Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Gartengelände gesucht ( Düsseldorf)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Bine, oh man - Hab den Thread erst jetzt gelesen. Ist mir die ganze Zeit irgendwie nicht ins Auge gesprungen.
    Habe jetzt eben alle Seiten durchgelesen und bin echt etwas geschockt. Vor allem weil mir noch zu gut dein letztes Projekt mit der Sandsteinmauer im Kopf rumschwebt.

    Das tut mir echt unendlich leid für euch! Ich drück euch auf jeden Fall alle damit ihr in der nächsten Zeit etwas adäquates findet.
    Bei uns in der Umgebung gibt es einige Gartenstück welche abgegeben werden, vor allem von Personen, die es körperlich nicht mehr schaffen. Hatte da erst letzte Woche eine Unterhaltung mit einer netten älteren Dame, ob ich niemand wüsste der ihr Gartenstück übernehmen möchte. Und das ist schon irrwitzig, mir ist niemand eingefallen
    Doch dann müsstet ihr leider immer an die 400 km fahrt in kauf nehmen. Das ist dann leider auch keine Lösung.

    Der Vorschlag von StepeWirschmann ist überhaupt nicht so verrückt wie er sich anhört. Oftmals ist sowas die einzige Möglichkeit an solche Grundstücke zu kommen. Da sie meist nicht annonciert werden sondern durch Mundpropaganda weiter gegeben werden. Bestes Beispiel mein hier erwähntes Gespräch mit der älteren Dame.

    Kommentar


      Hallo ,

      warum soll ein Besitzer sein Grundstück welches Jahrelang Brachland war nicht vermieten ?
      Der Besitzer müsste es selbst so pflegen das kein Nachbar sich durch Wildwuchs gestört fühlt usw. Im Winter das Gelände Schnee und Eisfrei halten , aufpassen das Unbefugte es nicht betreten und Mist bauen oder Obdachlose es wild bewohnen. So hat er jemanden der das Grundstück pflegt und er sich keine Sorgen machen muss.
      Also eine WinWin Situation
      Unser Gelände war Brachland und kein Bauland was sich jetzt in der Mietflächennot schnell verändert hat.
      Für so ein Grundstück ist nicht das Bundeskleingartengestz zuständig weil wir keinem Verein angehören sondern das Gartenbauamt womit wir oft in Kontakt waren um zu erfahren was wir machen dürfen oder nicht , denn unser Verpächter wollte sich dahingehen natürlich auch absichern.

      Aber das steht hier ja nicht zur Debatte ob es jemand macht oder nicht.
      Kaufen bis 50000 Euro käme in Frage aber dafür bekommt man hier nicht viel-

      @Stepe , haben wieder ein Gelände im Auge, etwas außerhalb von Düsseldorf mit Strom und Wasser !
      Morgen können wir das Gelände welches zwischen 600 und 700 qm hat anschauen und uns mit dem Vermieter unterhalten.
      Ist wohl genau so ein Urwald wie wir es zuvor bei diesem Gelände hatten aber wir scheuen uns ja nicht noch einmal von vorn anzufangen.

      Kommentar


        Zitat von StepeWirschmann Beitrag anzeigen
        Ich schaue öfters mal auf Zwangsversteigerungsseiten (rein aus Interesse) und hab dort noch nie eine Wiese zum Versteigern gesehen.
        Dann eher einen verfallenen Bauernhof, den man zur Not weiter verfallen lässt.
        Über eine Zwangsversteigerung hatten meine Schwiegereltern auch Mitte/Ende der 1980er ein 5.000m² großes Grundstück mit einem etwas marodem Bauernhaus drauf für nur 12.000 DM ersteigert. So gesehen ist der Vorschlag von StepeWirschmann gar nicht so verkehrt.

        Damals lag das ersteigerte Grundstück am Rand eines kleinen Dorfes an einer Straße, die im Moor endete. Nachdem mein Mann mit seinem Vater das Grundstück, welches von den Dorfbewohnern als Mülldeponie missbraucht worden war, wieder hergerichtet hatten, haben sie dort jede Menge versch. Obstbäume bepflanzt hatten. Das alte Haus diente als Unterstand für den Trecker, den Holzbalken von einem abgerissenen Fachwerkhaus und einer Holzschuh-Kopier-Maschine und versch. anderen Sachen. In der Scheune hatte sich sogar eine Eule eingenistet. Nachdem mein Schwiegervater und kurz darauf auch mein Mann gestorben waren, hat meine Schwiegermutter das Grundstück verkauft, weil die Arbeit und Pflege für sie und uns zu viel geworden wäre. Dafür war der Verkaufspreis allerdings "nicht von schlechten Eltern". Einige Jahre zuvor hat die Gemeinde dort ein neues Baugebiet erschlossen und das Grundstück lag dadurch fast in der Mitte des Baugebiets, was sich auf den Verkaufspreis für dann sechs Baugrundstücke sehr positiv ausgewirkt hatte. Eine bessere Verzinsung hätte man über den Zeitraum bei keiner Bank bekommen. Wäre mein Mann nicht verstorben, wäre das Grundstück allerdings auch nicht verkauft worden und wäre heute immer noch ein Obstgarten, welches drumherum durch eine hohe Lebensbaumhecke nicht einsehbar war. War schon ein wirklich schönes Fleckchen Erde.

        Kleine interessante Story, die mir dazu gerade wieder einfällt:
        Nachdem mein Mann und sein Vater damals den ganzen Müll von dem Grundstück entsorgt hatte, hat mein Mann mit einem alten Einachser das Grundstück durchgepflügt. Zwischendurch ist der Einachser immer mal wieder ausgegangen, weil sich Steine in den Einachser feststeckten, die er zunächst auf eine Stelle geworfen und sich im Laufe der Zeit ein immer größerer Haufen bildete. Nachdem der Einachser wieder ausgegangen und er den Stein mit einem Hammer herausgeschlagen hatte, wunderte er sich über die Form des Steins. Als der den Sand von dem Stein abgewaschen hatte, sah er, dass das kein Stein, sondern eine Handgranate gewesen ist. Daraufhin sofort die anderen "Steine" vom Sand befreit, waren es am Ende 12 Handgranaten, die noch vom 2. Weltkrieg stammten und warum auch immer dort vergraben worden waren. Mein Mann, damals erst 17 Jahre alt, hatte so unglaubliches Glück gehabt und das gleich 12 Mal hintereinander, dass die durch das Herausschlagen mit dem Hammer aus dem Einachser nicht explodiert sind. Das hätte richtig übel enden können.

        Zuletzt geändert von –; 02.07.2021, 14:33. Grund: Textergänzung

        Kommentar


          Zitat von saberlod Beitrag anzeigen
          Hallo Bine

          Der Vorschlag von StepeWirschmann ist überhaupt nicht so verrückt wie er sich anhört. Oftmals ist sowas die einzige Möglichkeit an solche Grundstücke zu kommen. Da sie meist nicht annonciert werden sondern durch Mundpropaganda weiter gegeben werden. Bestes Beispiel mein hier erwähntes Gespräch mit der älteren Dame.
          Hallo Saberlod , dein Thread hatte ich jetzt auch glatt übersehen weil er auf der nächsten Seite war .
          Ja , die Sandsteinmauer hatte ich gerade einen Tag fertig als wir unvorhergesehen vom Verkauf erfuhren nachdem hier Interessierte rumliefen.
          Hätte ich mir natürlich auch ersparen können wenn ich vorher was vom Verkauf gewusst hätte
          Ja es wäre auch noch eine Möglichkeit an einem Gelände zu kommen.
          Mundpropaganda ist hier auch schon in der Mache , wir nutzen jeden Strohhalm den wir fassen können.

          Wie schon oben geschrieben können wir uns morgen ein Gelände in Korschenbroich anschauen ,400 km zu fahren ist dann doch etwas weit weg
          Unser Verpächter hört sich schon um weil er kennt auch wiederum viele welche Grundstücke besitzen , Freunde , Bekannte , Annoncen gehe ich am Tag mehrmals durch usw. und habe selbst Annonce geschaltet , Social Media wird auch genutzt
          Zuletzt geändert von –; 03.07.2021, 06:43.

          Kommentar


            Öh Bine ?? "Nachdem hier Interessierte rumliegen"???

            Verbuddelt die mal besser! 😁

            Kommentar


              Zitat von Bine Beitrag anzeigen
              Deshalb sag ich ja das meine Portokasse leer ist
              Wäre es kein Baugeläde vielleicht hätten wir es kaufen können , aber so geht es jetzt nicht mehr bei 1064 € /qm
              Bine, wie groß ist das Gelände?

              Kommentar


                Rookie ja die hätte ich am liebsten verbuddelt , Platz genug ist da was meinst du wer hier schon alles drunter liegt

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210612_170628558_HDR.jpg
Ansichten: 112
Größe: 1,46 MB
ID: 3920763

                Janine , zum kauf ist es zu spät. Es wurde eine Liegenschaft gegründet und beide Gelände kosten mit dem Vorderen Haus 1,5 Millionen Euro
                Das Gelände selbst ist laut qm 744,800 € wert

                Kommentar


                  Lass uns tel. ich brauch noch mehr Info

                  Kommentar


                    Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                    Lass uns tel. ich brauch noch mehr Info
                    Ich ahne schon was das vielleicht gibt😃

                    Kommentar


                      Hallo
                      @ Waltraud , hab dir per WhatApp geantwortet -

                      Also der Garten ist schon sehr wüst , Wasser gibt es aber nur Grundwasser .
                      Wir besprechen uns jetzt noch und schauen mal wie es weiter geht. Wir werde eine Nacht drüber schlafen und vielleicht bekommen wir ihn ja wieder nicht auch wenn wir möchten.
                      Zumindest darf man dort schlafen , da sind die absolut relaxed . Und unsere Hütte wie wir sie hier haben dürften wir wieder dort aufbauen. Hüttengröße ist ihnen egal.

                      Ich weiß morgen mehr .

                      Kommentar


                        Hab dir gerade geantwortet Bine

                        Kommentar


                          Zitat von kiralein2014 Beitrag anzeigen

                          Ich ahne schon was das vielleicht gibt😃
                          Das wäre der Hammer! Ich drücke die Daumen ganz ganz feste!

                          Kommentar


                            Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

                            Das wäre der Hammer! Ich drücke die Daumen ganz ganz feste!
                            Das kommentiere ich mit dem wichtigsten Satz eines jeden Sportreporters:

                            Ja, absolut!

                            Kommentar


                              Wenn ich jetzt zwischen den Zeilen lese... Hört sich das fast ja nach einer neuen alten Lösung an... Zumindest würde ich es dir gönnen, Bine

                              Kommentar


                                Guten Morgen ,
                                Danke ihr lieben , es tut echt gut Zuspruch von euch zu erhalten .
                                die Option was altes /neues zu bekommen wäre der Wahnsinn und ein absoluter Traum. So einfach stelle ich es mir allerdings nicht vor.
                                Wir warten hier noch auf Rückantwort vom Garten in Korschenbroich , den Garten würden wir wohl nehmen schon alleine mit dem Hintergrund das wir erst mal ein Gelände hätten um unsere Pflanzen zu retten.
                                Natürlich können wir nur die retten welche noch nicht zu groß sind . Unser Haus könnten wir auch mitnehmen und alles andere,
                                Der Garten ist eher 450 qm groß aber die Größe spielt erst mal keine Rolle für mich, Hauptsache einen Garten.
                                Sollten wir den Garten erhalten , werden wir ihn nehmen. Zur Not kann man ihn ja wieder kündigen falls ein Umzug nicht nötig ist

                                Boahh , habe ich schon mal erwähnt das ich warten hasse ? Da hängt man die ganze Zeit mit den Füßen in der Luft und nix läuft weiter.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X