Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unsere Umfrage zum Thema Geräte selber reparieren oder reparieren lassen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ja ja, ich meine nur das ist ähnlich wie bei alten Autos.
    Fängt das Reparieren einmal an, hört es meistens nicht mehr auf. Und bei Werkzeugen hat man schnell mit ein paar Euro mehr was neues und auch wieder mit Garantie.

    EDIT: Vor allem merkt man das ja meistens genau dann, wenn man die Sachen braucht und dann ist bei mir der Ärger vorprogrammiert ;-)

    Kommentar


    • Zitat von caad10
      ...sollte ich mal nicht weiter wissen suche ich mir (wie hier) kompetente Hilfe
      So, wie Du aussiehst und wie ich Dich kenne, ist dies äußerst selten der Fall

      Kommentar


      • Zitat von Eraser112
        Ja ja, ich meine nur das ist ähnlich wie bei alten Autos.
        Fängt das Reparieren einmal an, hört es meistens nicht mehr auf. ...
        Hinsichtlich Autos kann ich das ganz und gar nicht akzeptieren: Ich habe mir, aus dem gleichen Grund, wie Du, nach 4-5 Jahren stets einen neuen Wagen gekauft. Seit Neuwagen unerschwinglich geworden sind - jedenfalls in der Klasse, die ich benötigte als Zugwagen für'n Wohnwagen - Habe ich mir 1983 einen Mittelklasse-Neuwagen gekauft. 1998 erzielte ich DM 300 für diesen, kaufte mir einen Gebrauchten gleicher Klasse, den jetzt mein Sohn bei einer km-Leistung von über 250.000km noch fährt - ich erbte einen 16 Jahre alten mit 65.000km. Ich würde nie ein Auto aufgeben, sofern nicht etwas so durchgerostet ist, daß sich nichts mehr machen läßt. Alle enderen Verschleißteile sind nicht sooo teuer, wie ein Neuer. (reimt sich sogar) Fahrwerksteile und Motorteile sind nicht sehr teuer, wenn man die richtige Werkstatt hat.
        Bei Elektrogeräten gilt bei mir aber auch die Überlegung: reparieren (lassen), oder die Tonne. Nach Deinen Gesichtspunkten...

        Kommentar


        • Zitat von Ekaat
          Hinsichtlich Autos kann ich das ganz und gar nicht akzeptieren: Ich habe mir, aus dem gleichen Grund, wie Du, nach 4-5 Jahren stets einen neuen Wagen gekauft. Seit Neuwagen unerschwinglich geworden sind - jedenfalls in der Klasse, die ich benötigte als Zugwagen für'n Wohnwagen - Habe ich mir 1983 einen Mittelklasse-Neuwagen gekauft. Ich würde nie ein Auto aufgeben, sofern nicht etwas so durchgerostet ist, daß sich nichts mehr machen läßt. Alle enderen Verschleißteile sind nicht sooo teuer, wie ein Neuer. (reimt sich sogar) Fahrwerksteile und Motorteile sind nicht sehr teuer, wenn man die richtige Werkstatt hat.

          Es kommt je nach täglicher Fahrtstrecke aber auch auf Zuverlässigkeit an. Selbst wenn die Reparatur erschwinglich ist, ist es ärgerlich in regelmässigen Abständen am Straßenrand/auf der Autobahn liegen zu bleiben weil wieder ein Schaden am Fahrzeug ist. - Auch wenn mir das noch nicht passiert ist verstehe ich es wenn Fahrzeuge nach 4-5 Jahren abgestossen und dann durch einen Neu- oder Jahreswagen ersetzt werden.

          Kommentar


          • Das Auto meines Vaters war 15 Jahre alt und hatte 70000 Km gelaufen.
            Was ich da an Problemen mit Standschäden oder alterungserscheinungen an Gummi oder Kunststoffteilen Hatte.Es ist nicht nur die Laufleistung oder der Rost.

            Kommentar


            • Zitat von HOPPEL321
              15 Jahre .. 70000 Km gelaufen.

              das hört sich auch nicht so an als wäre der Wagen Arbeitstag für Arbeitstag deutlich über 100km gefahren ist  

              Kommentar


              • Nein,aber Wehe das Auto sprang nach 3 Wochen Standzeit nicht an um ihn zum Waschen zu fahren.

                Kommentar


                • Zitat von HOPPEL321
                  nach 3 Wochen Standzeit
                  Solange würde ich meinen gerne auch mal stehen lassen

                  Kommentar


                  • Zitat von DirkderBaumeister
                    Solange würde ich meinen gerne auch mal stehen lassen
                    Werde Rentner,dann geht das.
                    Arbeite ja auch schon drann.

                    Kommentar


                    • Zitat von HOPPEL321
                      Werde Rentner,dann geht das.
                      Arbeite ja auch schon drann.
                      Statt in rente soll ich zusätzliche Bereiche übernehmen Aber ohne Gehaltsaufstockung

                      Kommentar


                      • Zitat von DirkderBaumeister
                        Statt in rente soll ich zusätzliche Bereiche übernehmen Aber ohne Gehaltsaufstockung
                        Wie bei uns,bis zu meiner Endlassung wegen Betribsverlagerung nach Polen.

                        Kommentar


                        • Zitat von HOPPEL321
                          Wie bei uns,bis zu meiner Endlassung wegen Betribsverlagerung nach Polen.
                          Bei uns steht keine Betriebsverlagerung an und erst Recht keine Entlassung. Es sollen Zusatzqualifizierungen vermittelt werden   

                          Kommentar


                          • Ich glaube diese Thema ist für Geräte ohne Garantie. So Ich versuche zum reparieren aber Ich berücksichtige Sicherheit. Was kann Ich reparieren? Kohlebürste, Kugellager wechseln,??
                            Und welche Ersatzteile muss Ich zu Hause haben???
                            So vielleicht darft Bosch "repair kits" machen für kleine Reparaturen und Maschine Konzept Andern machen für diese "kleine Reparaturen". Alle Rest, Bosch Service.
                            Sorry mein armes Deutsch.
                            L.G. Bruno

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X