Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die 1-2-do Schatzsuche III [ -=Spezial-Chat=- ]

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von fuffy1963
    Da hast du zwar Recht Jürgen, Aber trotzdem tut es einem weh, wenn mutwillig tolle Arbeit zerstört wird. Seit ich zuhause bin, bekomme ich immer öfter zu hören, das mein System zwar anstrengend, aber besser war
    Leider gibt es immer welche die das Rad neu erfinden wollen und scheitern. Da hab ich schon so viele kommen und gehen sehen mit nur einem Unterschied die wurden nicht entlassen sondern befördert. Kranke Welt.

    Kommentar


      Gute Nacht ihr beiden .

      Kommentar


        Franke, da gebe ich dir zu 100% Recht. Die größten Trotttel die wir rausgeschmissen hatten, bekamen in der Konkurenzfirma dann einen höheren Posten und mehr Geld
        So jetzt sage ich an dieser Stelle mal Gute Nacht an euch beiden. War mal wieder eine schöne Unterhaltung

        Kommentar


          Guten Morgen Jungs. Über die Behandlung und Pflege von Werkzeug kann ich auch mitreden. War schließlich 24 Jahre auf Montage/Wartung. Da erlebt man so einiges.

          Kommentar


            Guten Morgen,

            ich bekam in meiner Lehrzeit gleich zum Anfang den Auftrag, zum Feierabend hin (Rudi, ne halbe Stunde vor 16:00 Uhr. Merken!) auf der Baustelle die Leitern einzusammeln, das Werkzeug (Spachtel, Kellen, Kleistermaschine, Tapeziertisch, Moosgummirollen, Tapezierbürsten usw.) einzusammeln, zu säubern und jedem Gesellen in seinen Eimer zu legen. Die waren beschriftet und standen in dem jeweiligen Zimmer, das uns vom Polier als Lager zugeteilt wurde. Danach die Zimmer durchzufegen, in denen wir Maler gearbeitet hatten. Plus Müllsäcke rauszutragen zum Container... Überhaupt nicht machbar in 30 Minuten. Schaffte ich das nicht, konnte ich den Gesellen einen schönen Feierabend wünschen und solange alleine weitermachen, bis die Butze blitzte. In den ersten drei Monaten hab ich jeden Tag eine halbe Stunde länger gearbeitet...

            Wurde gestrichen, so musste ich innerhalb der halben Stunde (wurde später auf 45 Minuten ausgeweitet) für 5 Gesellen und den Junior-Chef das komplette Rollengeschirr auswaschen (75er-Heizkörperpinsel, Heizkörperrolle am Stiel, große Rolle am Stiel, diverse Platt Pinsel mal 6 Personen). Oftmals gab es nur kaltes Wasser auf dem Bau. Das wurde mir am Anfang einmal vom Altgesellen gezeigt. Als Ansage: wenn das bei dir nicht genauso aussieht, gibt es für jeden "Verstoß" einen "Nackenaufwärts" (mit der flachen Hand "liebevoll" den Hinterkopf hochgezogen). Jetzt weiß ich auch, warum ich am Hinterkopf heute so wenig Haare mein Eigen nenne... Ich war immer froh, wenn ich mit einzelnen Gesellen auf Privatkundschaft durfte. Da war ich nur für eine Ausrüstung zuständig...

            ... Lehrjahre sind keine Herrenjahre, wurde mir immer wieder eingetrichtert. Im Rückblick war das auch so. Aber, ich habe so verdammt viel gelernt, dass ich davon heute noch zehren kann. Und mit eigenem Werkzeug gehe ich entsprechend um. Fremdes Werkzeug fasse ich nicht mehr an! Die Ansprüche eines anderen kann ich nicht erfüllen. Darum lass ich es gleich.

            Kommentar


              Mitarbeiter und pfleglicher Werkzeugumgang gehen selten konform. Da kann ich auch mein Leid schildern. Wurde was ruiniert, will es keiner gewesen sein. Kollektivbestrafung war auch nie meins - also blieb ich auf den Kosten und Ärger sitzen. Konsequenz war, ich kaufte nichts mehr hochwertiges, denn die 90,-- - Astschere war ebenso binnen kurzer Zeit kaputt wie das 6,-- -Ding vom Discounter.

              Detto Fuhrpark. Mir blutete jedesmal das Herz, wenn ich das Innere meiner LKWs inspizierte. Aber das eigene Auto war immer blitzblank. Klar, der LKW gehörte ihnen ja nicht, also warum darauf aufpassen? Firma hat ja genug Kohle - ein riesen Irrglaube bei der Belegschaft.

              Dass aber funktionierendes Werkzeug und Maschinen die eigene Arbeit beim Kunden sehr erleichtern kann, haben meine Leute mittlerweile begriffen und ich muss sagen, heuer hatten wir keine einzige größere Reparatur Was ein neuer Mitarbeiter, der genausoviel Wert auf Ordnung und Funktionalität legt wie ich, bewirken kann.

              Kommentar


                Guten Morgen - hatte gestern leider kein Internet mehr - so Funkenmann hat jetzt auch meine Stimme+++++++++++++++++++++++++es regnet+++++++++++++

                Kommentar


                  Firmenfahrzeuge sind auch so eine Sache. Durfte bei einen Kollegen mitfahren, der hat erst den Beifahrersitz und den Fußraum freigeräumt. Ein kompletter blauer Müllsack war dann voll.

                  Kommentar


                    Mittag hat es aufgerissen, aber jetzt weht schon wieder ein eisiger Wind und es zieht zu - der Besen kommt.........................

                    Kommentar


                      Essen kommt auch gleich++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++++

                      Kommentar


                        Bei uns hat es gerade mal wieder geduscht. Ist aber nur kurz gewesen.........

                        Kommentar


                          Noch etwas Pfeffer und Salz auf die Tomate und das wird in 11min komplett weggeputzt..........

                          Kommentar


                            Hi Jürgen. Sorry, das ich zu spät bin, bin gerade erst nachhause gekommen

                            Kommentar


                              Hallo Volker! Ist doch kein Problem............................

                              Hach, die Chinesen, die chinesische und deutsche Post und auch der Zoll scheinen mich zu mögen! Meine Wellenkupplungen sind bereits eingetroffen obwohl sie laut Tracking noch irgend wo in China auf dem Weg zum Hafen/Flughafen sind………
                              Die beiden Walzen sind bereits fertig und brauchen nur noch etwas Lack und die Antriebswalze eine Gummihülle.

                              Der Rest des Tages war leider nicht so optimal. Wir mußten unseren zweiten Hund einschläfern lassen. Hatte wahrscheinlich Herzinfarkt und der Tierarzt (bei dem meine Tochter arbeitet) konnte nichts mehr machen.

                              Kommentar


                                Oh, das tut mir echt leid. Ist immer schlimm, wenn man sich von einem Haustier trennen muß

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X