                              • Zitat von Janinez
                                jetzt kommt s abergeballt ,so schnell können die ja gar nicht arbeiten......
                                Das schaffen die Jungs schon und wer weiß wann ich mal wieder so viel Zeit habe. Dann können Sie weiterbauen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X