Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt: Eigenbau Bandsäge

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich sag leise Servus ... Bandsäge ...

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beende ich hiermit diesen Thread.

    Inzwischen habe ich eine Entscheidung getroffen und möchte Euch nun mitteilen, dass ich das Projekt "Eigenbau Bandsäge" einstelle. Es tauchen einfach immer wieder Schwierigkeiten auf, die ich nicht Recht in den Griff bekomme. Nach über einem Jahr muß ich eingestehen, dass war zuviel oder zu schwierig ... was auch iimmer, es kann ja auch nicht immer alles funktionieren

    Spass hat es trotzdem gemacht und ich bereue nicht damit angefangen zu haben. Es hat mir, auch wenn es nichts geworden ist, sehr viel Erfahrung eingebracht und ich konnte wieder mal die ein- oder andere Kleinigkeit dazu lernen.

    Ich möchte mich bei allen bedanken, die hier so intensiv mitgelesen und mir richtig gute Tipps und Hilfestellungen gegeben haben.

    Ganz speziell natürlich bei sonouno, der mir die Farbe gesponsert hat, die darf ich behalten, hat er mir geschrieben, Danke dafür

    ... und auch bei Ricc, der mir extra ne Linksgewindeschraube gedreht hat, für meinen letzten Versuch mit dem großen Motor ... keine Angst, der findet inklusive Schraube sicher noch eine andere Verwendung

    sonouno hab ich vorab bereits per PN informiert, dass dürft Ihr natürlich auch lesen, um meine Beweggründe zu verstehen:
    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Inzwischen hab ich den Waschmaschinenmotor ja ausgebaut, weil viel zu schwach. Der Handkreissägenmotor mit ca. 1KW zieht ganz gut, ist aber viel zu laut und kreischig, HKS eben ... ausserdem müßte ich ihn wegen der falschen Drehrichtung, die ich nicht ändern kann, ausserhalb des Gehäuses verbauen.

    Provisorisch geht das zum kurz was sägen, ist aber keine Dauerlösung, da der Motor im Weg ist und so einiges an Umbauarbeiten fällig wäre.

    Der neue 1,65 KW Motor ist bärenstark, den müßte ich aber mit einer ca. 200€ teuren Drehzahlregelung ansteuern, weil er mir beim anlaufen auf Dauer sonst immer den Keilriemen zu arg erhitzt, der geht also kaputt bei.

    Ricc hat mir sogar extra ne Schraube mit Linksgewinde gedreht, damit ich den Antrieb aufschrauben kann.

    Ich komm jetzt eben aus dem Keller und hab festgestellt, der Motor passt zusammengebaut nicht in die dafür vorgesehene Aussparung im Rahmen, würde also bedeuten, ich muß 3 x 10 cm vom Rahmen aussparen. Kommt aber nicht in Frage, weil ich befürchte, der verliert an Stabilität.

    Nächstes Problem sind die Sägeblattführungen, ich hab alles exakt nach Plan gebaut und inzwischen bin ich sogar auf Alu umgestiegen und hab ne 3 Rollenführung unten und oben gebastelt ... Sägeblatt verläuft trotzdem wie S.au ... ich bekomme keinen vernünftigen Schnitt hin. Der Bau der Bandsaw Box war relativ einfach, weil ich fast nur gerade Schnitte hatte, engere Kurven verlaufen komplett.

    Was soll ich sagen ...

    Ich hab keine Lust mehr, noch mehr Zeit und Geld da reinzustecken, meine Frau schüttelt eh schon den Kopf

    Das Geld ist jetzt nicht so tragisch, ich hab schon viel mehr für größeren Blödsinn ausgegeben, aber das Dingens kostet mich eine Unmenge an Zeit ... die ich eigentlich nicht hab und auch gerne in andere Dinge investieren würde.

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


    Den Thread lass ich aber offen, der wird nicht geschlossen. Natürlich stehe ich für Fragen immer zur Verfügung und wenn möglich auch mit Rat gerne zur Seite, falls ein anderer sich auf dieses Abenteuer einlassen will

    Erstmal bleibt die Bandsäge bei mir im Keller stehen und wird weiterhin provisorisch mit dem Handkreissägenmotor betrieben. Funktioniert zwar nur mit breiten Sägeblättern und geraden Schnitten vernünftig aber ich hab halt bis jetzt leider noch keinen Ersatz*

    Bevor die Frage aufkommt, ob ich Einzelteile abgebe:

    Irgendwann werde ich sie zerlegen und die Einzelteile werden mit anderen Projekten assimiliert, viel bleibt da sicher nicht über



    * = Es ist (immer) noch nicht 100%ig sicher aber ich komme eventuell an eine gebrauchte, fast noch neue Metabo BAS 317 Precision ran ... da muß ich noch ein bischen handeln


    Nochmals vielen Dank für´s mitlesen und fibern ...

    ... bis zum nächsten Eigenbau Projekt

    Kommentar


    • Also Jogi ich muss schon sagen........................RIESEN RESPEKT!!!!!

      Einmal dafür das du dieses Projekt überhaupt begonnen hast und dich da ran getraut hast!

      Zweitens für die bisherige Ausführung vom Projekt, hat mir sehr gut gefallen und es hat nicht nur professionell ausgesehen, sondern wars auch!

      Drittens dafür, das du deinen Weg gehst und das Projekt (vorübergehend?) einstellst.

      Ich bin mir sehr sicher, das gerade du dieses Projekt auch zu einem guten Ende gebracht hättest (oder noch wirst?).


      Ich denke du brauchst auch jetzt etwas Abstand und eventuell packst du es ja doch noch mal an.

      Kommentar


      • Hach,wie gut ich das Verstehe,bei mir Steht immernoch eine selbstgebaute Hebebühne für
        Rasentraktoren rum,allein des Material kostet soviel wie ein Profigerät das zudem auch noch besser funktioniert,hab das Projekt dann auch erstmal Stillgelegt.

        Kommentar


        • Egal ob fertig, funktionierend oder nicht - Hut ab vor der bis dahin erbrachten Leistung.

          Kommentar


          • Das find ich auch. Respekt vor deiner Leistung und das nicht alles klappt mein Gott !!! ganz normal oder. Ist trotzdem Schade das die Bandsäge nicht fertig wird (kann ich aber auch verstehen).Wenn du eine günstige Bandsäge suchst schau mal ins Ebay da hab ich meine her eine Makita NP. ca 700€ hab ich für 415€ Originalverpackt "neu" bekommen. Ein Schnäppchen!!! (und das direkt vor der Haustür)

            Kommentar


              Moin,
              ich hätte natürlich gerne das fertige ergebnis gesehen aber das Projekt macht bei den Kosten natürlich keinen Sinn, kann es somit sehr gut verstehen.

              Ich hab noch eine Kleine Universal Bandsäge hier bei mir stehen von Interkrenn (also nix besonderes) da stimmt was hauptsächlich mit den Führungsrollen nicht, falls interesse besteht, weil über kurz oder lang geht das ding in den Müll.

              Kommentar


              • Das Eingestehen, ein Projekt ad acta zu legen - und dies auch zu veröffentlichen - finde ich gut, zumal ich mich auch mit dem Gedanken beschäftigt hatte.
                Wer A sagt muß nicht unbedingt B sagen, es kann auch C richtig sein.

                Gruß

                Gerhard

                Kommentar


                • Schade das Du so kurz vorm Ziel nicht weiter kommst. Aber manchmal hilft ja auch eine kreative Pause um zu neuen Lösungen zu kommen.

                  Kommentar


                  • Das ist ja Schade, aber durchaus nachvollziehbar...irgendwann muss man halt eine vernünftige Entscheidung treffen.

                    Meinen großen Respekt dass du so ein projekt angegangen bist! Siehs positiv... du konntest jede Menge dabei lernen und bist sehr viel weiter gekommen, als viele andere

                    Kommentar


                    • ... ein bischen schwieriger hab ich es mir schon gemacht, nämlich:

                      ax²+bx+c=0

                      Kommentar


                      • Jogi, irgendwie habe ich deinen Bau aus den Augen verloren :-((( - entschuldige -
                        ist natürlich ein Wahnsinns-Bau - Hut ab und Mütze dazu :-))

                        aber mir ist folgendes aufgefallen ... da die Laufräder einen größeren Umfang haben als das Riemenrad, geht die abbremsende Kraft von groß nach klein -> bremst also doppelt so stark
                        - die Antriebskraft wird also über den Riemen übertragen !!!
                        ... und hier hat Heinz v.H. recht ... die Kraft muß über die Welle übertragen werden ...
                        was zu bedeuten hätte, dass Du noch eine Übersetzung brauchen würdest

                        dein Antrieb habe ich direkt genannt ...(ist nicht ganz richtig, direkt wäre das Antriebrad der Säge direkt auf den Motor stecken)

                        ..kannst mal überdenken und auch andere dürfen sich über diese Gedanken mal äußern ...

                        auf jeden Fall dran bleiben ... "geht nicht - gibts nicht"

                        Gruß Muldi

                        Kommentar


                        • Ich bin zur Zeit Bandsägenlos

                          Die Eigenbau Bandsäge wurde inzwischen in eine andere Werkstatt ausgelagert, bleibt aber erhalten, da man sie ja für grobe Schnitte mit breitem Sägeblatt trotzdem gelegentlich ganz gut nutzen kann

                          Ich habe nun wieder ein Plätzchen frei in meiner Werkstatt ... und da ich ohne Bandsäge nicht mehr leben kann, habe ich, nach sehr langen und harten Verhandlungen endlich eine fast neuwertige Metabo BAS 317 Precision etwa zum halben Preis ergattert.

                          ... und ... ich schulde dem Verkäufer eine exklusive Bandsaw Box, wie ich sie schon als Projekt vorgestellt hab, 3 Kugelschreiber und 2 Reagenzglasvasen

                          Die Metabo befindet sich im Moment zwar noch auf dem Anhänger kommt aber die nächsten Tage in den Keller, ich muß erst noch einen alten Laborrollboy als fahrbaren Unterbau umrüsten

                          Kommentar


                            Zitat von bonsaijogi
                            Hab heut mal ein bischen weiter an der provisorischen Motorhalterung gebastelt um zu testen ob der Motor die Säge auf die richtige Drehzahl bringt ... sieht schonmal gut aus, mit 2.200 U/min. des PKS Motors läuft die Säge langsam aber rein Gefühlsmäßig OK soweit.

                            Leider hab ich heute keine Zeit mehr zum weiter testen.


                            Hallo User,
                            schon seit einiger Zeit lese ich hier still mit und bleibe oft an diesen Beitrag hängen.

                            zumal ich wie viele Andere hier im Forum mit dem Gedanken spiele, selbst eine Bandsäge zu bauen.
                            Warum ich mich jetzt zu Wort melde, ist die Idee, meine Bandsäge und Bandschleifer mit einem drehzahlgeregelten Motor von einer Handkreissäge zu betreiben.

                            Dieser Antrieb ist bei mir nicht und wie bisher von fast allen bevorzugt, mit einem Keil oder Zahnriemenantrieb, sondern mit einem Flachriemen für beidseitigen Antrieb vorgesehen.
                            Hier mal die Bezeichnung für das Riemenmaterial:

                            HABASIT Type S-18/20 Treibriemen

                            Ich habe in der vergangenen Woche mal mit Bostik Sattlerkleber 1513 Kontakkleber aus diesem Material selbst einen Riemen verschweißt. "Es funktioniert tadelos !!!

                            Der Vorteil bei dieser Planung liegt in der frei wählbren Motorausrichtung nach von oder hinten,wo bei letzteren dieser Geräuschgedämmt arbeiten kann und es ist lediglich einer Spannrolle bedarf.

                            Nach meinen Informationen ist dies die effizienteste Antriebsart.

                            Ich gehe mal davon aus, dass es für den Einen oder Anderen eine abschreckende Wirkung hatte, dass der Bau wegen eines hierzu geeigneten Motors als Antrieb nicht weiter verfolgt wird oder wurde.

                            Ich bin noch in der Anschaffungsphase einiger Komponenten wie Lager ,Welle und Feststellringe.

                            Auch die Antriebs- Riemenrolle wird zurzeit von meinem Bruder gedreht. D.h. ab der nächsten Woche werde ich erst den Bau eines Teller- Bandschleifers und später den der Bandsäge in Angriff nehmen.

                            Für beide Maschinen kommt ein Kreissägemotor von Bosch PKS (XY.) .. mit einer Phasenanschnittsteuerung 2,5 KW / 25 A aus China für 4,99€ als Drehzahlsteller in betracht.

                            Die HKSägen habe ich bei E-bay für Max. 20,- Euro pro Maschine ersteigert.

                            Die nach Abbau aller für eine Handkreissäge relevanten Teile, ist dieser Motor geradezu prädestiniert für solche Zwecke, deshalb halte ich i.M noch hinterm Berg mit dem bevorzugten KS Modell, zumal ich noch weitere Maschinen dieses Typs gebrauchen kann.

                            Was mich allerdings ein wenig wundert ist, dass ich keinen weiteren Beitrag zum Thema "Bandsäge im Selbstbau mehr zu lesen bekommen habe.

                            Waren es zeitgleich zum Beitrag von " Jogi " doch einige User, die damit begonnen haben, sich eine Bandsäge zu bauen.

                            So.....das wars erst einmal...... meine persönliche Vorstellung möchte ich mit einem Videobeitrag in YT machen.

                            https://www.youtube.com/watch?v=UcmJw5nwjvw


                            Nur soviel noch von mir:

                            Ich bin im Jahr 2008 ( damals Selbstständiger Unternehmer) zum Rentner operiert worden und nutze seitdem die massig freie Zeit dazu, Vorrichtungen für handgeführte Werkzeugmaschinen zu konstruieren.

                            LG

                            Reimund

                            Kommentar


                            • wir standen vor den selben Problem beim Bau unserer Bandsäge haben uns für eine Vorgele entschieden Das war für uns machbar. Ohne eine aufwendige Elektronik. Da unserer Motor 2800 u/min lauft und durch das runter setzen viel kraft bekommt. Alu bis 25 mm, selbst Stahl kein Problem.

                              Kommentar


                              • Hallo, ein super Bericht von Dir. Schade das es nicht so funktioniert hat wie es sollte, aber auch gut das es dich nicht entmutigt hat weiter zu machen. Nun jetzt habe ich mich trotz deiner Misserfolge auch zu einer Bandsäge von Matthias Wandel ( hoffe ich habe den Namen richtig geschrieben) entschieden. Ich möchte mir die 14 Zoll Säge bauen, die Pläne sind schon gekauft und z.t. ausgedruckt. Jetzt würde mich wohl noch interessieren ob alle anderen die gleichzeitig noch an einer Bandsäge gearbeitet haben auch ihr Vorhaben eingestellt haben? Oder gibt es noch welche die eine Bandsäge fertiggestellt haben? Mich würde es brennend interessieren wie die anderen Projekte verlaufen sind.
                                So jetzt noch einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele erfolgreiche Projekte.
                                Gruß Wolfgang

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X