Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Windows Update crashed PC - erbitte Ratschläge - Entscheidung Microsoft oder Apple?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Maggy

    Adobe hilft Dir ansatzweise weiter.

    Die Version CS2 samt Seriennummer kannst Du kostenlos herunterladen, da sie nicht mehr im Handel ist.


    Siehe hier: https://archive.fo/255q5







    Kommentar


      Und wenn ich das anmerken darf. CS 2 ist für den Homeuser absolut ausreichend. Ich habe jahrelang damit gearbeitet und trotzdem nur einen Bruchteil des Programmumfanges genutzt.

      Kommentar


        Ein 3 Jahre alter PC gehört eigentlich nur dann zum "alten Eisen", wenn man zum einen ein schon älteres Model gekauft hat oder auch gerne ein neues haben will
        Ansonsten bieten sich 2 sehr gute Möglichkeiten an um einen betagten Rechner wieder flotter zu machen - zum einen Wechsel der Bootplatte von einer Festplatte zu einer SSD - zum anderen den Arbeitsspeicher erweitern 8 Gig sind da schon ausreichend.

        Hab gestern 2 Geräte von Platte auf SSD umgestellt - da liegen Welten dazwischen - mein 2 Jahre altes Macbook Pro ist schon super flott geworden, aber der erst 6 Monate alte Laptop von Frauchen ist wirklich derb flott geworden zuvor knapp 1 Minute zum Booten, nun keine 15 Sekunden - das selbe mit den Programmen... es lohnt sich einfach das Geld zu investieren.

        Noch was zu den "Fachmännern" in ihren Geschäften ... eine Bekannte (glaub 82 Jahre alt) hatte früher einen solchen "selbstlosen Betreuer" - der ihr das Gerät immer gewartet hatte - zB Kaspersky für 169€ im Jahr usw.... man sollte nicht jedem alles glauben der seinen Lebensunterhalt mit solchen Sachen bestreiten muss

        Kommentar


          Muß glaube ich auch anfangen was zu verlangen wenn ich die vervirten Kisten der Bekannten und Verwandten entlause.... Wenn ich da nur 20€/PC verlange bin ich in Kürze reich. Dann darf ich aber keine mehr auf Linux umstellen denn bisher habe ich von denen keine mehr gesehen........

          Kommentar


            Zitat von kjs Beitrag anzeigen
            ....Dann darf ich aber keine mehr auf Linux umstellen denn bisher habe ich von denen keine mehr gesehen........
            „Spaß“ - das liegt daran, dass die nach 3 Tagen zu einem anderen gehen und sich wieder Windows draufmachen lassen .... #duckundweg

            Kommentar


              Hatte ich sogar befürchtet! Deshalb habe ich auch eine XFCE Oberfläche so modifiziert daß sie so ähnlich aussieht wie die W7 die sie hatten. Natürlich auch so eingestellt daß das Ding ohne Password hochfährt. Bisher sind die alle noch so wie sie von mir aufgebaut waren denn ich kann immer noch von hier aus einloggen.........

              Der größte Aufwand war es denen beizubringen daß man Programme nicht wild von irgend wo runterzieht sondern ganz einfach aus dem Repository installiert. Das war so drin daß man für neue Programme auf irgend welche dubiosen Webseiten gehen muß......

              Kommentar


                So ist z.B. CHIP auch nicht mehr das, was es einmal war ...

                Kommentar


                  Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                  So ist z.B. CHIP auch nicht mehr das, was es einmal war ...
                  Chip ist mMn. keine seriöse Quelle mehr für Software. Die sind mittlerweile sehr stark werbelastig und liefern Downloads nur mit dem Chip-Installer aus, bei dem man Zusatzsoftware ab-, statt auswählen muß.
                  Zuletzt geändert von –; 18.12.2017, 01:56.

                  Kommentar


                    Danke für alle Hinweise.
                    Mein PC rattert immernoch an den Updates. Ich bin mal neugierig, was da bei raus kommt und was es dann kostet, wenn er so lange weg ist.
                    @Ottomar
                    Danke für den link zu PS 2, der hat meine Laune deutlich verbessert.

                    Kommentar


                      Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen

                      Chip ist mMn. keine seriöse Quelle mehr für Software. Die sind mittlerweile sehr stark werbelastig und liefern Downloads nur mit dem Chip-Installer aus, bei dem man Zusatzsoftware ab-, statt auswählen muß.
                      Da stimme ich voll zu und leider vergessen halt auch viele dann die Häkchen wegzuklicken.

                      Kommentar


                        Augen auf
                        beim Softwarekauf!


                        Ich habe mir bei Chip auch schon mal eine überaus klebrige Software eingefangen. Das schult für die Zukunft Aufmerksamkeit und Vorsicht ...

                        Kommentar


                          Ob Windoof oder Mac ist m.E. eine philosophische Frage. Genauso wie die des Grillens auf Gas oder Kohle. Der eine mag es so, der andere so.
                          Sicher haben alle Recht mit Ihren Anmerkungen, das dafür und das dagegen. Nur ist nicht jeder ein PC Fachmann, kann Festplatten, Grafikkarten o.ä. ein- und ausbauen. Auch das Installieren von beispielsweise Linux, ist nicht jedermanns Sache, sei es auch noch so (angeblich) einfach.
                          Die meisten möchten doch nur einen Rechner starten und erwarten das dieses Ding dann läuft. Das dem nie so ist und auch noch nie so war ist eigentlich erschreckend.

                          Zu Zeiten wo es noch die großen PC Discounter gab, hatte ich mal ein Nebengewerbe und habe Hardware verkauft. Ich weiß nicht wie viel Windows PC ich zusammengeschraubt habe. Von daher glaube ich, dass ich durchaus in der Lage bin eine Festplatte oder Grafikkarte zu tauschen. Seitdem ich aber nicht mehr an PC's schraube, fast nur noch den Rechner/Laptop zum surfen brauche, stellte sich irgendwann die Frage: Windoof oder Apfel.

                          Ich habe meinen ersten Apfel vor 8 Jahren gekauft und den Umstieg, für das wofür ich einen Rechner brauche, nie bereut. Die Bedienung, die Tastenkombinationen waren Anfangs ungewohnt. Neue Funktionen musste ich lernen und kam sehr schnell damit klar. dieser Rechner lief bis fast auf den Tag genau vor zwei Jahren. Da ist der Grafikchip abgeraucht. Reparatur nicht wirtschaftlich. Im Vergleich zum Windoof Rechner den ich min. alle 4 Monate neu aufsetzen musste, lief der Apfel ohne Probleme durch. Abstürze oder dergleichen hatte ich nie.

                          Um auf deine Eingangsfrage zu kommen: Ich habe den Umstieg, trotz der viel höheren Kosten, nie bereut. Ich brauche einen Rechner der immer Fehlerfrei läuft und schnell ist. Ich nutze nur Programme für den Mac, also keine die eine vorgegaulkete Window Oberfläche brauchen. Als Browser hab ich FF. Mein Rechner läuft schnell und stabil.

                          Das Argument, mit Apfel hast du ein kontrolliertes System, dem ist wohl so. Aber all die anderen sollten nicht meinen das es beim Gates Produkt anders ist.
                          Wie gesagt, alle haben mit Ihren Argumenten Recht, und ich mit meinen Erfahrungen auch. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

                          Frohe Weihnachten
                          Zuletzt geändert von –; 19.12.2017, 08:00.

                          Kommentar


                            Zu Chip ne kleine Anmerkung - klar bieten die die Software auch ohne Installer an - man muss beim Download lediglich "Manuelle Installation" auswählen. Dazu muss man auch mal bedenken, die Verkaufszahlen von Computermagazinen sind seit Jahren rückläufig - irgendwie wollen die dann wohl auch ihre Kinder ernähren

                            Kommentar


                              Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                              Installieren von beispielsweise Linux, ist nicht jedermanns Sache, sei es auch noch so (angeblich) einfach.
                              Die meisten möchten doch nur einen Rechner starten und erwarten das dieses Ding dann läuft. Das dem nie so ist und auch noch nie so war ist eigentlich erschreckend.
                              Wenn Du vorinstallierte Software mit Eigeninstallation vergleichst stimmt das aber die Installation eines Mainstream Linux Systems ist heute einfacher als die Installation von Windows. Meine Frau hat gerade W10 neu installieren dürfen weil es sich selbst gefressen hatte und die ganze Sucherei nach passenden Treibern und die ganzen Reboots haben ewig gedauert. Nicht mal Internet zum suchen von Treibern ging weil der passende Treiber nicht dabei war. Das Dual-Boot Xubuntu hatte sie dann in etwa 30min installiert. Das war nämlich installieren und läuft.
                              Als ich 1998 auf Linux umgestellt habe hättest Du teilweise noch recht gehabt aber die Zeiten sind auch schon lange vorbei.

                              Kommentar


                                Zitat von kjs Beitrag anzeigen
                                Als ich 1998 auf Linux umgestellt habe hättest Du teilweise noch recht gehabt aber die Zeiten sind auch schon lange vorbei.

                                Mag sein. Bin zu lange raus und habe einfach keine Lust mich da zu kümmern.

                                Ich klappe meinen Apfel auf und surfe. Ich hoffe wieder min. 6 Jahre.
                                Oder aber Schwiegersohn 1 muss ran. Soll sich die Jugend kümmern. Ich bin da raus.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X