Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die 1-2-do Schatzsuche III [ -=Spezial-Chat=- ]

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dann nimm eine Bosch blau, die ist etwas billiger

    Kommentar


      Ich bleibe im Ort............................. Da kann ich im Servicefall denen direkt auf die Zehen treten......

      Kommentar


        Das ist natürlich einen gesunde Einstellung

        Kommentar


          Morgen bekomme ich hoffentlich die Verglasung fertig sofern die Lasur genug angefroren ist.

          Kommentar


            Na ja, wenn sie angefroren ist, klebt sie ja auch nicht. Wolltest du mich nicht an was erinnern?

            Kommentar


              Wäre gleich gekommen..... Dann schieß mal los mit den Kreisen...............

              Kommentar


                Also. Ich habe heute mehrere Materialien getestet. Beschichtete Spanplatte, Fichten Leimholz, Pappel Sperrholz 6mm. Ich muß sagen, ich bin mehr als zufrieden. Habe bischen rumexperimentiert, und dabei festgestellt, das die Schneide für den äußeren Ring, und die Schneide für den inneren Ring nicht weit auseinander sein sollen. Eigentlich nur minimal kleiner, als die Schneide, wo ich den Durckmesser einstelle. Stelle gerade fest, das ich einen kleinen Denkfehler habe., Diese Beschreibung gilt, wenn ich ein Loch in ein Material schneiden möcht. Wenn es mir um Scheiben geht, muß ich umgekehrt denken. Die zweite Schneid fähr quasi in der Furche der ersten Schneide. Genau genommen soll sie das Material innen wegschneiden, damit die Schneide sich nicht einklemmt

                Kommentar


                  Leuchtet ein. Das bedeutet dann daß die "Schnittbreite" etwas größer ist als die Breite einer Klinge, richtig?

                  Kommentar


                    sorry. habe oben in der Beschreibung OSB vergessen zu erwähnen. In allen Materialien war der Schnitt hervorragend. Ich hatte sogar nur minimale Ausrisse an der Unterseite, was ich aber hätte vermeiden können, wenn ich das Material gedreht hätte. Aber war trotzdem so gut, da ich es nicht gemacht habe. Der Respekt mit der rotierenden Achse war natürlich da. Mit sehr wenig Druck geschnitten, und die Geschwindigkeit etwa 300 Umdrehungen gewählt, wie von Rene erwähnt. Bei der Beschreibung ist sogar von 1000 Umdrehungen die Rede, würde ich aber nie machen

                    Kommentar


                      1000UPM wäre mir bei der Konstruktion auch nicht auf der Wohlfühlseite....

                      Kommentar


                        Zitat von kjs Beitrag anzeigen
                        Leuchtet ein. Das bedeutet dann daß die "Schnittbreite" etwas größer ist als die Breite einer Klinge, richtig?
                        Genau so ist es. Unter Umständen bleibt am Schluß ein ganz kleiner Ring als Abfall übrig. Ich hatte dann auch versucht, einen Ring auszuschneiden. Das hatte mit dickem Material nicht so geklappt. Wenn du die Schneiden zu weit auseinander fährst, fehlt einfach der Freischnitt der zweiten Schneide. Von da an war mir klar, wie das Teil eigentlich richtig zu händeln ist. Mit dünnen Materialien könnte es eventuell funzen.

                        Kommentar


                          Soll aber nicht heißen, das man keine Ringe ausschneiden kann, wenn man möchte. Das muß eben über zwei Schritte gehen. Erst Außenring, dann Innenring

                          Kommentar


                            Steht das in der Anleitung nicht drin daß man die zwei Schneiden bewußt einen Hauch unterschiedlich stellen muß?

                            Kommentar


                            • Woody
                              Woody kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              eben nicht, jetzt weiß ich auch, warum ich mit dem Ding nicht wirklich Freundschaft schließen konnte

                            Zitat von fuffy1963 Beitrag anzeigen
                            Soll aber nicht heißen, das man keine Ringe ausschneiden kann, wenn man möchte. Das muß eben über zwei Schritte gehen. Erst Außenring, dann Innenring
                            Anders rum ist aber für Zuschauer viel lustiger!

                            Kommentar


                              Die Skala an dem Balken habe ich so gut wie gar nicht benutzt. Das kann man machen, wenn es nicht allzu genau sein soll. Ich wollte wissen, ob man das auch genauer machen kann. Und da kam ich auf folgende Arbeitsweise. Eine kleine Rechnung. Ich möchte für eine HT Rohr ein Loch von 50mm herstellen, und es soll press passen. Also rechne ich 50 geteilt durch 2 ist gleich 25mm Dann zähle ich 3,95mm dazu, und habe ein Endergebnis von 28,95mm Jetzt kann ich mit meinem Messschieber dieses Maß einstellen und feststellen. Nun stelle ich am Kreisschneider die Schneide so ein, das von Außenseite Bohrer bis zur Außenseite Schneide dieses Maß entsteht. Die zweite Schneide stelle ich etwas kleiner ein, schon passt das Maß sehr, sehr genau

                              Kommentar


                              • Woody
                                Woody kommentierte
                                Kommentar bearbeiten
                                dafür kriegst jetzt einen Daumen! Ob ich diese Anleitung aber im Bedarfsfall hier je wieder finden werde, wage ich zu bezweifeln
                            Lädt...
                            X